WUK performing arts

WUK performing arts zeigt interdisziplinäre Formate, die zwischen Tanz, Theater, Performance, bildender Kunst, Choreografie, Text und Video oszillieren. WUK performing arts steht für Risiko, für das Experiment, für Vertrauen ins Unbekannte. In Form von Koproduktionen, Kooperationen, Gastspielen oder Formaten, die eigens für WUK performing arts entstehen, bietet es lokalen und internationalen Künstler_innen Zeit, Raum, Öffentlichkeit und Unterstützung für das Entwickeln und Realisieren ihrer Projekte.

Kuratieren ist ein Bekenntnis. Ein Bekenntnis zu den künstlerischen Arbeiten, ein Bekenntnis zu den Ästhetiken. Kuratieren ist eine Wette. Eine Wette auf das Gelingen, eine Wette darauf, dass etwas scheitern kann. Und Kuratieren ist eine Liebeserklärung. Eine Liebeserklärung an die Künstler_innen, eine Liebeserklärung an die Menschen, die hinter den künstlerischen Arbeiten stehen. Sie sind es, die diese initiieren, erschaffen und sie mit uns teilen. Und so nennen wir die Formen der künstlerischen Zusammenarbeit im Sinne unserer Liebeserklärung an die Künstler_innen auch „#Langzeitbeziehung“, „#OneNightStand“ oder auch „#LoveAtFirstSight“.

In der Saison 2018/2019 besuchten mehr als 6.500 Besucher_innen unsere Performances, Partys, Hörinstallationen und szenische Lesungen. Das ist eine Steigerung von über 50 %! Unsere Besucher_innen haben aus 29 Veranstaltungen, die an insgesamt 69 Spieltagen stattgefunden haben, auswählen können. Zu sehen gab es drei Wiederaufnahmen, drei Partys, vier Mal Vienna’s First Queer Comedy Club PCCC*, eine Wienpremiere, sieben österreichische Erstaufführungen und 11 Uraufführung. Damit sind – aufgerundet und Performances während der Partys inkludiert – 90 % aller Vorstellungen zum ersten Mal in Wien gezeigt worden.

Darüber hinaus lädt WUK performing arts mit dem InsideOut WUK performing arts club interessierte Menschen ab 20 Jahren ein, sich kontinuierlich sowohl theoretisch als auch praktisch mit der Vielfalt performativer Kunst zu beschäftigen. Die Teilnehmenden können kostenlos Vorstellungen besuchen, erhalten umfassende Einblicke in die Ästhetik der Performancekunst und in die Prozesse performativer Kunstproduktion und können sich selbst darin ausprobieren.

Unser Newsletter hält Sie und Euch über unser Programm und alle Aktivitäten auf dem Laufenden. Auf Facebook und Instagram geben wir Ihnen und Euch einen Einblick in unser Tun.

Wir freuen uns auf Sie! Wir freuen uns auf Euch!

Esther Holland-Merten (Künstlerische Leitung)
und Ulli Koch (PR & Marketing)

Spielplan #Onlinedating

Der Veranstaltungsbetrieb von WUK performing arts muss derzeit pausieren. Wir wissen leider selber noch nicht, wann wir wieder aufsperren können, informieren uns daher weiterhin laufend über aktuelle Entwicklungen. Die Gesundheit unserer Künstler_innen, Besucher_innen und Mitarbeiter_innen hat oberste Priorität.

Um euch weiterhin mit Kunst zu versorgen und um mit euch im Kontakt bleiben zu können, haben wir ein kuratiertes Programm für euch zusammengestellt. Wir wissen, dass dies das reale Erleben nicht ersetzen kann, möchten aber trotzdem diesen Versuch starten,den wir als eine Ergänzung sehen, als eine Möglichkeit im Kontakt zu bleiben sowie als Zeichen dafür, dass das kulturelle Leben weitergeht. Dass Künstler_innen weiterhin, wenn auch mit Einschränkungen, tätig sind, Projekte weiter realisiert und erarbeitet werden.

Manche Inhalte wurden speziell für den digitalen Raum (um)gestaltet, andere sind Aufzeichnungen von bereits durchgeführten Vorstellungen. Zur Ergänzung unseres Programms stellen wir euch zudem ausgewählte Texte aus unserer Broschüre neun | nine zur Verfügung, die bereits fertig gedruckt im zugesperrten WUK darauf wartet von euch gelesen zu werden.

Wagner-Feigl-Forschung|Festspiele

Otmar Wagner und Florian Feigl arbeiten mit Autoteilen, die sie Frankenstein-gleich zu neuen Wesen zusammenfügen. Der Scheibenwischer, der den Takt vorgibt. Der Scheinwerfer, der die Szenerie ins rechte Licht rückt. Dazwischen Wagner und Feigl, die manipulieren, neu einstellen, projizieren, verschieben und sich dem Takt hingeben. Reflexionen über das Auto, als Massenware, als Symbolbild für Männlichkeiten, Kapitalismus, Fortschritt und Geschwindigkeit.

Den Einzug in die Räumlichkeiten der sophiensaele Berlin sowie die Premiere und einen weiteren Vorstellungstag findet ihr auf unserem Vimeo-Kanal.

25 Jahre DANS.KIAS

Jubiläumsjubel! Seit 25 Jahren gibt es nun DANS.KIAS. 25 Jahre Tanz, Choreographie und "diese Faszination für das nonverbale Theater", wie Saskia Hölbing im Interview mit der Presse erläutert.

Wir feiern 25 Jahre DANS.KIAS mit einem Videozusammenschitt der Produktionen.

09. April 2020, 20:30 Uhr
Der Videozusammenschnitt kann auf unserem Vimeo-Kanal nachgeschaut werden.

Moritz Majce + Sandra Man: CHORA (Satellite Views)

Moritz Majce + Sandra Man erschaffen Raumchoreographien und speziell für uns verlegen sie diese in den digitalen Raum. Zu sehen gibt es Videos aus dem Stück CHORA sowie Teile aus der bereits durchgeführte Live-Instalation in Berlin.

16. April 2020, 20:30 Uhr
Das Video kann auf unserem Vimeo-Kanal nachgeschaut werden.

PCCC* #14: Stay the f* home!

If you can't go to your favourite comedy Show, your favourite comedy show will come to you! 

Unfortunately you'll miss out on the cozyness of queuing for the Garderobe, the fun fight for your seat after the break and the joy of Becherpfand. For once, you'll have to put up with your cozy pants, your store-bought booze and your warmed-up sofa. But you can expect an evening of laugh-out-loud video comedy by your favourite comedians.

23. April 2020, 20:30 Uhr
Das Video kann auf unserem Vimeo-Kanal nachgeschaut werden.

Otmar Wagner: Meldungen aus dem Zwischenhirn: Ekstase & Arbeit (aus aktuellem Anlaß)

Die Arbeit hoch! schallt es am 01. Mai üblicherweise durch die Straßen. Wir nutzen die Isolation, um gemeinsam mit Otmar Wagner über den Wert und die Wertigkeit von Arbeit zu reflektieren und freuen uns auf "Meldungen aus dem Zwischenhirn: Ekstase & Arbeit (aus aktuellem Anlaß)".

30. April 2020, 20:30 Uhr
Das Video kann auf unserem Vimeo-Kanal nachgeschaut werden.

God's Entertainment: #rethink capitalism

Kapitalismus ist eine Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, findet eins als Definition im Internet. Doch was bedeutet Kapitalismus in Zeiten von Corona? Wer trägt welche Verantwortung? Wer bestimmt über wen?
In Anlehnung an die Karikatur "Die Pyramide des kapitalistischen Systems" aus dem Jahr 1911 haben God's Entertainment einen Entwurf für die Jetztzeit gestaltet.

07. Mai 2020, 20:30 Uhr
Das Video kann auf unseremVimeo-Kanal nachgeschaut werden.

Der InsideOut WUK performing arts Club

Seit 2017 gibt es den InsideOut WUK performing arts Club, ein Club für alle an Performancekunst interessierten Menschen ab 20 Jahren. Aber was passiert eigentlich im Club? Wie wird gearbeitet? Was sind die Hintergründe? In einem Video präsentieren Esther Holland-Merten, künstlerische Leiterin WUK performing arts, und Johanna Jonasch, Theaterpädagogin, Kunstvermittlerin und künstlerische Leiterin des Clubs, den InsideOut WUK performing arts Club.

14. Mai 2020, 20:30 Uhr
Das Video kann auf unserem Vimeo-Kanal nachgeschaut werden.

Performance, Tanz, TheaterPerformance

#Onlinedate Susanne Schuda: Late Night Group Therapy

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive

Late Night Group Therapy ist das Format der Gegenwart. Hier können Expert_innen die an der Gestaltung unserer Gesellschaft arbeiten ihre offenen Fragen klären.

Donnerstag, 4.6.2020, 20:30 Uhr
, Online

Performance, Tanz, TheaterPerformance

#Onlinedate Barbis Ruder: How to go viral - Update

Eine Krankheit grassiert in der Gesellschaft, übertragen von den kalt leuchtenden Bildschirmen unserer Smartphones und Laptops. Ihr Name ist ein Synonym für Selbstoptimierung, Individualisierung und Radikalisierung – INFLUENCA.

Mittwoch, 10.6.2020, 20:30 Uhr
, Online

Artikel lesen

"... ein zeitloses Thema, das uns alle angeht, aber vielleicht gerade jetzt besonders relevant erscheint."

DARUM über ihren experimentellen Performancefilm "Ausgang: Offen"

Artikel lesen

Late Night Group Therapy

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive Susanne Schuda

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben und keine Termine mehr versäumen - jetzt anmelden und alle News landen in deinem Postfach.