WUK performing arts

Herzlich willkommen bei WUK performing arts!

Seit seinen Anfängen in den 1980er Jahren spielt die darstellende Kunst im Kulturprogramm des WUK eine wichtige Rolle. Das WUK war damals nahezu der einzige Frei- und Experimentierraum für die noch junge, neue österreichische Tanz-, Tanztheater- und Performance-Szene und wird bis heute als besonderer Ort und vertrauensvoller Partner für eine rege und international etablierte professionelle Szene im Bereich zeitgenössischer darstellender Kunst in Wien wahrgenommen.

WUK performing arts zeigt interdisziplinäre Formate, die zwischen Tanz, Theater, Performance, bildender Kunst, Choreografie, Text und Video oszillieren. WUK performing arts steht für Risiko, für das Experiment, für Vertrauen ins Unbekannte. In Form von Koproduktionen, Kooperationen, Gastspielen oder Formaten, die eigens für WUK performing arts entstehen, bietet es lokalen und internationalen Künstler_innen Zeit, Raum, Öffentlichkeit und Unterstützung für das Entwickeln und Realisieren ihrer Projekte.

In der Saison 2017/2018 besuchten über 4000 Menschen die Veranstaltungen von WUK performing arts. Über 300 Künstler_innen waren an insgesamt 30 Produktionen beteiligt und wir konnten über 20 neue Kooperationsparter_innen für unser Programm gewinnen, u. a. die Europäische Theaternacht, die Integrationswoche, das brut Wien, die Universität für Darstellende Kunst Wien, das RRRIOT-Festival u. v. m.

Darüber hinaus lädt WUK performing arts mit dem InsideOut WUK performing arts club interessierte Menschen ab 20 Jahren ein, sich kontinuierlich sowohl theoretisch als auch praktisch mit der Vielfalt performativer Kunst zu beschäftigen. Die Teilnehmenden können kostenlos Vorstellungen besuchen, erhalten umfassende Einblicke in die Ästhetik der Performancekunst und in die Prozesse performativer Kunstproduktion und können sich selbst darin ausprobieren.

Unser Newsletter hält Sie und Euch über unser Programm und alle Aktivitäten auf dem Laufenden. Auf Facebook und Instagram geben wir Ihnen und Euch einen Einblick in unser Tun.

Wir freuen uns auf Sie! Wir freuen uns auf Euch!

Esther Holland-Merten (Künstlerische Leitung)
und Ulli Koch (PR & Marketing)

Spielplan

Performance, Tanz, TheaterMusikFestivalKonzertPerformanceTanzTheater

Musiktheatertage Wien 2019

Die MUSIKTHEATERTAGE WIEN sind ein international ausgerichtetes Festival für zukunftsorientierte musikdramatische Projekte. 2019 werden sie zum ersten Mal in Kooperation mit WUK performing arts ausgerichtet.

Do 12. September 2019 bis Sa 21. September 2019
, WUK Areal

Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformanceTheater

Interventionen

Zwischen:Stücke für Zwischen:Räume

Was gibt es reizvolleres im Musiktheater, als die Umsetzung künstlerischer Ideen, die sich nicht in einen Formen-Katalog einordnen lassen (müssen) und sich doch gekonnt verorten? Befreit man dann noch das Musiktheaterstück vom Theaterraum und vom Anspruch abendfüllend zu sein, kann es leicht passieren, dass man als FestivalbesucherIn der MUSIKTHEATERTAGE WIEN 2019 spontan und an einem unerwarteten Festivalort von einer Musiktheater-Intervention überfallen wird.

Do 12. September 2019 bis Sa 21. September 2019
, WUK Areal

Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformanceTanzTheater

Opera of Time

A wild Party – oder der Ball der Zeit

Opera of Time ist eine interaktive Medien-Oper von den Grenzen des Surrealen bis zu den Grenzen der Zeit - zum Stand der Dinge unserer Gegenwart, der Weltwahrnehmung der gegenwärtigen Menschheit, im Kontext der Digitalisierung aller Lebensbereiche, die die Zeit zum Maß der Dinge werden lässt.

Do 12. September 2019 19:30 Uhr sowie Fr 13. September bis Sa 14. September 2019 21:00 Uhr
, Saal

Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformanceTheater

LIES of CIVILIZATION

4 Komponist_innen / 4 Stücke / 4 Festivals

LIES of CIVILIZATION untersucht die Bruchstellen des „Zivilisations-Mythos“, der tief in's Wertegeflecht der westlichen Kulturgeschichte eingewoben ist. Vier Vertreter_innen einer jungen Komponist_innen-Generation formulieren ihre Positionen zu ZIVILISATIONSLÜGEN und wissen, dass die Euphorie über zivilisatorische Errungenschaften die unmenschlichen Machenschaften und Verbrechen dahinter all zu oft verdeckt.

Freitag, 13. September bis Samstag, 14. September 2019, 19:00 Uhr
, Projektraum

Performance, Tanz, TheaterMusikDiskussionVortrag

Austrian Music Theatre Day

Internationale Musiktheater-Konferenz

Die Musiktheatertage Wien und Austrian Music Export laden zum Austrian Music Theatre Day. Zum Einstieg bieten acht Kurzpräsentationen Einblicke in ausgewählte österreichische Produktionen. Darüber hinaus dient der Austrian Music Theatre Day dem nationalen wie internationalen Austausch aktueller Themen zwischen Musiktheaterschaffenden.

Samstag, 14. September 2019, 11:00 bis 18:00 Uhr
, Museum

Performance, Tanz, TheaterMusikDiskussionKonzertPerformance

Matinee: UTOPERAN19 und Thementalk

Bertl Mütters zivilisatorisches Klangrillenabtasten (ein Abschmelzen) taumelt zwischen Sehnsucht und Ernüchterung. Ob beim Auftauen was herausapern wird, können wir vorher nicht wissen. Überschwemmungen heutzutage sind ja immer sintflutartig, gar, wenn sie Starkregen folgen, wie es ihn »seit Menschengedenken« nicht gegeben hat. Früher hat es noch Wolkenbrüche gegeben. Gottlob sind die behoben.

Sonntag, 15. September 2019, 11:00 Uhr
, Projektraum

Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformance

Gaz

Opera dystopia

Die experimentelle Oper GAZ der Regisseurin Virlana Tkacz und der ukrainischen Komponisten Roman Grygoriv und Illia Razumeiko webt ein feines Musik-und-Text-Mosaik aus Menschlichem und Mechanischem. Irgendwo, 100 Jahre in einer entfernten Zukunft, produziert eine einzelne Mega-Gasfabrik die Energie für die gesamte Weltbevölkerung. Dann explodiert das Ding. Die wenigen überlebenden Arbeiter_innen wissen nicht, ob sie rasch mit dem Wiederaufbau der gigantischen Fabrik beginnen (um die Welt-Energieversorgung zu gewährleisten) oder besser aus dem Geschehenen lernen und nach Alternativen suchen sollten.

Dienstag, 17.09.2019 19.30 Uhr
, Saal

Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformance

Trinkerpark

Suchtpräventionsoper

Der verkrachte Musiktheater-Haufen glanz&krawall macht mit zwei schrottreifen Vans Halt vor Alkohol-Hotspots, diesmal im WUK in Wien: TRINKERPARK heißt ihre Traveling Medicine Show, die das Improvisierte, Flüchtige, den Rock’n’Roll im Musiktheater feiert.Mit eigenen Nummern, Singalongs und einer Synthese aus Pop, Elektro und klassischem Gesang entsteht eine Alkohol-Show im Geiste der Straßenmusik, verkörpert durch drei DarstellerInnen-Generationen zwischen Absturz, Abstinenz und Freiheit.

Mittwoch, 18.09.2019 bis Donnerstag 19.09.2019, 19:30 Uhr
, Hof

Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformanceTanz

DE*CIVILIZE ME!

Körper / Musik / Theater

Die Zivilisierung des Körpers ist eine notwendige Form der Implementierung von Strukturen, zumindest aus Sicht der von den politischen und ökonomischen Machtstrukturen Profitierenden. Durch Verbote, Reglementierungen und moralische Prinzipien werden Verhaltensformen definiert, die sicherstellen sollen, dass der einzelne Mensch ein funktionierender Teil der kollektiven Entität wird und bleibt. Wir tanzen für euch einen Tanz der lustvollen, ungehorsamen Nonchalance.
In DE*CIVILIZE ME! recherchieren die Choreographin Anna Knapp und die Komponistin und Sound-Artistin Angélica Castelló zu Formen und Facetten der Zivilisierung des menschlichen Körpers.

Freitag, 20.09.2019 bis Samstag, 21.09.2019,18:30 Uhr
, Flieger

Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformance

Humbug

DW16r: Songbook I Retexture von Bernhard Lang

Wir schreiben das Jahr 1841 und in New York greift das Meerjungfrauen-Fieber um sich: P.T. Barnum, amerikanischer Kulturunternehmer, Marketingstratege und selbsternannter „König Humbug“, erwirbt das Amerikanische Museum in New York. Dort präsentiert er in seinem Kuriositätenkabinett unter anderem das Präparat einer echten Meerjungfrau.
Opera Lab Berlin lassen in „Humbug“ Barnums autobiographische Auswüchse auf Bernhard Langs zeitgenössische Komposition „Songbook I“ prallen.

Freitag, 20. September 2019 bis Samstag, 21. September 2019, 19:30 Uhr
, Projektraum

Artikel lesen

Frequently Asked Question

Ein Projekt des InsideOut Wuk performing arts Club

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben und keine Termine mehr versäumen - jetzt anmelden und alle News landen in deinem Postfach.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.