Ort

Saal

Performance, Tanz, TheaterPerformanceZeitgenössischer Zirkus

ON THE EDGE #8

Festival für experimentelle Zirkuskunst

ON THE EDGE ist Wien’s erstes Festival für experimentelle Zirkuskunst.

Jedes Jahr im November werden unkonventionelle und mutige künstlerische Positionen gezeigt, die Zirkus neu verhandeln und mit Performance, Tanz oder Bildender Kunst vermischen. Nationale und internationale Gastspiele treffen auf Residenz- und eigene Kreationsformate. Ein Festival als Ort des Experiments, als Raum für Diskurs und neue Ästhetiken.
Zirkus als selbstkritische und experimentelle Kunstform. Kuration als Ermöglichung und Vertrauen.

Das diesjährige Programm zeigt vom 18. bis 26. November Performances aus Österreich, Deutschland, Belgien, Tschechien, Irland und Schottland.
Installationen, Filmscreenings, Diskursformate sowie Künstler_innengespräche runden das Festival ab.

Sandra Hanschitz (AT/DE): |||||

Sandra Hanschitz etabliert in ihrer Performance "|||||" einen Tanz mit dem Cyr Wheel, ein Sport- oder Akrobatikgerät ähnlich dem Rhönrad, allerdings nur mit einem einzigen Reifen. Das Stück zeichnet Kontrollverlust, Loslassen, unerwartete Dynamiken und eine schwebende Leichtigkeit aus.

Freitag 18. bis Samstag 19.11.2022
19:30 Uhr
Saal

Weitere Infos und deine Tickets bekommst du auf der Eventseite.

© Jennifer Rohrbacher

Sinking Sideways (DE/BE): René

Mit faszinierender Synchronizität und einem komplexen System von Taktstrichen entwickeln Sinking Sideways eine Bewegungspartitur für zwei Performer_innen.

Freitag 18. bis Samstag 19.11.2022
21 Uhr
Saal

Weitere Infos und deine Tickets bekommst du auf der Eventseite.

© Jostijn Ligtvoet

Sebastian Berger (AT): Is it a trick?

In "Is it a trick?" hinterfragt der Performer Sebastian Berger konventionelle Blickführungen. In der immersiven Performance wird das Publikum selbst dabei über den Blick in die Irre geführt. Oder ist es ein Trick?

Samstag, 19.11.2022 18 Uhr
Sonntag 20.11.2022 15 und 18 Uhr
Montag 21.11.2022 19:30 Uhr
Projektraum

Weitere Infos und deine Tickets bekommst du auf der Eventseite.

© Romain Maguaritte

coffee & circus curated by Initiative feministischer Zirkus

Die Initiative feministischer Zirkus lädt im Vernetzungs- und Diskursformat coffee & circus zum Austausch über die Raumverteilung in der Zirkusszene ein: Wer wird sichtbar? Welche Körper sehen wir auf Bühne und wer entscheidet, wer wie viel Raum bekommt? Die Vertreter_innen der Initiative Feministischer Zirkus eröffnen einen Austausch auf Basis ihre eigenen Erfahrungen und stellen diese zur Diskussion.

Sonntag, 20.11.2022
11 Uhr
Foyer

Weitere Infos bekommst du auf der Eventseite.

© Igor Ripak

Viktor Černický (CZ): PLI

22 Konferenzstühle und ein besessener Rhythmus sind die Basis für Viktor Černickýs Performance, die zwischen Wagemut und Witzigkeit balanciert - und eine physische Metapher für endloses menschliches Streben und Durchhaltevermögen darstellt.

Sonntag, 20.11.2022, 19:30 Uhr
Montag, 21.11.2022, 21 Uhr
Saal

Weitere Infos und deine Tickets bekommst du auf der Eventseite.

© Vojtěch Brtnický

Verena Schneider & Charlotte Le May (AT/FR): ALTER - cirque introspectif

Basierend auf 20 Interviews setzen sich Verena Schneider und Charlotte Le May mit Beziehungen auseinander. Das gesprochene Wort wird dabei zu einer Bewegungssprache umgedeutet.

Donnerstag 24. und Samstag 26.11.2022
19:30 Uhr
Saal

Weitere Infos und deine Tickets bekommst du auf der Eventseite.

Knights of the invisible (GB): Waiting for the Sea Eagle

Die schottische Kontorsionistin und Tänzerin Iona Kewney zeichnet aus, dass sie den Körper mit Klängen auf die Probe stellt und die Gesten bis zum Äußersten treibt. „Waiting for the Sea Eagle“ ist ein seltener und eindringlicher Ausdruck und ein Plädoyer für die Unordnung des Lebendigen.

Donnerstag, 24.11.2022, 21 Uhr
Freitag, 25.11.2022, 19:30 Uhr
Saal

Weitere Infos und deine Tickets bekommst du auf der Eventseite.

© Richy Walsh

Darragh McLoughlin (IR): STICKMAN

Bewegt der Körper den Stock? Oder wird der Körper durch den Stock bewegt? Darragh McLoughlin begibt sich gemeinsam mit dem Publikum auf die Suche nach Bedeutungen.

Freitag 25. und Samstag, 26.11.2022
21 Uhr
Saal

Weitere Infos und deine Tickets bekommst du auf der Eventseite.

© Philippe Deutsch

Filmscreenings

Während des Festivals ON THE EDGE zeigen wir im Foyer Kurzfilme aus dem Bereich der experimentellen Zirkuskunst. Mit Filmen von Elodie Guézou, Chloé Moglia, Laura Murphy, Verena Schneider & Charlotte Le May und Darragh McLoughlin.

Freitag 18. bis Samstag, 26.11.2022
ab 19 Uhr
Foyer

Weitere Infos bekommst du auf der Eventseite.

Festival Closing Party mit Konzert von Zion Flex

Zum Festival-Ende lassen wir es nochmal krachen: Nach der letzten Performance geht es nahtlos über zur Afterparty mit Konzert von Zion Flex

Samstag, 26.11.2022
ab 22 Uhr
Foyer

Weitere Infos bekommst du auf der Eventseite.

Tickets

Mit der Saison 2022 | 2023 führen wir ein Wahlpreissystem ein. Das heißt, ihr, unser Publikum, entscheidet selbst, wie viel ihr zahlen könnt. Zur Auswahl stehen bei Einzelproduktionen € 20, € 15 und € 10.
Du hast zudem die Möglichkeit ein vergünstigtes Kombiticket zu erwerben, um damit beide Vorstellungen, die an einem Tag stattfinden, besuchen zu können. Bei zwei Veranstaltungen gilt das Wahlpreissystem € 25 | 20 | 15.
Weitere Informationen zu unserem Wahlpreissystem findest du hier.

  • Ticketshop Eventjet
  • Die Vorstellungen am Samstag, 19. November 2022 finden im Rahmen der Europäischen Theaternacht statt. Wir öffnen daher die Saaltüren zum pay as you wish | can-Preis und empfehlen euch, euch rechtzeitig vorher Karten zu reservieren. Pro Person können pro Vorstellung maximal 4 Karten reserviert werden. Reservierungen bitte an performingarts@wuk.at.
  • App ins WUK! Mit der TicketGretchen-App noch schneller Karten sichern.

Inhaber_innen eines Kulturpasses melden sich mit ihren Kartenwünschen sowie einem Scan oder Foto des gültigen Ausweises bitte bei performingarts@wuk.at.

Die Abendkassa öffnet eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Hinweise

Das WUK ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (U6, Straßenbahn 37, 38, 40, 41, 42).
Der Zugang zu Saal und Foyer ist stufenlos. Der Zugang zum Projektraum ist über einen Lift möglich. Es gibt Toiletten mit Haltegriffen.
Es stehen Rollstuhlplätze zur Verfügung. 

Für spezifische Hinweise zu den einzelnen Produktionen, besuche bitte deren Eventseite.

Bei allen Fragen erreichst du uns unter performingarts@wuk.at oder das Infobüro unter 01 401 210

Diese Performances könnten dir ebenfalls gefallen:

Heimweh

Eine performative Installation von DARUM

Di 29. bis So 18.12.2022, 19:30 Uhr

WUK performing arts unterwegs

Mehr lesen

Mi 7. bis Mo 12.12.2022, 20 Uhr

Projektraum

Mehr lesen

PCCC* #20: The Legendary Lesbian Haircut

Vienna's First Queer Comedy Club

Mo 12.12.2022, 19:30 Uhr

Saal

Mehr lesen

makemake produktionen: UNISONO

Von Einklang zu Norm, von Norm zu Einklang

Mi 1. bis Mo 6.3.2023

Projektraum

Mehr lesen

Du willst keine Performances mehr versäumen? Dann melde dich für den WUK performing arts Newsletter an und erhalte einmal pro Monat alle Neuigkeiten in deinen Posteingang.