WUK Bildung und Beratung

Seit 1983 unterstützen unsere innovativen Bildungs- und Beratungseinrichtungen am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen mit vielfältigen Angeboten der Beratung, Berufsorientierung, Qualifizierung und Beschäftigung.

Zwei Teilnehmerinnen des Kooperationsprojekts spacelab

Organisation

An 10 Standorten in Wien und Niederöster­reich unterstützen wir mit ebenso vielen Einrichtungen und Projekten jährlich mehr als 5000 Menschen bei ihrem Ein­stieg in die Arbeitswelt.

Darüber hinaus fungiert das WUK als Träger von 5 inhaltlich eigenverantwortlichen Projekten.

Beratung und Information

A|B|O Jugend

A|B|O Jugend unterstützt Arbeit suchende Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren durch bedürfnisgerechte Beratung von der Berufsfindung bis zum Bewerbungstraining.

Bildungsberatung in Wien

Die WUK Bildungsberatung bietet allen Menschen ab 21 Jahren kostenlose und neutrale Bildungs- und Berufsberatung.
 

Jugendcoaching und Jugendarbeitsassistenz

WUK Arbeitsassistenz

WUK Arbeitsassistenz unterstützt behinderte und benachteiligte Menschen ab 14 Jahren bei der Arbeitsplatzsuche sowie bei Schwierigkeiten in bestehenden Arbeitsverhältnissen.

WUK CoachingPlus

WUK CoachingPlus bietet Jugendcoaching für Jugendliche und junge Erwachsene bis 24 mit psychischer Beeinträchtigung oder mit Autismus-Spektrum-Störungen sowie für Schüler_innen von Kooperationsklassen an.

WUK faktor.c

WUK faktor.c bietet Jugendcoaching für behinderte und benachteiligte Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren sowie die Schüler_innen der Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik in Wien.

WUK Jugendcoaching West

WUK Jugendcoaching West ist die regionale Jugendcoaching-Einrichtung für die Wiener Bezirke 5-9 und 16-19.
 

Bildung, Qualifizierung und Beschäftigung

WUK bio.pflanzen

Die Soziale Landwirtschaft Gänserndorf beschäftigt langzeitarbeitslose Personen im Alter von 24 bis 60 Jahren in der biologischen Produktion von Zierpflanzen und Kräutern sowie in der Pflege von Grünflächen.

Jugendcollege

StartWien – Das Jugendcollege ist ein modulares Kursangebot für junge Asylwerber_innen und Asylberechtigte von 15 bis 21 Jahren. 

WUK m.power

Der WUK m.power Pflichtschulabschlusskurs bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab 16 Jahren die Möglichkeit, den Pflichtschulabschluss nachzuholen.

spacelab

Die Produktionsschule spacelab ist ein niederschwelliges Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich weder in schulischer oder beruflicher Ausbildung noch in einem Beschäftigungsverhältnis befinden.
 

Trägerschaft

Bundesweite Koordinierungsstelle AusBildung bis 18

Die Bundesweite Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 (BundesKOST) bildet die österreichweite Drehscheibe bei der AusBildung bis 18 und am Übergang Schule - Beruf.

Koordinationsstelle Jugend - Bildung - Beschäftigung

Die Koordinationsstelle Jugend - Bildung - Beschäftigung koordiniert im Auftrag von Arbeitsmarktservice, Fonds Soziales Wien, Sozialministeriumservice und Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds Aktivitäten zur beruflichen Integration behinderter, benachteiligter und ausgrenzungsgefährdeter Jugendlicher bis 24 in Wien.

Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Wien

Die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Wien unterstützt im Auftrag des Sozialministeriumservice die Umsetzung des Ausbildungspflichtgesetzes in Wien.

Selbstvertretungszentrum für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Selbstvertretungszentrum bietet Menschen mit Lernschwierigkeiten Möglichkeiten zur Erweiterung ihrer Selbstbestimmung. Das Zentrum wird von Menschen mit Lernschwierigkeiten, gemeinsam mit Unterstützungspersonen geleitet.

Zwischenzeit

Das Pilotprojekt Zwischenzeit ist ein kunsttherapeutisches Angebot für burnoutgefährdete oder von Burnout betroffe Menschen in einem aufrechten Arbeitsverhältnis.

 

Kurzinformation WUK Bildung und BEratung

Zwei Teilnehmerinnen des Kooperationsprojekts spacelab

Unser Leitbild

Unser Ziel als Betrieb ist es, am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen bei der Integration in die Arbeitswelt zu unterstützen, um ihre größtmögliche Teilhabe an der Gesellschaft zu sichern.

  1. Wir setzen uns für den Abbau von Benachteiligungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Arbeitsmarkt ein. Dadurch und durch unsere ganzheitliche Sichtweise unterstützen wir sie bei der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
     
  2. Die Grundhaltung gegenüber den Jugendlichen orientiert sich am Konzept des Empowerment. Durch unser professionelles Handeln fördern wir soziale und ökonomische Gerechtigkeit, kulturelle Vielfalt und ökologische Sensibilität. Wir arbeiten im Interesse der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Alle Angebote sind freiwillig.
     
  3. Mit unserer Bildungs- und Beratungstätigkeit setzen wir uns aktiv für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein. Wir engagieren uns für eine Gesellschaft, in der niemand wegen der ethnischen und sozialen Herkunft, des Alters oder der persönlichen Fähigkeiten und Einschränkungen, der Religion, der Weltanschauung oder sexuellen Orientierung diskriminiert wird. Bewusst fördern wir die Vielfalt in unserer Organisation. Sie stellt für uns eine große Ressource dar, die wir besonders wertschätzen und in positivem Sinne nutzen.
     
  4. Ein optimistischer Blick in die Zukunft und eine positive Grundhaltung sind uns wichtig. Unsere Aktivitäten orientieren sich am Prinzip der Nachhaltigkeit. Respekt und Wertschätzung charakterisieren das Verhältnis zu allen Prozesspartner_innen.
     
  5. Innerhalb der Struktur des WUK gibt es klare Aufgaben und Verantwortung. Es gelten die Prinzipien der Partnerschaftlichkeit und der größtmöglichen Transparenz.
     
  6. Unser Bestreben gilt der Sicherung und Steigerung der Qualität durch größtmögliche Professionalität, interne und externe Vernetzung und ein effizientes Wissensmanagement.
     
  7. Unser Tun unterziehen wir regelmäßiger Reflexion mit der Bereitschaft zu verändern, wo dies sinnvoll erscheint. Unser Handeln orientiert sich an wissenschaftlichen Standards.
     
  8. Die arbeitsmarktpolitischen Einrichtungen haben den Anspruch, innovativ zu sein. Wir verstehen es als unsere Aufgabe, die Angebote ständig weiter zu entwickeln und nutzen alle Möglichkeiten die Arbeitsmarktpolitik aktiv mitzugestalten.
     
  9. Das WUK Leitbild dient den Bildungs- und Beratungseinrichtungen als Leitplanke.

Download Leitbild

Zwei Teilnehmerinnen des Kooperationsprojekts spacelab

Wirkungsorientierung als Leitprinzip

Wirkungsorientierung bietet die Chance, neben den geforderten Kennzahlen, die Qualität unserer Arbeit auf der Grundlage unserer Werte und Prioritäten abzubilden.

Das WUK hat mit der WUK Wirkungsellipse ein Wirkungsorientierungsmodell entwickelt, dem das Leitbild WUK Bildung und Beratung zu Grunde liegt und das gleichzeitig mit Wirkungsorientierungskonzepten relevanter Anspruchsgruppen, wie Fördergeber_innen und Netzwerkpartner_innen kompatibel ist.

Die WUK Wirkungsellipse

Die WUK Wirkungsellipse basiert auf einer Wirkungskette, bei der die Dimensionen Input, Prozesse, Output, Outcome und Impact miteinander in Beziehung gesetzt werden. Bei der WUK Wirkungsellipse werden die  einzelnen Dimensionen nicht rein linear sondern in Abhängigkeit von externen und internen Einflussfaktoren dargestellt.

Folgende Leitfragen charakterisieren die WUK Wirkungsellipse, die eine Beschreibung und Abgrenzung der einzelnen Dimensionen erleichtern:

  • Income - Äußere Einflussfaktoren:  Welche äußeren Gegebenheiten sind zu beachten?
  • Organisationsinterne Einflussfaktoren: Was ist der WUK-spezifische Anteil?
  • Impact -gesellschaftliche Veränderung: Was ist in Zukunft in der Gesellschaft anders?
  • Outcome – Ergebnis für das Anliegen: Was wird bei der Zielgruppe erreicht?
  • Output - Leistung: Wie viel wird gemacht?
  • Prozesse - Aktivitäten: Was wird gemacht, um die Wirkung zu erreichen?
  • Input - Ressourcen: Was wird gebraucht?

Ansprechpartner_innen

Geschäftsleiter

Christoph Trauner
Christoph Trauner

Assistenz

Conny Liptay
Conny Liptay

Fachliche Assistenz

Eva-Maria Schneidhofer
Eva-Maria Schneidhofer

Kommunikation & Datenschutz

Philip König-Bucher

Gebäude- und Bauprojektmanagement

Guenther Häck
Günther Häck

Öffentlichkeitsarbeit

Susi Senekowitsch
Susanne Senekowitsch

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.