Auf Tour durch Europa mit Bipolar Feminin und Ada Oda

Auf Tour durch Europa mit Bipolar Feminin und Ada Oda

Gefühle, die Sprachbarrieren überwinden

Am 17. und 18. November 2023 spielen die beiden Bands im WUK beim Europavox Festival.

Am 17. und 18. November findet im WUK das Europavox Festival statt. Um herauszufinden, worum es dabei geht und wie es eigentlich ist, international unterwegs zu sein und Musik zu machen, hat Alina Brandstötter vom WUK Radio die beiden Bands Bipolar Feminin und Ada Oda getroffen.

 

Alina Brandstötter: Danke, dass ihr hier seid! Fangen wir mit Ada Oda an. Wer seid ihr und was macht ihr für Musik?

Victoria Barracato: Hallo, mein Name ist Victoria. Ich bin die Sängerin von Ada Oda. César ist der Gitarrist und Produzent der Band. Wir sind eine Band aus Belgien und spielen italienische Rockmusik.

Darauf komme ich gleich noch zurück! Aber zuerst würde ich gern etwas über Bipolar Feminin hören.

Leni Ulrich: Hallo, ich heiße Leni. Ich bin die Sängerin und Gitarristin von Bipolar Feminin. Mit mir sind noch Max, Samu und Jakob hier. Wir machen Rockmusik mit Punk- und ein paar Pop-Einflüssen.

Bipolar Feminin (c) Apollonia Theresa Bitzan

Welche Motive und Themen beschreibt ihr in eurer Musik? Was ist euch wichtig?

Leni: In unserer Musik geht es um die Dinge, die uns umgeben. Es geht um die Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, es ist eine feministische und antikapitalistische Sicht auf das Leben. Wir versuchen, einen Weg zu finden, mit den Mühen in unserem Leben umzugehen.

César Laloux: Ähnlich wie Bipolar Feminin sprechen auch wir über die Dinge, die uns umgeben, über unsere Probleme und Situationen. Und über die Menschen um uns herum, mit denen wir nicht immer einer Meinung sind. Es ist auch antikapitalistisch und manchmal feministisch.

Warum ist es für eure beiden Bands wichtig, über Antikapitalismus, Feminismus und soziale Themen zu schreiben?

Leni: Wir schreiben darüber, weil es uns stört. Wir haben das Gefühl, dass es unser Leben schlechter macht. Es schafft große Unterschiede zwischen Menschen, es diskriminiert Menschen und es ist einfach frustrierend. Wir haben eine feministische Haltung, weil sie uns wichtig ist. Für uns ist das die einzige Möglichkeit zu leben und gut miteinander auszukommen. Für mich bedeutet Feminismus, dass wir aufeinander aufpassen und die Unterschiede zwischen uns klein halten. Und der Kapitalismus ist einfach schlecht für die Welt. Deshalb ist es Teil unserer Musik. Vielleicht ändert sich dadurch etwas, oder zumindest die Sichtweise einiger Leute.

Victoria: Unsere Texte handeln von einer Krise, in der wir damals steckten. Als Künstler_innen hatten wir ein ganz anderes Leben als unsere Freund_innen oder als das, was die Gesellschaft von uns erwartete.

César: Ich glaube, bei Ada Oda geht es weniger um einen politischen Standpunkt als bei Bipolar Feminin. Wir sprechen darüber eher in Bezug auf bestimmte Situationen - Jungs, die zu viel reden oder Leute, die nicht verstehen, wie es ist, Künstler_in zu sein, und uns fragen: "Warum sucht ihr euch nicht einen normalen Job?"

Victoria: Wir erfüllen nicht alle Kriterien, die von uns erwartet werden, wie zum Beispiel Kinder und ein Haus zu haben. Also schreiben wir viel darüber, dass wir anders sind und uns damit wohl fühlen.

Ada Oda (c) Ameline Vildaer

Bei der Vorbereitung auf dieses Interview ist mir aufgefallen, wie und in welcher Sprache eure Texte geschrieben sind. Bipolar Feminin, ihr lebt in Österreich, ihr sprecht Deutsch und singt auch auf Deutsch. Ada Oda, ihr kommt aus Belgien und singt auf Italienisch. Warum nicht Englisch? Warum ist das für euch wichtig und wie sieht euer Schreibprozess aus?

Leni: Ich singe auf Deutsch, weil das die Sprache ist, in der ich die meisten Wörter kenne. Manchmal mag ich den harten Klang einiger deutscher Wörter. Und ich kenne auch mehr Wortspiele auf Deutsch, die ich gerne verwende. Für mich ist es leichter, weil es meine Muttersprache ist. Im Englischen ist es manchmal möglich, Dinge charmanter auszudrücken. Auf Deutsch bin ich oft sehr direkt.

Victoria: Für uns ist es einfacher, Italienisch zu verwenden, obwohl es nicht unsere Muttersprache ist, weil wir über wirklich intime Dinge reden können. Ich weiß nicht warum, aber das macht es einfacher. Ich bin zur Hälfte Italienerin, also ist mein Italienisch nicht perfekt. Es war lustig, in einer anderen Sprache zu schreiben und Sätze zu verwenden, die für Italiener_innen seltsam klingen. Zuerst dachten wir, dass es ihnen nicht gefallen würde. Aber in Wirklichkeit haben sie sich sehr gefreut, eine andere Art zu hören, Wörter in ihrer Sprache zu formulieren. Deshalb touren wir jetzt auch ein bisschen durch Italien.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies, um dieses Video anzusehen.

Was ist die Reaktion, wenn du Italienisch sprichst?

Victoria: Denjenigen, die kein Italienisch können, versuche ich einfach ein Gefühl zu vermitteln. Sie können dann ihre Fantasie benutzen, um sich eine dazu passende Geschichte auszudenken. In Italien finden sie mein Italienisch exotisch. Wir verwenden Wörter, die sie aus der italienischen Popmusik nicht kennen, und das gefällt ihnen sehr.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies, um dieses Video anzusehen.

Ich würde gerne mehr über das internationale Touren sprechen. Was bedeutet es für eine Band, in ganz Europa zu touren und nicht nur im eigenen Land? Und was haltet ihr von Europavox?

Leni: Wir sind gerade auf Tour, gestern haben wir in Frankfurt gespielt. Wenn wir in andere Städte kommen, ist das eine neue Erfahrung und eine ganz andere Motivation für uns. Wir wissen nicht, wie viele Leute kommen, ob sie uns überhaupt kennen, woher sie von uns gehört haben. Darum wollen wir für sie die besten Konzerte spielen! Europavox ist eine gute Sache, weil es Leute aus ganz Europa verbindet und Bands in verschiedene Länder bringt.

César: Europavox ist sehr gut für uns. Wir haben Angebote aus Österreich, Kroatien, Rumänien und Litauen bekommen. Das sind Länder, von denen wir bei der Planung nicht erwartet hatten, dort zu spielen. Ich denke, es hilft uns wirklich, schneller in verschiedenen Ländern in Europa zu spielen.

Victoria: Dank Europavox hatten wir auch die Möglichkeit, andere Bands zu entdecken. Das sind neue Perspektiven für uns. Wir sind sehr glücklich, Teil davon zu sein.

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt!

César: Ich freue mich darauf, Bipolar Feminin auf der Bühne zu sehen.

Leni: Wir freuen uns auch, euch spielen zu sehen!

Das Europavox Festival findet am 17. und 18. November 2023 im WUK statt. Ada Oda und Bipolar Feminin spielen am 18. November.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies, um dieses Video anzusehen.
Diese Veranstaltungen könnten dich interessieren:

Fr 24.5.2024
20.00 Uhr

Saal

Mehr lesen

Platzkonzerte 2024

Live-Musik Open Air

Fr 14.6. 2024 bis Fr 5.7.2024, 20.30 Uhr

Hof

Mehr lesen
SzenePutzn(c)Paayarazi

Szene Putzn

Live-Musik Open Air

Fr 14.6.2024
20.30 Uhr

Hof

Mehr lesen

Sa 15.6.2024
22.00 Uhr

Saal

Mehr lesen
Cilantro (c) Cilantro

Cilantro

Live-Musik Open Air

Di 18.6.2024
20.30 Uhr

Hof

Mehr lesen

DEATHDEATHDEATH

Live-Musik Open Air

Mi 19.6.2024
20.30 Uhr

Hof

Mehr lesen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Foto von Joseph Pearson auf UnsplashArtikel lesen

Alterswerk? Bitte warten!

Sebastian Fasthuber über das Älterwerden im Pop

Artikel lesen

Matthäus Bär: Kinder-Arbeit

Nachwuchs schafft nicht nur Freude, sondern auch viel Arbeit. Aber muss Arbeit immer mühsam sein, damit sie wertvoll ist?

Kein Konzert verpassen

Der WUK Musik-Newsletter informiert dich über aktuelle und neu angekündigte Veranstaltungen, Gewinnspiele und Infos aus dem WUK. Trage dich hier ein: