Fotogalerie Wien

Verein zur Förderung künstlerischer Fotografie und neuer Medien

Die Fotogalerie Wien versteht sich als Informationsgalerie, die unabhängig von den Vorgaben des kommerziellen Mainstream agiert. Ziel ist es, zeitgenössische Fotokunst, interdisziplinäre Projekte und neue Medien zu zeigen, sowie inhaltlich auf aktuelle, brisante Themen und Fragestellungen unmittelbar zu reagieren.

Die kuratorische Tätigkeit ist ein wesentliches Merkmal der Galerie. Gemeinsam erarbeitet das Team, das zurzeit aus 10 Künstler_innen und Theoretiker_innen besteht, thematische Ausstellungen, die aus den zahlreichen Einreichungen und gesammelten Ideen zusammengestellt werden.

Ein weiterer Grundgedanke ist, nicht nur international bedeutende Künstler_nnen, sondern auch die jüngere und unbekanntere Szene aus dem In- und Ausland zu präsentieren und zu fördern. Die Fotogalerie Wien veranstaltet derzeit sieben Ausstellungen im Jahr. Diese gliedern sich in eine Werkschau, eine Ausstellung der Reihe Solo, drei Ausstellungen zum Jahresschwerpunkt und in zwei weitere frei kuratierte Ausstellungen.

Schwerpunktthema

Jedes Jahr hat die Fotogalerie Wien ein Schwerpunktthema, das in drei internationale Gruppenausstellungen (Mai/September/Dezember) eingeteilt wird und die unterschiedlichen Aspekte eines Themas umkreist. Am Jahresende publiziert das Team einen zusammenfassenden Katalog, zu dem ein_e Theoretiker_in bzw. Kunsthistoriker_in zur textlichen Betreuung des gesamten Schwerpunkts eingeladen wird.

Werkschau

Im Oktober/November findet jedes Jahr die sogenannte Werkschau statt: In der seit fast 20 Jahren jährlich stattfindenden Ausstellungsreihe werden österreichische Künstler_innen präsentiert, die wesentlich zur Entwicklung der künstlerischen Fotografie und neuen Medien hier zu Lande beigetragen haben.
Gezeigt wurde bisher ein Querschnitt durch das Schaffen von Jana Wisniewski, Manfred Willmann, VALIE EXPORT, Leo Kandl, Elfriede Mejchar, Heinz Cibulka, Renate Bertlmann, Josef Wais, Horáková + Maurer, Gottfried Bechtold, Friedl Kubelka, Branko Lenart, IntAkt – Die Pionierinnen (Renate Bertlmann, Moucle Blackout, Linda Christanell, Lotte Hendrich-Hassmann, Karin Mack, Margot Pilz, Jana Wisniewski), Inge Dick, Lisl Ponger, Hans Kupelwieser, Robert Zahornicky, Ingeborg Strobl, Marianne Hahnenkamp und PRINZGAU/podgorschek.
Zur Ausstellung erscheint immer der Werkschaukatalog.

 

SOLO

Seit 2010 wird eine der acht jährlich stattfindenden Ausstellungen in der Fotogalerie Wien einem_einer jungen aufstrebenden Künstler_in als Einzelausstellung gewidmet. Diese Ausstellungsreihe, SOLO, fungiert als Plattform und Sprungbrett für Künstler_innen, die gerade am Beginn ihrer Karriere stehen, aber bereits über ein umfangreiches Werk verfügen, das einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Ziel ist es, eine nachhaltige Bekanntheit für die_den ausgewählte_n Künstler_in zu schaffen; dies inkludiert auch die Vermittlung von Kooperationen und Wanderschaften.

Gruppenausstellungen

In zwei weiteren Ausstellungen werden internationale Künstler_innen in Gruppenausstellungen gezeigt. Die Auswahl und Themenfindung ergibt sich aus den Einreichungen an


Ausstellungen im WUK

Elena Riener - Memento

TransArts goes KUNSTZELLE IV

Mi 13.3. - Mi 17.4.2024 ganztägig

Kunstzelle

Mehr lesen

Unweit II

Ausstellung der Kollektive Fotogalerie Wien und plan.d. aus Düsseldorf

Mo 18.3. bis Sa 20.4.2024

Fotogalerie Wien

Mehr lesen

ON AIR

Aaron Amar Bhamra im neuen Display Cabinet

Mo 18.3. bis Sa 13.7.2024

Fotogalerie Wien

Mehr lesen

1994: 30 Jahre, 30 Bilder

Eine analoge Zeitreise

Mi 20.3.2024 bis Mo 30.12.2024

Statt-Beisl im WUK

Mehr lesen

28.3. - 11.5.2024

Kunsthalle Exnergasse

Mehr lesen

Fr 18.4.2024 bis Fr 26.4.2024

IntAkt Galerie

Mehr lesen