WUK performing arts

WUK performing arts macht Kunst für das neue Wien, das Wien, das in den letzten Jahren einen breiten internationalen Zuzug erlebt hat. Alle Künstler_innen, die WUK performing arts in der Produktion unterstützt, kommen aus einem internationalen Kontext und haben Wien zu ihrem Lebensmittelpunkt gewählt. Im Zuschauer_innenraum und auf der Bühne sind eine ganze Reihe von Sprachen vertreten, die in der Stadt gesprochen werden, und die unterschiedlichen Zugehörigkeitsgruppen, die Wien ausmachen.

WUK performing arts realisiert interdisziplinäre Projekte, Produktionen und Formate, die zwischen Performance, bildender Kunst, Musik, Tanz, Theater, Choreografie, Digitalität, Text, Sound und Video oszillieren. In Form von Koproduktionen, Kooperationen, Gastspielen oder Formaten, die eigens für WUK performing arts entstehen, bietet es Künstler_innen aus der Performancekunst Zeit, Raum, Öffentlichkeit und Unterstützung für das Entwickeln und Realisieren ihrer Projekte. WUK performing arts steht für Risiko, für das Experiment und für Vertrauen ins Unbekannte. Künstlerische Freiheit steht an erster Stelle.

Wir freuen uns auf Sie! Wir freuen uns auf Euch!

Esther Holland-Merten (Künstlerische Leitung)
und Ulli Koch (PR & Marketing)

Spielplan 2021 | 2022

Performance, Tanz, TheaterPerformance

Late Night Group Therapy goes Okto

Die Late Night Group Therapy ist eine performativ-systemische Aufstellung, die sich den drängenden Fragen unserer Zeit stellt und diese analysiert. Auf Okto gibt es die beiden Ausgaben mit den Journalist_innen Beate Hausbichler und Nadja Hahn nun zum Nachsehen.

Sa 4.12.2021, 21:30 Uhr und Sa 11.12.2021
, Online

Performance, Tanz, TheaterPartyPerformance

Fearleaders Vienna: Army of Softness

Kalenderrelease-Party

Die Fearleaders Vienna sind wieder da! Und das Partyleben auch. Tanzen, Gespräche, Musik, am Klo anstehen, voll abgehen, gemeinsam sein. Alles wieder da. Das riecht nach Freude, Schweiß und einem Hauch von früher.

Sa 11. Dezember 2021, 21 Uhr
, Saal und Foyer

Abgesagt
Performance, Tanz, TheaterMusikKonzertPerformance

Fuckhead: Eat the rich

Wieder einmal steht der endgültige Zusammenbruch unseres alleinigen, besten und geliebten Kapitalismus unmittelbar bevor. Die Gerüchte schwirren und mutieren wie schmutzige Viren. Waldbrände, Wirbelstürme, Klimawandel, Pandemien, Trollfabriken, Konsumverzicht, Gemeinwohl, Umverteilung, Prekariat, Sklaverei, Depression, Plagiate, etcetera, etcetera. Alles doch nur Gedanken kranker Gehirne, denn tatsächlich werden wir immer leistungsfähiger, glücklicher und reicher!

Fr 28.1.2022, 20 Uhr
, Saal


Magazinartikel WUK performing arts

Im WUK Magazin geben wir Einblick in unsere Produktionen und sprechen mit den Künstler_innen über ihre künstlerischen Zugänge.

Mehr laden

WUK NEWSLETTER und PROGRAMMFOLDER

Immer Bescheid wissen über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und interessante Themen?
Melde dich hier zu den unterschiedlichen WUK Newslettern an oder erhalte den monatlichen WUK Programmfolder.

HIER ANMELDEN