Zeit

Do 30. Oktober 2008 - Fr 7. November 2008, 14.00 - 19.00 Uhr

Ort

Kunsthalle Exnergasse

Hören Hören, Peter Ablinger, 2008, Detail

HÖREN HÖREN

Ausstellung Peter Ablinger / WIEN MODERN 2008

Eröffnung: Mittwoch, 29.10.2008, 18 Uhr

Der 1959 im österreichischen Schwanstadt geborene, seit 1982 in Berlin lebende KomponistPeter Ablinger hat immer schon für eine nicht exklusive Ästhetik des zeitgenössischen Musikschaffens plädiert. Alles Einigelnde ist ihm fremd, der Blick nach draußen geradezu lebensnotwendig für die eigene Arbeit. Nach einem Grafikstudium «klassisch» bei Gösta Neuwirth und Roman Haubenstock-Ramati ausgebildet, hat sich Ablinger bald den Grundfragen unserer (akustischen) Wahrnehmung zugewandt, die er seither in konzertanten und installativen Formaten untersucht. 
Die Ausstellung «Hören hören» macht an zentralen Stationen von Peter Ablingers Arbeit seit den frühen 1990er Jahren Halt. Der Besucher taucht ein in eine Welt des Hörens, des Rauschens, Weißen Rauschens, der Summe aller Klänge. Die „Phänomenologie des Hörens“ seines ehemaligen Lehrers Gösta Neuwirth geht den Untersuchungen Peter Ablingers voraus. Das Abziehen aller Zuordnungen, Bedeutungen und Konventionen, das Überwinden des Materials zugunsten einer Idee bildet einen Grundgedanken in dem der Konzeptkunst nahe stehenden Auffassung Ablingers. Als Konsequenz hören wir auf von Musik zu sprechen, nennen wir es Klänge oder noch besser: Geräusche. 
Weiter Informationen: http://www.wienmodern.at 

Freier Eintritt  

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.