Zeit

Fr 14. November 1997 - Sa 15. November 1997, 9.30 - 19.00 Uhr

Ort

Kunsthalle Exnergasse

GEGEN-RASSISMEN, Symposium, NOV 1997, Detail
Kunst

GEGEN-RASSISMEN

Symposium

„Europäisches Jahr gegen Rassismus 1997“

Konzept & Organisation: Brigitte Kossek (FESA & Institut für Geschichte) & Herbert Langthaler (asylkoordination österreich)

 

Symposium: 14. & 15. November 1997 in der Kunsthalle Exnergasse im WUK

eine Veranstaltung des Vereins FESA - Feministische Sozialanthropologie Wien

in Kooperation mit

* Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr

* Lehrstuhl für außereuropäische Geschichte,  Institut für Geschichte, Universität Wien

* Kunsthalle Exnergasse, WUK, Wien

* IG Kultur Österreich

 

ReferentInnen:

Rainer Bauböck, Wien/A:

Sprache, Religion und "Rasse" - über Unterschiede zwischen den Unterschieden

Language, religion and ´race´ - on differences between the differences

Dilek Cinar, Wien/A:

„Alter“ Rassismus im neuen Europa? Ein kritischer Streifzug durch Erklärungsversuche und  Lösungsansätze

´Old´ racism in the new Europe? A critical foray into attempts to explain

racism and into suggestions for its ending

*bell hooks, New York/USA:

Intersections: Race, Sex and Class

Überschneidungen: „Rasse“, Geschlecht und Klasse

Isaac Julien, London/GB:

Resisting Representations

Repräsentationen widerstehen

(mit Dias & Filmausschnitten)

Beat Leuthardt, Basel/CH

Die mirakulöse Verwandlung der „Festung Europa“ in ein Wiener Kaffeehaus

The miraculous transformation of the „Fortress Europe“ into a Viennese café

*Angelika Magiros, Hamburg/BRD:

Biologie, Kultur und Norm - Foucaults Beitrag zur Analyse des "Rassismus ohne Rassen"

Biology, culture and norm - Foucault’s contribution to the analysis of

´racism without races´

*Jan Nederveen Pieterse, The Hague/NL:

Globalization and Culture: Three paradigms - a theoretical treatment of

approaches to cultural difference

Globalisierung und Kultur: Drei Paradigmen - eine theoretische

Auseinandersetzung mit Auffassungen von kultureller Differenz

*Nora Räthzel, Hamburg/BRD:

Plurale Identitäten reichen nicht aus: mögliche Alternativen gegen Rassismen und Fundamentalismen

Beyond hybridity - perspectives against essentialist identifications

Verena Stolcke, Barcelona/E:

Continuities and discontinuities in postwar race thinking

Kontinuitäten und Diskontinuitäten im Umgang mit dem Begriff „Rasse“ in der

Nachkriegszeit

*Mark Terkessidis, Köln/BRD:

Noch einmal Neorassismus oder wir selbst sind die Anderen

Neoracism once more, or we ourselves are the Others

*Suzanna Danuta Walters, Washington/USA:                                              

From here to queer: Feminism, Identity, Nation

Von hier nach ´queer´: Feminismus, Identität, Nation

Ruth Wodak, Wien/A: Titel wird erst bekannt gegeben

Slavoj  Zizek, Ljubljana/SLO:

Multiculturalism, or, the cultural logic of multinational capitalism

Multikulturalismus, oder die kulturelle Logik des multinationalen Kapitalismus

 

* Referat & Workshop

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.