WUK performing arts

Auch das Jahr 2021 hält für WUK performing arts weiter zahlreiche Unwägbarkeiten bereit, die auch in absehbarer Zeit noch kein Ende finden werden. Alle Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 betreffen uns direkt als veranstaltender und koproduzierender Partner der lokalen, nationalen und internationalen Performance- und Tanzszene. Das Programm ist geprägt von Absagen und Verschiebungen und der Erkundung von Alternativen. 

Aber wir sind da: Wir laden Euch zu Livestreams ausgewählter Produktionen ein sowie zu Aufzeichnungen von Produktionen, die wir in Kooperation mit Okto ausstrahlen können. Mit unserem Veranstaltungslockdown Kalender auf unseren Social Media Kanälen zählen wir seit dem 17. November 2021 die Tage und dokumentieren mit unterschiedlichen Beiträgen auch von uns zugehörigen Künstler_innen die Zeit in der Isolation, um dennoch das Lachen und Beieinandersein weiter zu pflegen. All das findet Ihr in unserem Programm.

Im Moment haben wir noch keinerlei Planungssicherheit, wann es wie weitergehen kann mit unserem Live Programm, aber wir bleiben solidarisch, tragen die Verantwortung für uns alle und gedulden uns, bis wir wieder mit Mut und Kraft die Türen für unser Publikum öffnen können.

Wir freuen uns auf Euch! Wir freuen uns auf Sie!

Spielplan 2020 | 2021

Performance, Tanz, TheaterPerformance

Susanne Schuda: LNGT mit Barbara Wimmer

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive

"deine navi merkt sich wo du die letzten monate unterwegs warst, was natürlich, im fall, dass man mal ein alibi braucht auch ganz gut ist. aber du kennst den unterschied zwischen tracking und tracing nicht." In der zweiten Ausgabe der Late Night Group Therapy ist Überwachsungsexpertin Barbara Wimmer zu Gast.

So 28.3.2021, 22:15 Uhr | Wiederholung vom 13. bis 20.4.
, Online

Online
Performance, Tanz, TheaterPerformance

Susanne Schuda: LNGT mit Carina Altreiter

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive

Carina Altreiter bringt die Auseinandersetzung mit der sozialen Klasse in die Late Night Group Therapy. There is a lot of work to do!

So 11.4.2021, 22:40 Uhr | Wiederholung vom 19. bis 26.4.
, Online

Online
Performance, Tanz, TheaterPerformanceTheater

toxic dreams: The Adventure of Yoli Balulu and his Gang of Misfits

Oder: What's your story?

Voller Selbstzweifel, sitzt der Regisseur Yoli Balulu in seine Wiener Behausung, ernährt sich geistig von Netflix, YouTube und russo-marxistischen Softpornos. Seine Erfolge als Regisseur von Komödien wie auch Dramen sind ferne Reminiszenzen. Er konzentriert sich jetzt auf sein eigenes unausweichliches Hinscheiden und das Ende des Universums. Er beschließt eine neue soziale Bewegung zu etablieren.

Fr 23.4. bis Sa 1.5.
, Saal

Performance, Tanz, TheaterPerformanceTheater

GEISELOPER | HOSTAGE OPERA

Wir sind im Jahr 1973, in Ungarn herrscht der Staatssozialismus. Die beiden Söhne des mächtigen Partei-Sekretärs nehmen Geiseln, um ihre Ausreise in den Westen erzwingen zu können. Aber warum machen sie das? Wieso glauben sie an den Erfolg dieser Aktion? Geht es um mehr als nur die Ausreise?

Di 11. bis Mi 12.5.2021, 20 Uhr
, Online

Online
Performance, Tanz, TheaterPerformance

Rotraud Kern: Lovage

Drei Performende in einem leeren Raum. Sie reagieren auf die anwesenden Zuseher_innen. Bewegen sich. Geräusche entstehen. Auf Aktion folgt Reaktion.

Di 18. bis Mi 19.5.2021
, Projektraum

Performance, Tanz, TheaterPerformanceTheater

kollektiv kunststoff: MeinAllesaufderWelt

Spielraum Identität.
Geschichte. Innerer Zustand.
Aufschreien und verstummen. Auskotzen.
Alles. Im Hier und Jetzt.
Dinge beginnen und enden. Kriechen, schwärmen aus, quellen heraus.
Verderben.
Der ersehnte Ort kann nur gefunden werden, indem man Grenzen überschreitet.

Do 27. bis Sa 29.5.
, Saal

Performance, Tanz, TheaterMusikInstallationKonzertPerformance

Masha Qrella: Woanders

Konzert | Performance | Installation

Woanders versucht „das Ungeheuerliche erst mal zu denken“ und den Raum zu schaffen, den Thomas Brasch als „Bleiben wo ich nie gewesen bin“ herbeigesehnt hat. Einen Ort, der Außen und Innen verbindet, „unter und über den Märchen“. Zugleich setzt sie der Einsam-keit, die Thomas Brasch beschreibt, einen Raum entgegen, den sie im Kollektiv zu erweitern versucht, für ein Publikum und für andere, neue Gedanken.

Fr 1. sowie Sa 2.10.2021, 19:30 Uhr
, Saal

Neuer Termin

Magazinartikel WUK performing arts

Im WUK Magazin geben wir Einblick in unsere Produktionen und sprechen mit den Künstler_innen über ihre künstlerischen Zugänge.

Mehr laden

WUK NEWSLETTER und PROGRAMMFOLDER

Immer Bescheid wissen über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und interessante Themen?
Melde dich hier zu den unterschiedlichen WUK Newslettern an oder erhalte den monatlichen WUK Programmfolder.

HIER ANMELDEN