Micha Schwarz & Oxana Moseychuk

japanische Taikos - afrikanischer Kalimbas
  • Oxana Moseychuk: Taiko, Cajon, Darajon, Sansula
  • Micha Schwarz: Hang, Kalimba, Kalimbula, Darajon, Cajon, Taiko.

Die Percussionistin Oxana Moseychuk wurde in Moskau geboren und lebt seit 1993 in Wien. Seit 2008 spielt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Micha Schwarz in einem Duo. Seit 2009 werden die beiden regelmäßig zum jährlich stattfindenden Festival „Barabani Mira“ in der russischen Region Samara eingeladen um Konzerte zu spielen und zu unterrichten. Weitere Konzertreisen führten sie unter anderem nach St. Petersburg, Ekaterinburg und Moskau.

In den Stücken ihres aktuellen Konzertprogramms verbinden Oxana Moseychuk und Micha Schwarz die kraftvollen, expressiven Rhythmen japanischer Taikos mit den zarten, melodischen Klängen afrikanischer Kalimbas. Auftritte des Duos zeichnen sich aus durch den persönlichen Ausdruck und durch die starke Verbundenheit der beiden.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.