Ort

Saal

© Joe Albrecht
Performance, Tanz, TheaterPerformanceTanz

Tanz Company Gervasi: Merce 2-for-7

Hybrid

Am Samstag, 02. April 2022 streamen wir die Vorstellung, die um 18 Uhr beginnt. Der kostenfreie Livestream ist dann u.a. hier zu finden.
Wir stellen den Livestream kostenfrei zur Verfügung und möchten euch bitten, stattdessen für Nachbar in Not zu spenden: https://www.roteskreuz.at/spende-nachbar-in-not

[...] ein stimmiges Update eines bedeutenden Pioniers.
Verena Franke, Wiener Zeitung, 01. April 2022

Selbstbewusste Körper gestalten in einem trotz klarer Linien und exakter Bewegungsabfolgen hochkomplexen Handlungsablauf den Raum, der sie umgibt.
Helmut Ploebst, Der Standard, 01. April 2022

[...] so dass ein Gesamtkunstwerk aus Choreographie, Licht, bildender Kunst und Musik entstanden ist.
Julia Sahlender, Ö1 Kulturjournal, 31. März 2022

Die sechs TänzerInnen (Marina Rützler, Nicola Manzoni, Megan Castro, Luca Zanni, Paula Dominici und Serena Zaccagnini) heben die individuell-physische Geometrie mit Soli, ganz kurzen, nur hingehauchten Duetten und Gruppen-Szenen in eine den Bühnenraum variantenreich bespielende Strukturiertheit.
Rando Hannemann, tanz.at, 08. April 2022

In Merce 2-for-7 bewegt sich die Company Gervasi auf den Spuren von Merce Cunningham und taucht spielerisch in seine Gestaltungsräume und tänzerischen Metamorphosen ein. Im Lauf des Abends setzen sich sieben Tänzer_innen den performativen Energien dieses großen Erneuerers aus, um zu erfahren, was seine Visionen in ihnen bewirken. Dabei wird erforscht, wie in der Gegenwart beheimatete Körper mit seinem utopischen Potential umgehen und welche Strukturen, Formen und Dynamiken sich aus diesem Kontakt tänzerisch erschließen lassen. Die Tänzer_innen werden in dieser Konstellation neue Aspekte geometrischer Choreographien erkunden.


Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies, um dieses Video anzusehen.

Die Beteiligten

Die Tanzcompany Gervasi ist eine österreichische Tanzkompanie mit Sitz in Wien. Sie wurde 1987 von Elio Gervasi gegründet, der sie bis heute auch leitet.

Marina Rützler (AT), freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. Ihre künstlerische Ausbildung absolvierte sie an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien sowie an der Tanzhochschule in Stockholm. Es folgten Weiterbildungen im Bereich Yoga und Kulturmanagement sowie zahlreiche Workshops und Masterclasses. Sie tanzte ua in Produktionen von Walktanztheater, tanz.coop, Proartes, Silvia Salzmann, Sommertheater Mödling, Ich bin OK Company, Pop up Collectiv, ORF sowie am Theater an der Wien. 

Serena Zaccagnini (I) was born 1995 in Rome and danced with: Spellbound contemporary ballet,Steptext dance company,Viviana Durante company. And collaborated with choreographers such as: Mauro Astolfi,Sang Jijia,Dunja Jocic,Arianna Benedetti,Tiziana Bolfe Briaschi,Masako Matsushita,Francesco Nappa,Joy Alpuerto Ritter.

Nicola Manzoni (I), diplomierter Energietechniker und leidenschaftlicher Sportler, begann 2015 seinen Weg im zeitgenössischen Tanz, indem er in das Tanztheater-Atelier der Scuola d' Arte Drammatica Paolo Grassi eintrat und sein Studium an der SEAD (Salzburg Experimental Academy of Dance) bis 2019 fortsetzte. Seit 2020 arbeitet sie als Performer mit Choreographen wie Elio Gervasi und Olivier Dubois zusammen und setzt gleichzeitig ihre persönliche künstlerische Forschung fort.

Megan Castro (US) was raised in South Carolina, United States, where her dance journey began. She went on to earn her BFA in contemporary dance at the University of North Carolina School of the Arts. She furthered her studies abroad at the Kyoto Dance Festival in Japan and the Kibbutz Contemporary Dance Company in Israel. Her passion for dance in other countries lead her to participate in various projects, performances, and jobs abroad, including her work with Elio Gervasi in “On Abeyance” and “SILEN-CE” with Tanz Compagnie Gervasi. Today, Megan continues to create her own work, participate in collaborative projects, and teach her own movement language through the online platform, Unikiyo. Her love of improvisation movement drives her creativity, allowing her to express the joy and freedom of physical expression.

Paula Dominici (AT) wurde in Wien geboren. Ihre Tanzausbildung absolvierte sie an der Anton Bruckner Privat Universitat in Linz. Sie arbeitete an Tanz und Performance Produktionen unter anderem für Regina van Berkel, Cia. Off Verticality, Corinne Eckenstein, Ives Thuwis, Jianan Qu, die Editta Braun Company, die Tanz Company Gervasi, Fanni Futterknecht, Karin Pauer und Valerie Voigt. Sie machte ein Arbeitstraining bei der „IG freie Theaterarbeit“ und half das Symposium „freie Szene- Orte schaffen“ im Semperdepot zu organisieren.

Luca Zanni (I) is a dancer and performer. Among others, over the years he collaborated with COB, Virgilio Sieni, Joe Lott, David Zambrano, Francesca Selva, Cie Twain, Sharon Freedman, Luna Cenere and Elio Gervasi. Since several years Luca he is also a dance teacher and an author supported by Company Blu.

Alessandro Vicard (AT/I) Double bass player - composer - visual artist. He worked with visual artists, composers, performers, and composed music for theater, film productions and multimedial project. Alessandro is art director and co-founder of the "RARA - Improvised music festival", taking place in Sicily each year since 2011. In 2019, he was the curator of the "Sicilian Connection" at Wien Modern. In the same year, Alessandro's first opera was presented at "Wir sind Wien". Since few years, he is acting as composer of the Gervasi Tanz Company. Collaborations with Giancarlo Schiaffini, Mark Dresser, Benat Achiary, Agostino DiScipio, Michael Fischer, Gianni Gebbia, Franz Hautzinger, Didi Kern, Cort Lippe, Kuchera-Morin, Marcello Nisinman, Barre Phillips, Steve Potts, Michael Riessler, M, Vienna Improvisers Orchestra, Jacek Kochan; for theatre with EmmeA Teatro (I), Theatre Spirale (Switzerland), Peter Greenaway and Saskia Boddeke (GB/NL). Tour in Europe, Asia, Cuba, Lebanon.

Elio Gervasi (AT/I)Geboren in Cosenza/Italien. Klassische Tanzstudien in Rom, Modern Dance mit Peter Goss, Merce Cunningham, José Limon, Louis Falco und Susanne Linke, sowie Contemporary Dance, Contact Improvisation und Release Technique. 1987 gründete er die Tanz Company Gervasi in Wien, die seither mehr als 80 Produktionen im In- und Ausland gezeigt hat. Gervasi erhielt in den vergangenen mehr als 35 Jahren zahlreiche choreografische Auszeichnungen der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes, u. a. den Österr. Tanzproduktionspreis. Gervasi war als Gastchoreograf u. a. für die P.L.Dance Company (Linz) , die Bühnenwerkstatt-Company Graz, das Saarländische Staatstheater, das Grazer Opernballett, das Staatsopernballett & für die Ballettschule der Wiener Staatsoper tätig. Er choreografierte zweimal die Tanzproduktion für die Sommereröffnung des Museum Quartier Wien. 2011-2015 & 2019: Produktionen im Rahmen des ImPulsTanz Special und ImPulsTanz Festival. 2016: Koproduktion mit Akademie der bildenden Künste Wien. 2017, 2019 &  2021: Koproduktionen mit Das OFF Theater. 2015, 2018 & 2020/2021: Koproduktionen mit Tanzquartier Wien

Alberto Franceschini (EU) ist ein in Wien lebender Choreograf. Er hat einen MA in Performance Practices an der UNIARTS Stockholm (2015/2017). Als Tänzer (2005/2019) arbeitete er in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Schweden für verschiedene Staats- und Stadttheater, für die Tanz Company Gervasi und für das Cullberg Ballett sowie in der europäischen freien Szene. Seine eigenen choreografischen Kreationen wurden von der Stadt Wien und dem Schwidish Art Council unterstützt. Seit 2017 arbeitet er mit der Tanz Company Gervasi als Probenleiter, Koordinator und Assistenzchoreograf.www.albertofranceschini.com

Hanna Hollmann ist eine in wien lebende Künstlerin. Ausgehend vom Körper, einem Objekt, einer Idee will Hollmann Eindeutigkeiten überwinden. Die entstehenden Bilder sollen sich im Auge der Betrachter_innen vervollständigen. Suche nach Form und Material sind wesentliche Bestandteile des Entstehungsprozesses. Hollmann arbeitet regelmäßig mit bildenden Künstler_innen, Regisseur_innen, Tänzer_innen und Choreograph_innen zusammen. www.hannahollmann.org

Karl Baratta (AT) war als Chefdramaturg am Schauspiel Frankfurt, am Wiener Volkstheater und am Theater Basel tätig. Gastdramaturgien an der Volksbühne Berlin und am Schauspielhaus Zürich.  Zahlreiche Inszenierungen. Dramaturgie für Tanz seit 2012. 

Tickets

Aufgrund der COVID-19 Pandemie und der Vorgabe des Contact Tracing (Nachvollziehbarkeit wer zu welchem Zeitpunkt welche Veranstaltung besucht hat) bevorzugen wir es, wenn ihr eure Tickets online kauft. Bei allen Veranstaltungen gilt die 2-G-Regel (geimpft oder genesen). Wir empfehlen euch sehr, durchgängig eine FFP2-Maske zu tragen. Die genauen Details findet ihr in unserem Corona-Präventionskonzept. Eine Übersicht über unsere Preispolitik findet ihr hier.

App ins WUK! Mit der TicketGretchen-App noch schneller Karten sichern.

Studierende und Inhaber_innen eines Kulturpasses melden sich mit ihren Kartenwünsche sowie einem Scan oder Foto des gültigen Ausweises bitte bei performingarts@wuk.at.

Hinweise

Die Performance dauert ca. 60 Minuten ohne Pause.
Die Vorstellung ist ohne Sprache.
Es wird teilweise laute und recht hohe Musik eingesetzt.
Für das Publikum stehen Sitzplätze auf Sesseln ohne Armlehnen zur Verfügung.
Das WUK ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (U6, Straßenbahn 37, 38, 40, 41, 42).
Der Zugang zu Saal und Foyer ist stufenlos, es gibt eine Toilette mit Haltegriffen. Es stehen zwei Rollstuhlplätze zur Verfügung. Bitte melde dich bei uns, wenn du einen reservieren möchtest.

Bei allen Fragen erreichst du uns unter performingarts@wuk.at oder das Infobüro unter 01 401 210

Diese Performances könnten dir ebenfalls gefallen:

jeden Donnerstag, startend am 14.4. bis 30.6.20212 22 Uhr

Online

Mehr lesen

Lullaby for Mariupol | КОЛИСОВА ДЛЯ МАРІУПОЛЯ

in Kooperation mit den MUSIKTHEATERTAGEN Wien

Mi 18.5.2022, 19 Uhr

Saal

Mehr lesen

Barbis Ruder: EOS Launch Happyning

Digital-Analoge Release Party

Do 2.6., 19:30 Uhr Releaseparty online + WUK Foyer

Foyer

Mehr lesen

Fr 10. und Sa 11.6.2022, 19:30 Uhr

Saal

Mehr lesen

Immer auf dem Laufenden bleiben und keine Termine mehr versäumen - jetzt anmelden und alle News landen in deinem Postfach.