Zeit

Do 12. Januar 1995 - Sa 11. Februar 1995, 14.00 - 0.00 Uhr

Ort

Kunsthalle Exnergasse

K.E.M.A. II, 1995, Detail

K.E.M.A. II

Kunsthalle Exnergasse Media-Art

Winfried RITSCH: Der Besucher

Matta WAGNEST: Sitting on a Sofa

Manuel SCHILCHER: Rebound

K.E.M.A. II wurde von Rosa von Suess kuratiert und diskutiert die Themenfelder: Betrachter/Benutzer (reale Interaktion), Galerie-Ausstellungsraum/Institution und Kunst/Bewegung im Raum

"DER BESUCHER", die Arbeit von Winfried RITSCH, ist eine automatisierte Skulptur, ein selbstfahrendes Klang- und Raumobjekt, ein artifizieller sensitiver Autroide. Die Performance dieser Skulptur, welche mittels elementarer Methoden unserer Technik erweitert und vernetzt ist, wird verschiedene Funktionen erfüllen: der Autroide betrachtet die Ausstellung, bewegt sich im Raum, wo er Kontakt mit anderen Besuchern aufnimmt und mittels audiovisueller Übertragung Live-Reports liefert.

In ihrer Installation "SITTING ON A SOFA" bringt Matta WAGNEST das Sofa als "Ort des Geschehens" in den Kunstraum ein. Das Sofa bietet Platz für verschiedenste Events und Aktivitäten, auf welche in einem zur Eröffnung erscheinenden Fanzine gesondert hingewiesen wurde.

"REBOUND", der Titel von Manuel SCHILCHERS Beitrag, bezieht sich auf einen Begriff aus dem Basketball-Jargon: der unter eigenem Korb abgeblockte Ball wird in den Angriff gebracht. Die im Raum installierten Basketballkörbe dienen als semiotischer Imperativ, durch den Gäste aufgefordert werden, die Grenze zwischen Betrachten und Benutzen zu überschreiten.

Um dem Anspruch eines kommunikationsorientierten Treffpunktes besser gerecht zu werden, wurden für diese Ausstellung die Öffnungszeiten geändert, und zwar Dienstag bis Freitag 14.00 bis 22.00, Samstag von 15.00 bis 24.00 Uhr, was in hohem Maße die Kommunikation förderte.

Es haben während dieser Ausstellung insgesamt 10 VideokünstlerInnen ihre Arbeiten präsentiert, 3 Bildende Künstler für je einen Abend ihre Arbeiten gezeigt, 7 verschiedene DJs ihre Musik vorgestellt, 15 Musikgruppen Liveauftritte absolviert, und ein Trickfilmkünstler zwei Film-Abende mit verschiedener Musikbegleitung gestaltet.

     

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.