WUK performing arts

Welcome to WUK performing arts!

Performing arts have played an important role in the cultural programme of the WUK since its beginnings in the 1980s. Back then, the WUK was almost the only space for free experimentation for the Austrian dance, dance theater and performance scene, then still in its infancy; and it continues to be a special venue and trusted partner to a lively and internationally established professional scene in the field of contemporary performing arts for a Vienna audience.

WUK performing arts showcases interdisciplinary formats that oscillate between dance, theater, performance, fine art, choreography, text and video. WUK performing arts has a reputation for risk-taking, for experiment, for trust in the unknown. Whether through co-productions, guest performances or formats created specifically for WUK performing arts, it offers local and international artists time, space, publicity and support to develop and realise their projects.

WUK performing arts also cooperates with various institutions in Vienna, eg with the University of Music and Performing Arts (University Course of Applied Dramaturgy), with the autonomous area of ​​dance theater performance (ttp) within WUK, with the Kunstvolkshochschule and with brut Wien.

Through its WUK performing arts club, WUK performing arts invites anyone interested to a continuous, theoretical and practical engagement with the diversity of performative art.

Subscribe to our newsletter to stay informed about our program and all activities. Our Facebook and Instagram pages also offer a window to what’s going on.

We are looking forward to seeing you!

Esther Holland-Merten (Artistic Director)
and Ulli Koch (PR & Marketing)

Repertoire

Performance, Dance, Theaterperformance

DARUM: Ausgang: offen

Eine performative Installation über den Tod

Für kaum einen Begriff kennen die Sprachen dieser Welt so viele Euphemismen wie für den Tod: Instinktiv meidet der Mensch das Tote, versucht er, es unsichtbar zu machen und an die Ränder des Wahrnehmbaren zu verdrängen. Das Tote (und als Vorstufe dazu: das Sterbende) erinnert uns an die Vergänglichkeit der Dinge und schließlich, unausweichlich, an unser eigenes Ende als das letzte notwendige Übel.

Do 2. bis Sa 4.4., Di 7. bis Mi 8.4., Fr 10.4. sowie Mi 15. bis Sa 18.4.2020
, WUK performing arts unterwegs

Abgesagt
Performance, Dance, Theaterperformancedance

DANS.KIAS: THROUGH TOUCHES

Ein Tanz der Berührungen

Auf einer leeren weißen Fläche treffen vier Menschen aufeinander. Nichts stellt sich ihnen entgegen, einer leeren Seite gleich. In Ermangelung an Dingen oder anderer Ablenkungen beginnen sie sich zu zeigen, sich miteinander zu beschäftigen und sich aufeinander einzulassen.

Mi 1.4 bis Sa 4.4.2020, 19:30 Uhr
, Projektraum

Abgesagt
Performance, Dance, Theatercomedyperformance

PCCC* #14: BETTER THAN NOTHING!

Vienna's First Queer Comedy Club

Besser als nichts ist immer noch besser als gar nichts, meinen unsere Lieblingscomedians von PCCC* - Vienna's First Queer Comedy Club.

Mo 6.4.2020, 19:30 Uhr
, Saal

Abgesagt
Performance, Dance, Theaterinstallationperformancedance

Moritz Majce + Sandra Man: Chora (Outer Space)

Live Installation

Wo leben wir? – Chora rührt an diese Frage und wird von ihr bewegt. Beweglich ist zudem der Ausstellungsraum: Wände, die kippen und Böden, die driften. In der Performance öffnen sich Tänzer_innen intuitiven Anziehungskräften. Sie folgen ihren Sinnen, lassen sich treiben, aber mit größter Klarheit. Zuschauer_innen werden zu Teilnehmenden ohne etwas zu machen. Sie verschmelzen mit dem Geschehen.

Mi 15.4. bis Fr 17.4.2020, Öffnungszeiten: 19 bis 21 Uhr, Einlass jederzeit möglich
, Projektraum

Abgesagt
Performance, Dance, Theaterperformance

Susanne Schuda: Late Night Group Therapy - 1/2020

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive

In der Late Night Group Therapy kommt erstmalig das kollektive Unbewusste in einem Polit-Talk selbst zur Sprache. Schudini The Sensitive lädt echte Expert_innen zu den Themen Machtverteilung, Digitalisierung, Klima, Medien und Ökonomie ein. Diese formulieren in einer Art szenischen Therapiesitzung eine offene Fragestellung ihres Fachgebiets.

Mi 22.4.2020, 21:00 Uhr
, Foyer

Abgesagt

Woher kommen wir? Wie sind wir hierher gekommen? Und warum interessiert es uns? Nachdem The Loose Collective von der Geburt der Erde bis zur Neandertaler-Pizza-Party durch die Zeit gereist sind, landen sie in der Zukunft in einer Karaoke-Bar, wo sie von einem anderen Leben träumen.

Mi 29.4, Do 30.4. und Sa 2.5.2020, 19:30 Uhr
, Saal und Foyer

Newsletter

Keep up to date and never miss an appointment - register now and all news will be sent to your inbox.