Preis

Eintritt frei

Ort

IntAkt Galerie

KunstAusstellung
Ein Projekt von Starsky

Die Feminismusmaschine

Apparaturen für feministische Dispute

Feminist_innen sind es leid, immer und immer wieder, wie ein Perpetuum Mobile feministischer Argumentation, auf die selben Anwürfe zu antworten. Um diese leidvolle, jedoch notwendige Arbeit vergnüglicher zu gestalten, wird diese Diskussion forthin an diverse Apparaturen und Maschinen übergeben, in denen jene Argumentationsstränge bereits durchargumentiert sind. Das enthebt der permanenten Wiederholung und erzeugt dennoch eine wortgewaltige, lustvolle, präzise argumentierte Präsenz, einen eleganten, glamourösen Widerpart im patriarchalen Getriebe.

Die Feminismusmaschine sind diverse multifunktionale Apparaturen, die als Musikinstrument, als Installation, als Spielzeug für Publikum, als Objekte fürs Handtascherl, die Hosentasche oder den Schlüsselbund, die als feministische Diskurs-Maschinen auf patriarchale Argumentationsketten funktionieren.

TEAM
Starsky* | Peter Koger | Renate Alber | Michi Habla | Marlene Mayer | Andi Joska | Osaka | Simone Carneiro | …

Veranstalterinnen: IntAkt, Internationale Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen / Starsky

Diese Veranstaltungen könnten dich auch interessieren:

19.1.2022 – 18.3.2023

Kunsthalle Exnergasse

Mehr lesen

Samstags 18.2., 29.4. und 10.6.2023, 15.00 - 18.00 Uhr

Atelier Lym Moreno
Stiege 4, 1. Stock

Mehr lesen

Fr 24.2.2023
19.00 - 21.00 Uhr

Kunsthalle Exnergasse

Mehr lesen

Reparatur Café

Offene Werkstatt für Leder, Textilien und kleinere Holzobjekte

Jeden letzten Samstag im Monat von 15.00 bis 18.00 Uhr

Offene Werkstatt für Leder und Design

Mehr lesen

Hut und Suppe

Julia Haugeneder und Simon Nagy

Sa 14.1.2022 - Sa 18.3.2023

MQ Wien, Vorplatz

Mehr lesen

Mi 1.3.2023
18.00 - 20.00 Uhr

Kunsthalle Exnergasse

Mehr lesen