Also Proben kann man's nicht.

Also Proben kann man's nicht.

Ulli Koch trifft Susanne Schuda und Nehle Dick zum Gespräch. Die beiden stehen hinter dem Format Late Night Group Therapy, das regelmäßig im Programm der WUK Performing arts zu finden ist. Nun stehen zwei neue Termine auf Okto TV an!

Ulli Koch trifft Susanne Schuda und Nehle Dick zum Gespräch. Die beiden stehen hinter dem Format Late Night Group Therapy, das regelmäßig im Programm der WUK Performing arts zu finden ist. Nun stehen zwei neue Termine auf Okto TV an!

Was ist das Besondere an diesem Format und was ist überhaupt systemische Aufstellung? Susanne Schuda beschreibt sie als nonverbalen, körpersprachlichen Prozess und sie berichtet über den dazugehörigen geschichtlichen Hintergrund. In der Systemaufstellung werden Mitglieder eines sozialen Systems durch Repräsentant*innen verkörpert und in Beziehung zueinander im Raum aufgestellt. Dinge, die sonst keinen Ausdruck finden, können in diesem lösungsorientierten Prozess zur Sprache kommen. Nehle Dick ist es als Regisseurin gewohnt, Menschen eine Position im Raum zuzuweisen, ein inneres Bild nach außen zu übersetzen und Auskunft geben zu lassen.

Für Susanne Schuda stellt sich die Frage nach der subjektiven Wahrheit. Subjektive Wahrnehmungen können sich im Aufstellungsprozess begegnen und ausverhandelt werden. Dabei treten spannende Dynamiken zutage.

"Also Proben kann man‘s nicht," meint Nehle Dick. "Es gibt im Vorfeld Gespräche mit den eingeladenen Gästinnen, hat sich mit dem Thema beschäftigt, Susanne schreibt einen Standup Teil, es gibt einen Rahmen, den wir natürlich schon erarbeiten und proben. Aber das Eigentliche, weder das Gespräch noch sozusagen das Herzstück, die Aufstellung kann man in der Form proben."

Abneigungen, Aggressionen und Zugehörigkeitsgefühle, die bei den Repräsentant*innen entstehen, werden am Ende der Show abgeschüttelt. Das ist nur eines der Rituale, die den wiederholbaren Ablauf der Show ausmachen. Die Aufstellung an sich sei schon ein theatraler Vorgang, sagt Nehle Dick. Die Künstlerinnen binden diesen seriösen Vorgang in das Format einer Late Night Show ein. Inhaltlich interessieren sie sich für gesellschaftspolitische Themen. Anders als in herkömmlichen Fernsehdiskussionen, in denen die Gäste immer schon vorher wissen, was sie sagen wollen, ist bei der Aufstellung vorher nicht klar, was passiert. Es gibt im Idealfall Anknüpfungspunkte, aber kein Überzeugen-Wollen.

Die Kunstfigur Schudini The Sensitive lädt Gästinnen ein, über ihre brennenden Fragen zu sprechen und hilft ihnen dabei neue Sichtweisen darauf zu finden. Das innere Bild der Künstlerinnen: Wissenschaftler_innen kommen und erhalten Hilfe von Schudini The Sensitive.

Die kommenden Shows widmen sich dem Thema Machtverhältnisse im Internet und der sozialen Klassenfrage. Was Schudini The Sensitive wohl aus dem kollektiven Unbewussten hervorholt?


LNGT mit Barbara Wimmer
In der zweiten Ausgabe der Late Night Group Therapy ist die Überwachsungsexpertin, Internetversteherin und Autorin Barbara Wimmer zu Gast.

Sonntag, 28.3.2021, 22:15 Uhr
auf okto.tv

Mehr Infos auf der Eventseite.

LNGT mit Carina Altreiter
Die Soziologin Carina Altreiter bringt die Auseinandersetzung mit der sozialen Klasse in die Late Night Group Therapy. There is a lot of work to do!

Sonntag, 11.4.2021 22:40 Uhr
auf okto.tv

Mehr Infos auf der Eventseite.

Franziska Köberl, Mareike Heitmann und Felicitas Lukas haben sich über den InsideOut WUK performing arts Club kennengelernt und dabei den gemeinsamen Wunsch entwickelt, einen Podcast zum Thema Performancekunst zu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von der WUK performing arts Leitung (Esther Holland-Merten und Ulli Koch).

Performative Kunst kann überall stecken: Im alltäglichen Leben, in Kulturinstitutionen, im theatralen, musischen und bildnerischen Kontext, im privaten und im öffentlichen Bereich. Sie begeben sich auf die Suche und nähern sich dem Begriff Performancekunst über Theorie und Praxis an. Mittels Gesprächen, Interviews und durchs eigene Tun tauchen sie in eine vielfältige Welt.

Die Hörer_innen laden sie dazu ein, sie auf dieser Reise zu begleiten und selbst forschend tätig zu werden.

Auf folgenden Plattformen sowie dem Podcast-Reader eures Vertrauens findet ihr den Podcast:


Susanne Schuda: LNGT mit Barbara Wimmer

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive

So 28.3.2021, 22:15 Uhr | Wiederholung vom 13. bis 20.4.

Online

Mehr lesen

Susanne Schuda: LNGT mit Carina Altreiter

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive

So 11.4.2021, 22:40 Uhr | Wiederholung vom 19. bis 26.4.

Online

Mehr lesen

Di 11. bis Mi 12.5.2021, 20 Uhr

Online

Mehr lesen

Di 18. bis Mi 19.5.2021

Projektraum

Mehr lesen

Immer auf dem Laufenden bleiben und keine Termine mehr versäumen - jetzt anmelden und alle News landen in deinem Postfach.