Zeit

Do 31. August 2017, 20.00 Uhr

Ort

Kunsthalle Exnergasse

'untitled (sculptors secret weapon #4 aka the frogfish', 2016 © Michael Gumhold / Bildrecht Wien, Detail

Michael Gumhold, [: Rehearsal : Room #24 :]

KEX Open

KEX Open
Michael Gumhold,
[: Rehearsal : Room #24 :]
Donnerstag, 31.08.2017, 20:00

Das vielschichtige Referenzsystem des Künstlers Michael Gumhold macht vor keiner Ikone der Musik-, Kunst- oder Designgeschichte halt. Unbefangen greift er in die Schatzkiste unserer Erinnerungen und legt die Archive in unseren Köpfen frei. Er seziert, zerlegt, wiederholt, knüpft neue Verbindungen und legt die Fährten aus, auf denen wir ihm in sein semiotisch-visuelles Universum folgen. Gumhold knüpft Assoziationsketten von Zitaten, die jedoch nicht bloße Verweise bleiben, sondern Ausgangspunkte für ästhetische Neuformulierungen sind. Eine Verschiebung von Bedeutungsaspekten – wie von high zu low, vom originalen Unikat zur rekontextualisierten Kopie – hat hier durchaus Methode und ist beabsichtigt. Gumholds grobe Materialästhetik und expressiver Gestus sind direkt dem Ereignishaften der Musik und hier vor allem einer härteren Rockrichtung entlehnt. In seinen Rehearsal : Room - Installationen werden aus der Musik bekannte Apparaturen, wie Instrumente, Mikrophone oder Verstärker aus ihrem Funktionszusammenhang gelöst und finden ihre Existenz als Skulpturen im Zeichensystem Kunst wieder. Die Musik selbst bleibt zwar stumm, doch ihr revolutionäres Potential, ihre affektive Unmittelbarkeit und perfomative Kraft werden in die Situation der Ausstellung mit hinein transformiert.

Michael Gumhold, geboren 1978 in Graz, lebt in Wien.


Eine Veranstaltung im Rahmen von:
KEX Open
Raum und Zeitraum von 400 Quadratmetern und 50 Minuten für Experimente in der Kunsthalle Exnergasse. Eingeladene AkteurInnen definieren in diesem Rahmen ihren Zugang zu Materialität und Zeitlichkeiten in ihren künstlerischen Produktionsprozessen. Performativ, installativ. 

...

Michael Gumhold
www.michael-gumhold.at 

1978 * born in Graz, Austria, lives and works in Vienna
1998 – 2000 Masterclass for Sculpture, School for Art and Design, Graz
2000 – 2005 Academy of fine Arts, Vienna
2002 Artist in residence-program 02, Bregenz, Austria
2004 Contemporary Art Award of the city council of Graz, Austria
2005 Graduated with B.A. Honores and Master of Art, Academy of fine Arts, Vienna
2006 Federal chancellery of Austria studio scholarship Chicago
Harold residency Program, Chesterhill, Ohio
2007 Artist in residence, Banja Luka, BiH
2010 Federal Chancellery of Austria studio scholarship Tokyo
2012 Federal Chancellery of Austria scholarship for visual art
2013 Work stipend of the Province of Styria & Humanic price
2016 Federal Chancellery of Austria studio scholarship Krumau / Český Krumlov

Soloexhibitions / Projects:

2016 [: Rehearsal : Room #24 :], KEX Open, Kunsthalle Exnergasse, Vienna
[: Michael Gumhold feat. The Sculpture Group° – Transistor :], Academy of Fine Arts, Vienna
Michael Gumhold – Gegenwartsbild, Futuregarden, Vienna
2015 Michael Gumhold vs. Helene van Duijne, D.U.O, Vienna
Michael Gumhold, [: Rehearsal : Room #23 :], Kunsthalle Graz, Graz
2014 Michael Gumhold, Unsuccessfully Cop(y)ing with the Natural Beauty of Infinity,
ArtReview Bar, London, UK
Introduce #7, Michael Gumhold, Schneiderei, 1050 Vienna
2013 Freie Improvisation nach Anleitung, Schauraum 35/nullnull, Krems
2012 Michael Gumhold (with Herbert DeColle), Stadtgalerie Wolfsberg, Wolfsberg
Michael Gumhold, [: Rehearsal : Room #20 :], Georg Kargl Box, Vienna
2010 Michael Gumhold, Ve.Sch, Vienna
Michael Gumhold feat. The Sculpture Group°, Galerie West, Den Haag, NL
2009 SPARTACUS, Austrian Cultural Forum, London, UK
The : Complete : Rehearsal : Room : Recordings, Georg Kargl Fine Arts, Vienna
2008 Stockhausen Permanent, Georg Kargl Permanent, with wienmodern, Vienna
Ampetamin, KHG Galerie, Graz (with Christian Eisenberger)
2007 “watch your language, (part 2)”, Studio der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz
“watch your language, (part 1)”, Thomas K. Lang Gallery, Webster University, Vienna
2006 “-273,15° Celsius”, Gallery POLVO, Chicago
2005 gumhold/schulz in bild und ton, Laden für Nichts, Leipzig (with Tina Schulz)
“play re play“, dreizehnzwei, Vienna (with Nikola Hansalik) Katalog
“by memory/collected/point of view”, Akademie der bildenden Künste, Vienna
2004 “...nach Marcel Breuer.”, Form Re Form, Graz
“broken hearts are for assholes”, Ausstellungsraum <auto>, Vienna
DISORDER, Galerie Centrum, steirischer herbst 04, Graz
2003 SKETCHFORASEAPIECE, Stadtgalerie Kiel, Prima Kunst, Kiel (D)
“irony is a dead scene, avec...”, Akademie der bildenden Künste, Vienna
2002 THERE IS NO OTHER REASON, Projektraum Viktor Bucher, Vienna
Vitrine der Generali Foundation Wien, Generali Foundation, Karlsplatzpassage, Vienna
2001 INTERPRETIERENVERBOTEN!!, Cultur Centrum Wolkenstein, Galerie 2000, Stainach
AUSSTELLUNGSRAUM, FormRe Form, Graz
2000 PROBLEMSTOFF KUNST, Galerie L 24, Graz
“Joseph Beuys ist sehr interessiert an zeitgenössischer Kunst”, Atelier 96, Vienna
1998 Exemplarisches aus Graz/West, im Harrach, Graz 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.