How is your Bird?

How is your Bird?

Daniel Riegler gibt Einblick in ein Musiktheaterstück für kleine und große Anarachos

Frank Zappa für kleine und große Anarchos - doch warum ist dieser Ausnahmekünstler auch für ein junges Publikum interessant? Daniel Riegler vom Studio Dan gibt Antworten.

Frank Zappa. Ein Ausnahmemusiker, dessen Musik nun bereits seit Generationen gehört, neu-gehört, gespielt, nach-gespielt, gesungen, gejammt und wahrscheinlich ziemlich oft besonders laut aufgedreht wird. Auch das STUDIO DAN, ein österreichisches Ensemble, das bereits seit 2005 besteht, ist der Faszination Frank Zappa erlegen. In How is your Bird?, das 2019 bei La Strada in Graz uraufgeführt wurde, versuchen sie diese Faszination mittels Musik, Objekttheater, Live-Comic und Puppenspiel einzufangen und auch für kleinere Anarchos zugänglich zu machen. Wir haben Daniel Riegler gebeten vier Fragen zu dem Stück zu beantworten.

Das Stück wird als "Zappa für kleine und große Anarchos" angekündigt. Was ist für euch das anarchistische an Frank Zappa?

Daniel Riegler Zum einen ist dieser Untertitel natürlich mit Augenzwinkern zu verstehen, denn die Produktion richtet sich an alle Menschen ab ca. 8 Jahren. Alle, denen die Anarchie noch nicht abhandengekommen ist, wollen wir bestärken, allen anderen wollen wir sie wieder nahelegen. Mit Anarchie ist hier aber kein destruktives Entgrenzen und Entgleisen gemeint, sondern eine konstruktive Form des Überwerfens von Konventionen, ein lustvolles Auf-den-Kopf-stellen, manchmal auch ein bisschen bissig und provokant sein…

Frank Zappa war, bekanntermaßen, all das. Er war außerdem ein echter Zyniker, das ist seine unsympathische Seite. Aber das Tolle an ihm und seiner Arbeit, ist eine fast völlig entgrenzte Kreativität. Nichts schien ihm fremd zu sein, alles was ihm zur Umsetzung seiner Ideen richtig erschien, hat er verwendet, ohne Rücksicht auf Konventionen. Künstlerisch gesehen war er ein außergewöhnlich frei denkender Mensch. Das ist ein hohes Ideal, das mich und das Team fasziniert.

How is your Bird soll auch Mut machen und dem Publikum vermitteln, was künstlerisch möglich ist und dass wir alle künstlerisch tätig sein können. Warum ist euch gerade dieser Aspekt wichtig?

Daniel Riegler Ich denke, unser Menschsein spüren wir insbesondere in allen Momenten, die uns auf uns selbst zurückwerfen. In den Zeiten, in denen wir unser Inneres spüren.  Jede_r braucht das und jede_r sucht es woanders (Sport, Religion…), manche verirren sich auf dieser Suche und versinken in Sozialen Medien oder anderen Ablenkungen.

Wir glauben an die Kunst und das verbreiten wir inbrünstig. Die Kunst macht den Menschen zum Menschen. Egal ob man sie macht, oder aufnimmt. Amen.  

Welche Herausforderungen ergeben sich bei der Komposition und Gestaltung eines Musiktheaterprojekts für Kinder?

Daniel Riegler Man kann in der Arbeit für Kinder gar nicht genau genug sein. Jede Unschärfe, jeder Aspekt, den man nicht ganz konsequent zu Ende gedacht hat, kann zum Boomerang werden. Eine höfliche Duldung von Inkonsequenzen oder ein geduldiges Ruhigbleiben bei dramaturgischen Hängern ist von einem jungen Publikum nicht zu erwarten. Auch in der Arbeit für ein erwachsenes Publikum sollte diese Form von Genauigkeit selbstverständlich sein, aber hier gestatten Künstler_innen sich gerne auch mal die eine oder andere Ungenauigkeit, die man im Kindertheater bitter bereut.

Ihr seid ein sehr interdisziplinäres Team, das im Stück sowohl mit Objekttheater als auch Gesang und Live-Comic arbeitet. Wie können wir uns eure Zusammenarbeit vorstellen?

Daniel Riegler Wir denken alle Bilder von der Musik weg. Die Musik Frank Zappas ist unser Ausgangsmaterial. Hier knüpfen wir gemeinsam an. Jede_r hat einen anderen Blick auf die Texte, die Stimmung und den Hintergrund der Werke. Alles zusammengenommen, kommen wir so zu sehr schönen Szenen und Sequenzen, die wir zueinander in Verbindung setzen. Tatsächlich arbeiten wir im Team (Regie, Bühne, Licht/Video, Musik, Performance) seit Wochen an diesen Tableaux, die wir in den Endproben mit der Band und Technik zu einem, wahrscheinlich recht schnell geschnittenen, Ganzen fügen.

HOW IS YOU BIRD?
Zappa für kleine und große Anarchos (8+)

Dienstag, 17. September 2019, 18:00 Uhr, Projektraum
Mittwoch, 18. September 2019, 10:00 Uhr, Projektraum

How is your Bird? findet im Rahmen der MUSIKTHEATERTAGE WIEN 2019 statt. 
Mehr Informationen finden Sie hier

Interventionen

Zwischen:Stücke für Zwischen:Räume

Do 12. September 2019 bis Sa 21. September 2019

WUK Areal

Mehr lesen

Myriam

A Headphone Opera

Samstag, 21. September 2019, 17:00 und 21:00 Uhr

Saal

Mehr lesen

Montag, 07. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Saal

Mehr lesen

We Bodies

Teresa Vittucci, Michael Turinsky und Claire Vivianne Sobottke

Mi 16.Oktober sowie Fr 18. bis Sa 19. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Saal

Mehr lesen

Immer auf dem Laufenden bleiben und keine Termine mehr versäumen - jetzt anmelden und alle News landen in deinem Postfach.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.