Vom Mittelmeer bis zur Moldau Wellen schlagen

Stagediver mit Gitarre, schwarz-weiß-Fotografie
© Patrick Münnich

Vom Mittelmeer bis zur Moldau Wellen schlagen

Waves Vienna

Letztes Jahr wurde das WUK zur neuen Festivalzentrale des Showcase-Festivals Waves Vienna auserkoren. Bei sommerlichen Temperaturen wurde der sonnendurchflutete Innenhof zum beliebten Aufenthaltsort zwischen Konzerten, Workshops und Meetings, und auch sonst fiel das Resümee höchst positiv aus.

Logisch, dass das Waves Vienna mit dazugehöriger Konferenz auch heuer wieder zu einer musikalischen Entdeckungstour rund um den 9. Bezirk lädt – mit dem WUK als Standort von gleich drei Live-Bühnen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei das alljährliche Festivalmotto East meets West, heuer mit einem Fokus auf die Musikmärkte und -szenen der beiden Gastländer Tschechien und Italien.

Im 19. Jahrhundert zeichnete der Komponist Bedřich Smetana mit seinem weltbekannten Musikstück Die Moldau ein gekonntes, dennoch romantisches Bild Tschechiens. Karel Gott mit seiner Titelmelodie von Die Biene Maja prägte das musikalische Gedächtnis einer ganzen Generation.

Auch heutzutage hat Tschechien abseits synfonischer Liederzyklen und zarten Kindheitserinnerungen an musikalischem Nachwuchs Einiges zu bieten. Das Waves Vienna hat es sich zum Ziel gesetzt diese musikalische Diversität durch ein repräsentatives Booking sichtbar zu machen.

Drei Männer und eine Frau sitzen in ausgelassenem Swimmingspool.
© Manon Meurt

Zu den diesjährig angekündigten tschechischen Acts zählen Manon Meurt, Never Sol, Aid Kid, Ghost Of You und Ba:Zen. Márton Náray, der Direktor des vom tschechischen Kulturministerium geförderten Czech Music Office (CMO), freut sich über die Auswahl: „Wir finden, sie sind starke Repräsentanten der tatsächlichen Musiklandschaft in Tschechien.“ Dass das Wort Export im Namen der Institution fehlt, ist bewusst so gewählt. Náray erklärt: „Es ist gar nicht so sehr unser Ziel, mit tschechischer Musik im Ausland die Landesflagge hochzuhalten. Vielmehr geht es uns darum, Vertreter_innen der lokalen Musikindustrie mit ihren internationalen Kolleg_innen zu vernetzen. Dafür gibt es kein besseres Werkzeug als die Kooperation mit Showcase-Festivals wie dem Waves Vienna.“

Was in Tschechien bereits gängige Praxis ist, befindet sich in Italien gerade im Aufbau. Dank einer reichen Musikgeschichte kann sich das Land rühmen, Geburtsort der Oper zu sein und namhafte Komponisten wie Vivaldi und Verdi hervorgebracht zu haben. In den letzten Jahrzehnten teilte sich sommerlicher Italopop von Gianna Nannini und Eros Ramazzotti die Aufmerksamkeit hierzulande mit international bekannten EDM-Acts wie Benny Benassi.

Dennoch sieht Al Habash vom Italia Music Export (IME), eine heuer geschaffene Interessenvertretung in Form eines Musikexportbüros, die italienische Musikbranche in den letzten Jahren international unterrepräsentiert und will dies ändern: „Oper und klassische Musik sind fundamental für unsere Tradition, aber die italienische Musikszene ist so viel mehr als das. Es gibt viele aufregende Sounds und Künstler_innen, die wir mit der ganzen Welt teilen wollen.“ Dazu hat der IME allen Grund. Wie Al Habash erzählt, stammen die meistverkauften Tonträger der italienischen Charts hauptsächlich von lokalen Interpret_innen.

Frau blickt aus dem Fenster.
© Margot Pandone

Doch nicht nur im Mainstream läuft es hervorragend: „Indielabels in Italien haben in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt. Indie-Acts bekommen immer mehr Aufmerksamkeit – das wäre vor fünf Jahren noch undenkbar gewesen und spiegelt sich auch in der aufblühenden Live-Szene wider.“

Das Festival Waves Vienna 2017 kann also aus dem Vollen schöpfen. Zu den bestätigten Acts aus Italien zählen Birthh, Any Other und Kiol.

Waves Vienna 2017

Do 28.9. bis Sa 30.9.
WUK Areal, ganztägig

Diese Veranstaltungen könnten dich interessieren:
Dota (c) Annika Weinthal

Dota

"Die Freiheit" - Tour 2019

Do 24. Januar 2019, 20.00 Uhr

Saal

Mehr lesen

Ja Ja Ja Festival Vienna 2019

mit Lydmor (DK), Iris Gold (DK), Great News (NO) und Lake Jons (FI)

Fr 25. Januar 2019, 20.00 Uhr

Saal

Mehr lesen
Silent Disco

Sa 26. Januar 2019, 23.00 Uhr

Saal

Mehr lesen

Max Mutzke

Colors live

Mi 30. Januar 2019, 20.00 Uhr

Saal

Mehr lesen
Therapy?

Therapy?

Support: Das Wulkatal Trio

Do 31. Januar 2019, 20.00 Uhr

Saal

Mehr lesen
Paper Kites

Sa 02. Februar 2019, 20.00 Uhr

Saal

Mehr lesen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Artikel lesen

Das gallische Dorf Europas

Was uns dazu motiviert, das Festival Europavox Vienna zu veranstalten

Das Bild zeigt die Band Steaming Satellites bestehend aus vier Persoenen in einer Halle.Artikel lesen

Trans Europa Express

Europavox Project im WUK

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.