Das WUK wird mit Fundraising Award ausgezeichnet

Das WUK wird mit Fundraising Award ausgezeichnet

"WUK retten. Jetzt"

Der Fundraising Verband Austria zeichnete gestern, Mo 7. Oktober, in einer Abendgala hervorragende Leistungen in der Spender_innenkommunikation aus. Das WUK wurde mit dem Fundraising Award für die Aktion des Jahres ausgezeichnet.

V.l.n.r.: Vincent Abbrederis (Geschäftsleiter Kultur und Verwaltung), Susanna Rade, Hanna Sohm, Astrid Exner (WUK Kommunikation)

Der Dachverband Österreichischer Spendenorganisationen (Fundraising Verband Austria) zeichnete gestern, Mo 7. Oktober, in einer Abendgala hervorragende Leistungen in der Spender_innen­kommunikation aus.

Das WUK, Verein zur Schaffung offener Kultur- und Werkstättenhäuser, wurde mit dem Fundraising Award für die Aktion des Jahres ausgezeichnet. Die Spendenkampagne "WUK retten. Jetzt!" wirbt seit Ende 2018 mit einem umfassenden Maßnahmen-Mix für die Sanierung der denkmalgeschützten Wiener Kultureinrichtung.

Nach über 160 Jahren intensiver Nutzung ist eine Sanierung des denkmalgeschützten Hauses in der Währinger Straße dringend notwendig – eine gewaltige Herausforderung für das WUK in den kommenden Jahren. In einem ersten Schritt mussten allein für die Erneuerung der elektrischen Anlagen über 850.000 Euro aufgebracht werden.

Vincent Abbrederis, Geschäftsleiter Kultur und Verwaltung, der den Preis für das WUK entgegennahm, betonte die Signalwirkung der ausgezeichneten Aktion: "Wir haben auch die Politik überzeugen können, uns bei all den nun notwendigen Maßnahmen zu unterstützen."

Im Rahmen der Preisverleihung wurde die nächste Etappe der WUK-Spendenkampagne erstmals öffentlich vorgestellt. In Kooperation mit der Ottakringer Brauerei entstand das Produkt Kultur-Reparatur-Seidl, das ab Mitte Oktober im Handel und in der Gastronomie erhältlich ist. Von dem Erlös jedes 6er Tragerls Kultur-Reparatur-Seidl fließt € 1 direkt in die Sanierung des WUK und damit in den Erhalt von Kunst und Kultur in Wien.

WUK & fundoffice GmbH mit dem Ottakringer Kultur Reparatur Seidl

WUK weiter retten!

Eigene Mittel, Spendeneinnahmen sowie die Unterstützung durch die Stadt haben es möglich gemacht: Im Sommer konnte die Elektrik im Haus saniert werden.

Mehr als tausend Menschen haben 83.000 Euro gespendet (Stand Spt. 2019). Künstler_innen und Kooperationspartner_innen haben geholfen. Über Benefizveranstaltungen wurden 25.000 Euro eingenommen. "Eine überwältigende Unterstützung, die gezeigt hat, dass das WUK den Menschen wichtig ist! Und eine große Motivation, stehen wir doch erst am Beginn einer gewaltigen Herausforderung. Für die notwendige Generalsanierung des denkmalgeschützten Hauses wird das WUK auch weiterhin auf die Unterstützung aller Freund_innen zählen müssen", so Vincent Abbrederis abschließend.

WUK retten. Jetzt!

Das WUK braucht dringend Unterstützung.

Jetzt spenden

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Artikel lesen

Danke und der Stand der Dinge

47.500 EURO BIS MITTE JÄNNER GESPENDET!

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.