Zeit

Di 14. November und
Mi 15. November,
19.30 Uhr

Ort

Museum

Zusammen & LebenPerformance, Tanz, TheaterTheater
Theater Lebenslinien

Zeitenwanderer, gestern war heute Morgen

Theatergruppe Lebenslinien der Aktiven Senior_innen im WUK

Der Wandel der Zeit wird anhand individueller Biografien, Betrachtungen der Vergangenheit, der Gegenwart und einem wundersamen Ausblick in die Zukunft untersucht.

Senior_innen lassen sich auf eine Expedition in ihre Erinnerungen und Wünsche ein. Erzählungen entstehen, Szenen entwickeln sich und werden zu einem Kaleidoskop der Erinnerungen und Betrachtungen. Diese berühren SpielerInnen wie ZuschauerInnen.
Ein einzelner Mensch ist ein Mikrokosmos, der den Wandel der Zeit lebt. Aus seinem Leben ist dieser Wandel lesbar. In älteren Menschen verbergen sich Geschichten und Geschichte, Schätze die gehoben werden wollen.Geschichten, Episoden, Ängste, Sehnsüchte und Wünsche aus Vergangenheit und Gegenwart werden erzählt und mit den Mitteln des Theaters dargestellt. Das Thema wird anhand biographischer Geschichten in einer kollektiven Gesellschaft durch ganz persönliche individuelle Fäden durch die Zeit verwoben und es entsteht ein Teppich mit einem einzigartigen authentischen Muster.

Diesen Themen forschen wir entlang und weben ein theatrales Geflecht aus Erzählungen, die in gespielte Szenen übergehen, chorische Elemente mit Bewegung Sprache und Geräusch, Musik und passende Literatur sind die Bausteine des Stückes. Intensive poetische Momente, Momente der Angst, Skurriles, Verschmitztes, Absurdes schaffen die Atmosphäre.

Senior_innen als Schauspieler_innen

Nicht professionell ausgebildete Schauspieler_innen haben mit einzigartigen Geschichten, Charakteren und großer Spielfreude dem professionellen Theater viel hinzuzufügen. Ältere Menschen haben Krisen durchlaufen und verarbeitet, sie bringen Tiefe und haben viel Humor.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.