Zeit

Di 23. Jänner, 19 Uhr

Ort

Kino in der Fotogalerie Wien

Eintritt

Freie Spende

Filmstill Die Frau, die Arbeit, die Kunst und das Geld
KunstFilm

DIE FRAU, DIE ARBEIT, DIE KUNST und DAS GELD

Ein Dokumentarfilm von Elisabeth Maria (SI. SI.) Klocker, A 2007

Mit: Petra GanglbauerMaria Hofstätter, Ilse KilicSI.SI. KlockerBirgit KrammerErika KronabitterMara MattuschkaSterica ReinAshley Hans ScheirlSabine Schulze-BergeJudith SigmundAnnie SprinkleBeth StephensGabriele SzekatschClaudia Zölsch, u.v.a.

Die Dokumentation, die auch zur Diagonale eingeladen war, thematisiert auf humorvolle Weise die prekäre Lage vieler Künstler_innen. In dieser lebhaften, ironischen Momentaufnahme werden unterschiedliche Zugänge in Bezug auf Geld, Arbeit und Kunst selbstkritisch, aber auch heiter reflektiert. Mehrfachbelastung, unsichere und unregelmäßige Arbeitsbedingungen, Existenzängste etc. prägen den Alltag der Protagonistinnen. Sie alle erzählen vom Underground Kampf kreativ schaffender Frauen, sie berichten von ihren Guerilla-Taktiken, Sehnsüchten und Wünschen.
Die Fragestellungen sind dabei aktueller denn je. Wie gehen Künstler_innen in Zeiten von Sparpaketen mit Arbeit, Kunst und Geld um? 
Der Regisseurin SI. SI. Klocker ist mit diesem mittlerweile zum Kultfilm avancierten Geheimtipp ein Kunstgriff gelungen.

Filmscreening mit anschließendem Publikumsgespräch mit der Regisseurin

  • Im Rahmen von Kunst & Geld, einem Arbeitsschwerpunkt der IG Bildende Kunst
  • Austria Film Coop in Kooperation mit IG Bildende Kunst und Fotogalerie Wien

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.