Zeit

Do 27. November 1997 - Sa 20. Dezember 1997, 14.00 - 13.00 Uhr

Ort

Kunsthalle Exnergasse

Special Guests in Vienna, "Sylvia Plaid" '97, Desiree Palmen, Foto: Werner Feiersinger, Detail

Special Guests in Vienna

Sylvia Plaid & Jane Blond

Eröffnung: 26.11.97, 19.00

<o:p></o:p>Die in den Niederlanden lebenden Künstlerinnen Désirée Palmen (NL) und Anke Schäfer (D) die sich in den letzten Monaten als "Artists in Residence" im Gastatelier des Bundesministeriums in Wien aufhielten, führten hier ihr Projekt durch, das mit Aktionen im sogenannten "öffentlichen Raum" verbunden ist.<o:p></o:p>

"Sylvia Plaid" ist eine Protagonistin von Désirée Palmen mit einem speziell auf die Wiener Kaffeehäuser zugeschnittenen "Tischtuchkostüm".<o:p></o:p>

"Jane Blond" ist eine Protagonistin von Anke Schäfer, die sich als Filmstar zu manifestieren sucht an Orten wie u. a. diversen Wiener Waffengeschäften, wo sie Recherche betreibt, Luxushotels, noblen Autosalons und so ihren eigenen Live-Movie inszeniert.<o:p></o:p>

Das "Sylvia Plaid" Kostüm ist eine weitere Variation der Tischdeckenkostüme von Désirée Palmen, die sie für andere Gelegenheiten konzipierte, wie "Camicia Ingrandita per Uno" (ein rot-weiß geblocktes Tischtuchkostüm für einen Pizzeria-Besucher) und "One Shirt for Two" (ein distinguiertes mintgrünes Tischtuchhemd für zwei Herren, die ein vornehmes Restaurant in Sittard in den Niederlanden besuchten.)<o:p></o:p>

In ihren Tischdeckenkostümen ist die Trennung zwischen Tisch, Tischdecke, Kleidung und Körper des Benutzers aufgehoben. In diesem Kostüm wird Sylvia Plaid die Kaffeehäuser Wiens besuchen und sich einen Tisch zueignen.<o:p></o:p>

Die Rolle von Jane Blond wird durch Anke Schäfer selbst einstudiert: Sie ist Darstellerin, Regisseurin und Autorin in einer Person, da sie in jedem Moment der Realität auf unvorher-gesehene Situationen reagieren können muß. Bereits für ein anderes Projekt, dem Candy TV Projekt, setzte Anke Schäfer eine erfundene Figur in der Realität ein: diese Protagonistin namens Anna Key fungierte als Repräsentantin von Candy TV, einer Firma, die das Zuckern des Fernsehbildschirms anbietet. In verschiedenen Fernseh-programmen in den Niederlanden wurde sie als Anna Key eingeladen, um Auskunft über Candy TV zu geben.<o:p></o:p>

Seit Anfang Oktober ´97 finden regelmäßig Aktionen von Jane Blond und Sylvia Plaid an öffentlichen Orten in Wien statt. Aktionen, die sich bis Ende Dezember unangekündigt abspielen - im Falle von Jane Blond/Anke Schäfer in Museen, Waffengeschäften, Hotels, Autohändlern wie Ferrari, und im Falle von Sylvia Plaid/ Désirée Palmen in den traditionellen Kaffeehäusern Wiens.<o:p></o:p>

Désirée Palmen und Anke Schäfer suchten (und suchen) Augenzeugen, welche Notizen, Aufzeichnungen, Berichte oder auch Foto-/Videoaufnahmen von den jeweiligen Aktionen machen. AugenzeugInnen aus verschiedenen Bereichen wurden und werden eingeladen,
wie beispielsweise: Isa Rosenberger (Künstlerin), Peter Hackl (Statistiker), Franziska Kasper(Kuratorin, Ethnologin), Judith Fischer (Schriftstellerin, Journalistin), Mique Eggermond(Kunsttheoretikerin), Reinhard Puntigam (Amerikanist, Medienberater, Chefredakteur "Triebwerk"), Rosa von Suess (Medien-künstlerin, Journalistin).<o:p></o:p>

Die AugenzeugInnen werden ihre Berichte am 27. November um 19.00 Uhr in basis wien, Museumsquartier präsentieren.<o:p></o:p>

In der Kunsthalle Exnergasse werden während der Ausstellung von den Künstlerinnen Bildmaterial, Notizen, Viedeo- und Audioaufnahmen etc. zu sehen sein, die ihre Erfahrungen und Auseinandersetzung wiederspiegeln.<o:p></o:p>

Auch während der Ausstellungszeit werden Sylvia Plaid und Jane Blond ihren Aktionen im städtischen Raum weiter nachgehen und Material versammeln und der Ausstellung zufügen.<o:p></o:p>

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.