Europavox Vienna 2017 (c) Susanne Einzenberger
Europavox Vienna 2017 (c) Susanne Einzenberger

Europavox Project

7 Partner für die musikalische Vielfalt in Europa

Seit über zehn Jahren steht das Europavox-Festival im französischen Clermont-Ferrand für musikalische Vielfalt aus Europa. Das traditionell viertägige Musikfestival holt jährlich an die 50 Acts in die Auvergne. Seit 2016 expandiert das Projekt darüber hinaus mit Ablegerfestivals in sechs weitere europäische Städte und wird dabei vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union gefördert. Das Wiener WUK ist der österreichische Projektpartner.

Sieben Europavox-Festivals in ganz Europa

Die französische Stadt Clermont-Ferrand kann sich vieler Dinge rühmen. Sie ist der Geburtsort von Blaise Pascal (Pensées) und Audrey Tautou (Amélie), obendrein aber auch die Heimat des seit 2006 bestehenden Europavox-Festivals, das sich der Förderung musikalischer Vielfalt in Europa widmet. Mit kleineren Satellitenfestivals wird das in Clermont-Ferrand begonnene Projekt in andere europäische Städte getragen. Neben dem WUK in Wien arbeiten fünf weitere europäische Partner im Europavox-Projekt an einer Stärkung des Austausches europäischer Bands sowie an der Förderung der europäischen Musikindustrie: Le Botanique in Belgien, Fuzz Productions in Griechenland, Estragon in Italien, das INmusic Festival in Kroatien, das Loftas Fest in Litauen und das Festival Europavox in Frankreich arbeiten gemeinsam. „Wir haben das EUROPAVOX PROJECT ins Leben gerufen, um gemeinsam an einer noch stärkeren Vernetzung der europäischen Musikszene zu arbeiten. Es geht vorrangig darum, musikalische Diversität, Professionalisierung und Innovationskraft zu sichern“, erklärt Hannes Cistota, Leiter des WUK-Musikprogramms und Mitinitiator des Projekts.

Ein Onlinemedium für die musikalische Vielfalt des Kontinents

Die Plattform EUROPAVOX.com ergänzt und erweitert seit 2017 das Vorhaben des Europavox-Projekts, indem es täglich einem internationalen Publikum noch mehr Bands und Musikschaffende näherbringt. Das redaktionelle Modell sticht durch sein in 30 verschiedenen Ländern lebendes, 50-köpfiges Team an Content-Kontributor_innen hervor, das über News, Trends und Meinungen aus der Musikbranche schreibt. Dabei stehen stets Bands im Vordergrund, die in ihren Heimatländern bereits Erfolge verbucht haben und so von der qualitativ hochwertigen Berichterstattung profitieren können. Ergänzend finden sich auf der Plattform Langtexte, Playlisten und Features, die auf einer Makro-Ebene die neuesten europäischen Musiktrends analysieren. Die Funktionalitäten und Tools der Plattform EUROPAVOX.com werden laufend erweitert und entwickelt. Zu diesem Zweck kooperiert das Europavox-Projekt auch mit dem Wiener Musik-Startup ForTunes, das DIY-Artists und Bedroom-Producern das digitale Musiker_innen-Leben vereinfachen will.

Europa in Wien: Das Europavox Vienna

Durch die internationale Vernetzung wurden bereits mehrere österreichische Musikschaffende zu Europavox-Partnerfestivals eingeladen. Zuletzt spielten etwa Ogris Debris in Brüssel und Wandl als einer von 50 Acts beim viertägigen Europavox-Mutterschiff in der Auvergne. Auch das Europavox Vienna versteht sich als Sprungbrett für aufregende musikalische Entdeckungen. Die 2017 auftgetretenen Acts Ogris Debris, Moonlight Breakfast und Jacques fungierten als weit sichtbare Spitze des Eisbergs namens Europavox Project. „Wir sind unheimlich stolz darauf, diesmal das Line-Up direkt aus anderen Europavox-Events und der dazugehörigen Online-Plattform importiert zu haben“, so Hannes Cistota.

Kein Konzert verpassen

Der WUK Musik-Newsletter informiert dich regelmäßig über aktuelle Konzerte und andere interessante Veranstaltungen. Trage dich hier ein:

Diese Veranstaltungen könnten dich interessieren:
Hearts Hearts (c) David Meran

Hearts Hearts

Support: Anger

Do 17. Mai 2018, 20.00 Uhr

Saal
(Stiege 3, Erdgeschoß, barrierefrei)

Mehr lesen
Andy McKee (c) Bill Ellison

Andy McKee

Live 2018

Fr 18. Mai 2018, 20.00 Uhr

Saal
(Stiege 3, Erdgeschoß, barrierefrei)

Mehr lesen
Modena City Ramblers

Di 22. Mai 2018, 20.00 Uhr

Saal
(Stiege 3, Erdgeschoß, barrierefrei)

Mehr lesen

WUKstock

Mit Veenlove, Rolandrea, Decapitated Jizz Massacre

Do 24. Mai 2018, 20.30 Uhr

Foyer
(Stiege 3, Erdgeschoß, barrierefrei)

Mehr lesen

Fr 25. Mai 2018, 21.00 Uhr

Saal
(Stiege 3, Erdgeschoß, barrierefrei)

Mehr lesen

Sa 26. Mai 2018, 22.00 Uhr

Saal
(Stiege 3, Erdgeschoß, barrierefrei)

Mehr lesen
WUK-Fassade (c) Heribert Corn
Mehr lesen

Räume nutzen

Du willst im WUK veranstalten? Hier findest du alle Infos zu unseren verfügbaren Räumen und Kontaktpersonen.

Mehr lesen
Women's Euro 2017 Public Viewing im WUK (c) Niko Ostermann
Mehr lesen

FAQ

Häufige Fragen und Antworten zu den Themen Tickets, Konzerte und Partys findest du hier.

Mehr lesen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.