Zeit

So 11.4.2021,
22:40 Uhr | Wiederholung vom 19. bis 26.4.

Ort

Online

Performance, Tanz, TheaterPerformance

Susanne Schuda: LNGT mit Carina Altreiter

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive
Online

Wir sind immer auf der richtigen Seite! Moralisch sowieso, aber natürlich auch Life-Style-mäßig.

Soziale Klassen gibt es nicht mehr, der Begriff ist verschwunden, untergegangen, denn schließlich hat zumindest theoretisch jede_r die Möglichkeit zu studieren und etwas aus sich zu machen, die eigene Herkunft und familiären Verhältnisse zu überwinden- oder nicht? Wird heute eine mangelnde Chancengleichheit diskutiert, werden eher individuelle Parameter wie zum Beispiel Geschlecht, geographische, migrantische, bildungsferne, bildungsnahe Verhältnisse analysiert und nicht ein gesamtgesellschaftliches Modell mit seinen Un- und Möglichkeiten. Talent, Fähigkeit, Unfähigkeit, Leistungswille oder Unwille, was entscheidet nun unsere Identifikation mit unseren Arbeitswelten und wie entsteht gesellschaftliche Solidarität, bei größtmöglicher Einzigartigkeit.

Carina Altreiter bringt die Auseinandersetzung mit der sozialen Klasse in die Late Night Group Therapy. There is a lot of work to do!

In der LNGT:Late Night Group Therapy kommt erstmalig das kollektive Unbewusste in einem Polit-Talk selbst zur Sprache. Schudini The Sensitive lädt echte Expert_innen zu den Themen Machtverteilung, Digitalisierung, Klima, Medien und Ökonomie ein. Diese formulieren in einer Art szenischen Therapiesitzung eine offene Fragestellung ihres Fachgebiets, mit gesellschaftlicher Relevanz. Gemeinsam mit Repräsentant_innen des kollektiven Unbewussten gestalten sie nun einen vollkommen neuen, ergebnisoffenen, Polit-Talk in Form einer Adaption einer systemischen Aufstellung.

Schudini The Sensitive - Therapeutin des kollektiven Unbewußtseins, verändert die Sichtweise auf menschliche Organisationssturkturen. In der LNGT werden gelebte Widersprüche und Ambivalenzen, Emotionen und das Unbewußte, als auch Wissenschaft und Analyse  zu kommunizierende Gefäßen. Willkommen zum vielschichtigen Prozess der Late Night Group Therapies!

Aufgrund der derzeitigen Situation zeigen wir die LNGT in Kooperation mit Okto.

Ausstrahlungstermine: Sonntag, 11. April 2021 22:40 Uhr
Wiederholung:

  • Mo, 19.04.2021 20:35
  • Di, 20.04.2021 00:40
  • Di, 20.04.2021 18:25
  • Mi, 21.04.2021 16:25
  • Do, 22.04.2021 14:25
  • Fr, 23.04.2021 04:45
  • Fr, 23.04.2021 12:25
  • Sa, 24.04.2021 10:30
  • So, 25.04.2021 00:15
  • So, 25.04.2021 08:30
  • Mo, 26.04.2021 08:30

Link zu Okto.tv

Die Beteiligten

Late Night Group Therapy wurde von Susanne Schuda entwickelt und gemeinsam mit Nehle Dick realisiert.

Susanne Schuda arbeitet in den Bereichen, Video, Installation, Collage, Text, Web, Kunst im öffentlichen Raum und Performance. Seit 2018 macht sie außerdem eine Ausbildung zur systemischen psychologischen Beraterin. In ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigt sie sich vorrangig mit gesellschaftlichen Widersprüchlichkeiten und mit einer konstruierten Realität. Als Schudini The Sensitive gründete sie 2014 die internationale Partei der Sensiblen. Ambivalenz, Dilemma und Paradox traten als Trio Contradiction erstmals in Schudini’s Manifest auf. Ausgehend von der Partei baute Schudini ihr Universum des offen gelebten Widerspruchs weiter aus, so eröffnete sie das Office Of Nothing Personal 2018 im Studio der Neuen Galerie Graz, und um ihre Mitarbeiter_innen zu zahlen, auch gleich die Bank Of Nothing Personal. 2020 wird sie ihr Angebot außerdem um die Praxis für politische Gefühle erweitern. 

Nehle Dick, Co-Regie, geboren 1978 in Wien. Als Regieassistentin war sie u.a. am Volkstheater Wien und am Theater in der Josefstadt tätig. Seit 1996 erfolgen kontinuierliche Arbeiten als Regisseurin und Autorin. So war sie u.a. für Konzept, Text und Regie der revue intim im Kosmos Theater Wien, von Die Nacht ist jung! und Quick and DirtyHow to murder your wifeIch lebe mich im Theater in der Gumpendorferstraße verantwortlich und führte im Palais Kabelwerk, im 3Raum-Anatomietheater und im Theater Drachengasse erfolgreich Regie. Im Jahr 2000 erhielt sie ein Stipendium an der Ueno University Tokio für Kabukitheater. 2001 wirkte sie in der Organisation und Programmgestaltung von x-tracks, einem Straßen- und Performancefestival in Manchester mit. 2005 gründete Nehle Dick den Verein und das Ensemble Playing Mums. Zudem war sie Vortragende an der FH St. Pölten und der Universität für Angewandte Kunst. Von 2012 bis 2016 war Nehle Dick als Theatervermittlerin am Landestheater Niederösterreich tätig.

Nikolaus Firmkranz, 1979 in Tulln geboren, schloss seine Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar 2001 erfolgreich ab. Es folgten Theaterengagements in Berlin, Basel und Frankfurt. 2016 spielte er an der Seite von Tobias Moretti in der „Dreigroschenoper“ am Theater an der Wien. In Wien gab es mehrere Zusammenarbeiten mit zahlreichen freien Bühnen wie z.B. dem WerkX, Theater Drachengasse , Kosmostheater und dem Metropol. Im Sommer spielte er in den letzten Jahren immer wieder im Wiener Lustspielhaus am Hof. Außerdem wirkte er in zahlreichen TV- und Filmproduktionen mit.

Carina Altreiter hat in Wien und Linz Soziologie studiert. Ihre Schwerpunkte sind unter anderem Arbeitssoziologie, soziale Ungleichheit und sozialer Wandel. 2017 erhielt Altreiter für ihre Dissertation den Theodor-Körner-Förderpreis, die Arbeit erschien 2019 unter dem Titel "Woher man kommt, wohin man geht". Derzeit ist sie Postdoc-Projektmitarbeiterin im FWF-Projekt "Solidarität in Zeiten der Krise" an der Universität Wien.

Peter Szely, lebt und arbeitet in Wien, Studium der Computermusik und elektronischen Medien. Arbeiten im Bereich (Sound)-Installation, Klangarchitektur, intermediale Kunst, Radiokunst, Kompositionen, Klangenvironments für Theater, Konzerte, Performances sowie mediale und akustische Interventionen im öffentlichen Raum.

Renate Strommer, Beraterin, Supervision Aufstellung, ist Unternehmensberaterin, Unternehmerin, Eingetragene Mediatorin, Systemischer Wirtschaftscoach, Supervisorin – ÖVS, DLSB, Lehrcoach und Lehrsupervisorin, Magister der Handelswissenschaft, Wien mit Schwerpunkt Revision/Treuhand und Unternehmensführung, Projektmanagement, Prozessmanagement, Organisationsentwicklung, Führungskräfte- und Teamcoaching (lösungsfokusiert, systemisch), Organisations- und Strukturaufstellung, Diplomausbildung Mediation (ZivMedGes), Diplomausbildung Lebens- und Sozialberatung/Krisenintervention, Voice
Dialog, Tapping (bilaterale Stimulation zum Ressourcenaufbau in extremen Stresssituationen), Burnout-Prävention und Reintegration, zertifizierte Erwachsenenbildnerin, Supervisorin – ÖVS, LSB, plus
laufende Weiterbildungen

Repräsentant_innen: sehr unterschiedliche Menschen, nicht zwangsläufig Performer_innen

Artikel lesen

Late Night Group Therapy

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive Susanne Schuda

Tickets

Wir stellen die Late Night Group Therapy über Okto kostenfrei zur Verfügung. Es sind keine Tickets erforderlich.

Diese Performances könnten dir ebenfalls gefallen:

Susanne Schuda: LNGT mit Carina Altreiter

Die Show für Gesellschaft, Politik und Unbewusstes mit Schudini The Sensitive

So 11.4.2021, 22:40 Uhr | Wiederholung vom 19. bis 26.4.

Online

Mehr lesen

Fr 23.4. bis Sa 1.5.2021

Saal

Mehr lesen

Di 11. bis Mi 12.5.2021, 20 Uhr

Online

Mehr lesen

Interrobang: Familiodrom

Ein Empowerment nach Rousseau

Fr 14. bis Sa 15.5., 20 Uhr

Online

Mehr lesen

Di 18. bis Mi 19.5.2021

Projektraum

Mehr lesen

Immer auf dem Laufenden bleiben und keine Termine mehr versäumen - jetzt anmelden und alle News landen in deinem Postfach.