LET'S TWIST AGAIN

23.10.2019, 19.00 - 21.00

Ort

Kunsthalle Exnergasse

KunstAusstellungFestivalInstallationPerformance
Kunsthalle Exnergasse

LET'S TWIST AGAIN

19892019 KEX OPEN

19.00 Einlass / 19.15 Prolog / 19.30 Künstlerische Intervention / 20.00 Epilog – Informeller Ausklang / 21.00 Ende

LET’S TWIST AGAIN referiert auf den Titel einer Ausstellung, die 2002 in der Kunsthalle Exnergasse stattfand. Untertitelt mit „Worüber man nicht denken kann, darüber soll man tanzen“ wurden circa 40 historische und zeitgenössische Positionen von Performance in Wien präsentiert.
Am 23.10. halten die beiden Kuratorinnen der Ausstellung, Carola Dertnig und Stefanie Seibold, bezugnehmend auf diese einen Prolog. Anschließend wird die Künstlerin Olia Sosnovskaya mit einer künstlerischen Intervention in der Kunsthalle Exnergasse den Titel LET’S TWIST AGAIN frei interpretieren. Der Abend schließt mit einem Epilog als informellen Ausklang.

Carola Dertnig, geboren in Innsbruck, lebt und arbeitet in Wien. Sie studierte an der Ecolé de Beaux Art, Paris und der Universität für angewandte Kunst Wien. Sie nahm am Whitney Independent Study Programm in New York teil und war Gastprofessorin an der Universität für angewandte Kunst Wien. Seit 2006 leitet sie den Fachbereich Performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Stefanie Seibold ist Künstlerin und arbeitet mit Performance, Installationen, Objekten, Archiven, Video und Text sowie im Rahmen von kuratorischen Projekten. In Live-Performances, Video- und Soundarbeiten sowie (Archiv-) Installationen reformuliert Seibold einflussreiche Rituale, Gesten und Sprechakte, mit denen Subjekte gebildet werden. Als eine aktuelle Ausstellung wäre „Resist: Be modern again“ an der John Hansard Gallery, Southampton, 2019, zu nennen; eine der neueren Publikationen ist Censored Realities/Changing New York, Camera Austria, 2018, zusammen mit der Künstlerin Alice Maude-Roxby. Zurzeit leitet sie den Fachbereich Bildhauerei – Raumstrategien an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Olia Sosnovskaya ist Künstlerin, Forscherin und Schriftstellerin, lebt und arbeitet in Wien und Minsk. Sie befasst sich mit Text sowie performativen und visuellen Techniken und verwebt dabei Aspekte von Festlichkeit, Kollektivität, Affekt sowie die Frage des Politischen in post-sozialistischen Kontexten und darüber hinaus. Sie ist Mitbegründerin der kollektiven Plattform WORK HARD! PLAY HARD! sowie derzeit Dissertantin im PhD-in-Practice-Programm an der Akademie der Bildenden Künste Wien.
Olia Sosnovskayas künstlerische Intervention beziehungsweise die Spuren davon werden außerdem am Donnerstag, 24.10. und Freitag, 25.10. zwischen 11.00 und 18.00 in der Kunsthalle Exnergasse zu besichtigen sein.

Ausstellung und Dokumentation: Über die gesamte Länge des 19892019 KEX OPENProgramms werden künstlerische und dokumentarische Fotografien und Textarbeiten entstehen und in einer wachsenden Ausstellung präsentiert.

Eine Kooperation mit schule für dichtung: An diesem Abend ist die Autorin Theodora Bauer eingeladen, die Veranstaltung zu beobachten und davon ausgehend ein Schriftstück zu verfassen. Dieses wird ab Mittwoch, 30.10.2019 in der Kunsthalle Exnergasse ausgestellt.
Theodora Bauer, geboren 1990 in Wien, studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und Philosophie an der Universität Wien. Sie publizierte Romane (Picus Verlag, Wien) und Theaterstücke (Schultz & Schirm, Wien) und wurde dafür mit verschiedenen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Sie ko-moderiert außerdem die Literatursendung „literaTOUR“, die im österreichischen Sender ServusTV ausgestrahlt wird.

Im Rahmen von 19892019 KEX OPEN

 

Mehr lesen

KEX besuchen

Hier finden Sie Infos zu Anfahrt, unseren Öffnungszeiten und Personen

Mehr lesen
Kunsthalle Exnergasse
Mehr lesen

Call for Proposals

Jährliche Ausschreibung für Ausstellungsprojekte in der KEX

Mehr lesen

Der KUNSTHALLE EXNERGASSE Newsletter informiert im Schnitt zweimal monatlich über das aktuelle Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm in Kunsthalle Exnergasse und KEX Studio.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.