Performance

9.7.2021, 19.00 Uhr

Ort

WUK Hof

Johanna Bruckner, TERRA X, Performance, Galerie EIGEN und ART Lab, Foto: Eike Walkenhorst.
KunstPerformance
Kunsthalle Exnergasse

Johanna Bruckner: Terra X

Die Ausstellung »love and other rhythms« entfaltet sich durch ein kollektives Gestalten und Erleben in Raum und Zeit und suggeriert damit ein Bild von Gemeinschaft als ein sich stetig transformierender Organismus. In diesem Sinne beleben einzelne Beiträge immer wieder die Ausstellung und gestalten sie nachhaltig um.

Mit Terra X präsentiert Johanna Bruckner eine Performance, die sich kritisch mit »Holochain« auseinandersetzt, einer Kryptowährung, die ihre Wertschöpfung über digitale soziale Interaktion generiert. Bruckner untersucht die Währung als potenziellen Nährboden für soziale Transformation und eröffnet dabei dringende Fragen rund um die zunehmende Kapitalisierung von Relationalität im Zeitalter des Überwachungskapitalismus. Mit ihrem sogenannten »Holochain Body Contract« beleuchtet sie Pflege, Fürsorge und Krypto-Solidarität als fundamentale Faktoren für demokratischere
und dezentrale Gemeinschaftsordnungen und problematisiert bestehende Machtgefüge im Digitalen.

Sound: Ruth Bruckner
Choreografische Assistent/Performer*in: Elle Fierce
Performer*in: Sara* Hawy

Wir danken insbesondere für die freundliche Unterstützung von prohelvetia.

Johanna Bruckner untersucht die zunehmende Kapitalisierung von Relationalität im Zeitalter des Überwachungskapitalismus. Ausstellungen und Performances u.a.: transmediale 2020, Berlin; Kunstraum Niederösterreich, Wien; 58. Venedig Biennale; KW Institute for Contemporary Art, Berlin; documenta 13, Kassel.

 

Die Ausstellung »love and other rhythms« verkörpert eine performative Plattform, im Rahmen welcher Künstler_innen und Besucher_innen gleichermaßen eingeladen sind, sich mit Prozessen und Konditionen des Miteinanders auseinanderzusetzen. Die Beiträge nehmen sich verschiedener sozialer Konstellationen an und bieten so eine Verhandlungsfläche für ein spekulatives world-making.

Mit Beiträgen von B.O.S.S., Bad&Boujee, Danielle Brathwaite-Shirley, Johanna Bruckner, Jesse Darling und Raju Rage, Veza María Fernández und Christina Lederhaas, Umi Ishihara, Mary-Audrey Ramirez, Michaela Schwentner

Kuratiert von Nora-Swantje Almes, Frederike Sperling

Die Ausstellung wurde gefördert von Das Land Steiermark Abteilung 9 - Kultur, Europa, Sport; 9. Bezirk Wien; Frauenservice Wien; Botschaft der Bundesrepublik Deutschland; Botschaft des Großherzogtums Luxemburg; Fonds Culturel National Luxembourg; Schweizerische Botschaft in Österreich; prohelvetia

Mehr lesen

KEX besuchen

Hier finden Sie Infos zu Anfahrt, unseren Öffnungszeiten und Personen

Mehr lesen
Kunsthalle Exnergasse
Mehr lesen

Call for Proposals

Jährliche Ausschreibung für Ausstellungsprojekte in der KEX

Mehr lesen

Der KUNSTHALLE EXNERGASSE Newsletter informiert im Schnitt zweimal monatlich über das aktuelle Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm in Kunsthalle Exnergasse und KEX Studio.