Preis

€ 20 | 15 | 10

Ort

WUK performing arts unterwegs

Performance, Tanz, TheaterPerformance

The Invisible Tour

Laut der Einschätzung von Expert_innen leben in Wien etwa 7.000 aktive Spion_innen – und machen die Stadt damit zu einer internationalen Spionage-Hochburg. 
Warum dient ausgerechnet Wien als globaler Umschlagplatz für Geheimnisse, als Drehscheibe des Tuschelns und Täuschens, des Stierlns und Spechtelns? Und was könnte dieser Umstand mit dem Wesen der Wiener_innen selbst und ihrem Wiener Schmäh zu tun haben?

Es mag skurril klingen und in Anbetracht der weltpolitisch unbedeutsamen Rolle Österreichs verwundern, aber Wien gilt unter Spion_innen als „Traumdestination“. Dass sich die Kennedys und Chruschtschows dieser Welt ausgerechnet hier auf dem viel diskutierten neutralen Boden medienwirksam die Hände schütteln, während im Verborgenen Nachrichtendienste ungestört ihren Aktivitäten nachgehen, hat gute Gründe, die auch fernab des Augenfälligen zu finden sind und möglicherweise bis hin zu den Bewohner_innen der Stadt und der Un-Eigentlichkeit ihres Sprechens reichen. 

Der performative Stadtspaziergang „The Invisible Tour“ lässt sein Publikum in eine Welt des Unsichtbaren und Undurchsichtigen eintauchen. Mit Kopfhörern ausgestattet, wagen die Besucher_innen einen Blick hinter die Fassade Wiens und betreten eine Schattenstadt. Eine Welt der verdeckten Operationen und des kollektiven Wegschauens. 

Auf einem Streifzug entlang Spuren der Wiener Spionage-Vergangenheit und -Gegenwart, vereint „The Invisible Tour“ voraufgenommene Toneinspielungen, Live-Performance und theatrale Interventionen im Stadtraum zu einem performativen Live-Hörspiel, in dem die Grenzen zwischen (akustischer) An- und (visueller) Abwesenheit verwischen. Doch wer spioniert hier eigentlich wen aus? „Ich sehe was, was du nicht siehst …“

Hinweise

  • Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 20 Personen pro Vorstellung begrenzt.
  • Der performative Stadtspaziergang dauert 80 Minuten und führt zu Fuß durch Wien.
  • Aus organisatorisch Gründen bitten wir die Teilnehmenden, fünf bis zehn Minuten vor Beginn zu erscheinen.
  • Bei einer wetterbedingten Absage werden die Teilnehmenden spätestens zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn informiert. Die Tickets werden in diesem Fall rückerstattet.
  • Die Performance ist in deutscher Lautsprache und eignet sich für Menschen ab 12 Jahren.
  • Als Einsatz für das technische Equipment ist für die Zeit der Vorstellung ein gültiger Lichtbildausweis (Reisepass, Führerschein oder Ähnliches) sowie eine Handynummer zu hinterlegen.
  • Die Tour beinhaltet kurze Abschnitte, die nicht barrierefrei sind. Bei Fragen bitte im Voraus an das WUK performing arts wenden.

Bei allen Fragen erreichst du uns unter performingarts@wuk.at oder das Infobüro unter 01 401 210.

Die Beteiligten

"The Invisible Tour" ist ein gemeinsames Projekt von Laura Andreß und Nora Jacobs.

Nora Jacobs arbeitet mit Performance und Video und setzt großformatige installative Werke um. 2017 schloss sie ihr Diplom mit Auszeichnung an der Akademie der Bildende Künste Wien ab. Davor machte sie einen Bachelor in Schauspiel an der Norwegian Theatre Academy, Erasmus an der Zürcher Hochschule der Künste und ging an die Academy of Circus Arts in England. Residenzen brachten sie u.a. an die Rote Fabrik, zu ImPulsTanz, auf ein Frachtschiff und in die Sahara Wüste. Sie ist Mitgründerin der queer-feministischen Gruppe HEATHERS production, zusammen mit Nicole Sabella und Veronika Burger, sowie Art Start Stipendiatin 2017 und START Stipendiatin für Medienkunst 2018. 2022 waren ihre Arbeiten u.a. in der Stadtgalerie Salzburg und im Kosmostheater zu sehen, sowie mit HEATHERS production beim SLASH Film Festival. 2023 trat sie mit ihrem Solo HOW DO YOU im Metro Kinokulturhaus im Rahmen von Imagetanz Festival auf. - www.norajacobs.info

Laura Andreß studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien und absolvierte nach Assistenzen an verschiedenen deutschsprachigen Theaterhäusern sowie -festivals (u.a. Burgtheater, Schauspielhaus Wien) einen Dramaturgie-Master an der HfS Ernst Busch in Berlin. Seither ist sie als freie Dramaturgin und Regisseurin tätig und an der Entwicklung unterschiedlicher performativer und dokumentarischer Formate für Fernsehen, Film und Theater beteiligt. Ihre Theaterarbeiten wurden u.a. an der Volksbühne Berlin, am Schauspiel Leipzig, im Festspielhaus Hellerau und an den Münchner Kammerspielen gezeigt. 2021 wurde sie mit der Arbeit „NAME HER. Eine Suche nach den Frauen+“, an der sie als Dramaturgin und Autorin beteiligt war, zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Laura Andreß ist Gründungsmitglied des Performancekollektivs DARUM, das mit seinen Arbeiten mehrfach für den NESTROY-Theaterpreis nominiert sowie zum Impulse Theaterfestival und diversen Filmfestivals eingeladen wurde.

Tickets

Mit der Saison 2022 | 2023 führen wir ein Wahlpreissystem ein. Das heißt, ihr, unser Publikum, entscheidet selbst, wie viel ihr zahlen könnt. Zur Auswahl stehen € 20, € 15 und € 10. Weitere Informationen zu unserem Wahlpreissystem findest du hier.
Wir bitten euch zu berücksichtigen, dass der Ticket-Vorverkauf aus organisatorischen Gründen ausschließlich online stattfindet. Der Onlineshop ist jeweils bis eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Vor Ort wird es die Möglichkeit geben, Restkarten zu kaufen.

Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 20 Personen pro Vorstellung begrenzt.

App ins WUK! Mit der TicketGretchen-App noch schneller Karten sichern.

Inhaber_innen eines Kulturpasses melden sich mit ihren Kartenwünsche sowie einem Scan oder Foto des gültigen Ausweises bitte bei performingarts@wuk.at.

Diese Performances könnten dir ebenfalls gefallen:

Ceremony of Cay

Die Salam Oida Cayhane in der Kunsthalle Exnergasse

Di 5. März | 19:00 Uhr

Kunsthalle Exnergasse

Mehr lesen

Ceylan Öztrük: Wearing the Angles, Kissing the Room

Österreichische Erstaufführung / Gastspiel

Sa 23. / So 24. März | 19:00 Uhr

Saal

Mehr lesen

Di 2. / Mi 3. / Do 4. / Fr 5. April | 19:30 Uhr

Saal

Mehr lesen

Do 11. / Fr 12. April | 19:30 Uhr

Projektraum

Mehr lesen

Fr 26. / Sa 27. April | 19:30 Uhr

Saal

Mehr lesen

WUK NEWSLETTER und PROGRAMMFOLDER

Immer Bescheid wissen über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und interessante Themen?
Melde dich hier zu den unterschiedlichen WUK Newslettern an oder erhalte den monatlichen WUK Programmfolder.

HIER ANMELDEN