Zeit

Mi 22. April 1992 - Sa 23. Mai 1992

Ort

Kunsthalle Exnergasse

The Peter Kien Project, Plakat, 1992, Detail
Kunst

THE PETER KIEN PROJECT

Tim SHARP

Auch für Laien war ihre archäologische Bedeutung erkennbar, und bis zum heutigen Tag gelten die Funde von Prash Ranjun als die ältesten Beispiele menschlicher Schriftkultur. Die Entdeckung der verborgenen Höhle und ihres Inhalts beschäftigt nicht nur die Wissenschaft. So waren wegen der weitreichenden Implikationen der Artefakte für die gesamte Menschheit auch die dünkleren Seiten der Politik wieder allzu sichtbar geworden.

Obwohl die Entdeckungen allgemein bekannt und die Theorien zu den gefundenen Objekten international anerkannt sind, verdrängen wir weitgehendst, daß diese Theorien noch nicht einmal bewiesen sind, und das, obwohl sie unsere Weise die Welt zu sehen stark verändert haben.
Denn Prash Ranjun hat seine letzten Geheimnisse noch nicht preisgegeben.

Vielleicht war es gerade dieses mysteriöse Element, das Peter Kien ursprünglich so fasziniert hatte und ihn auf die Versuche, die Untersuchungsergebnisse über die Funde geheim zu halten, stoßen ließ. Fast schon obsessiv investierte Peter Kien Zeit, Energie und einen großen Teil seines Vermögens, um sich - und damit auch uns - Klarheit zu verschaffen.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.