Khane Ketab

Iranisches Kulturhaus

Haus des Buches

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt neben einem breiten Spektrum an kulturellen Aktivitäten im Aufbau und Betrieb einer iranischen Exil-Bibliothek – Khaneh-E-Ketab. Die Bibliothek umfasst neben Büchern und Zeitschriften auch CDs, DVDs und Videos. Die Medien können entliehen, einige auch gekauft werden.

Regelmäßig finden zu Themen wie Arbeitssuche, Ausländer_innenbeschäftigungsgesetz, Asylgesetz und dergleichen Diskussionsrunden statt. In einer Frauengruppe werden frauenspezifische Themen behandelt. Lichtbildvorträge, Filme und Musikveranstaltungen runden das kulturelle Angebot ab.

Ein Ziel des Iranischen Kulturhauses ist einen demokratischen Prozess aller oppositionellen Gruppen zu fördern, um ein Gegengewicht zum iranischen Fundamentalisten zu bilden. Ein weiteres Ziel liegt in der Förderung der Solidarität mit weiteren internationalen Gruppen, um gegen die Fremdenfeindlichkeit in Österreich zu wirken.

Die Gruppe ist ein eigenständiger Verein. Ihr Raum auf Stiege 2 im zweiten Stock ist Treffpunkt von Menschen, die am Iran  bzw. am Orient interessiert sind.

Das Iranische Kulturhaus, Khane Ketab, bietet klassische und moderne Literatur muttersprachlich Persisch oder auf Persisch übersetzt an. Der Bestand umfasst fast alle Kategorien, die in einer allgemeinen Bibliothek zu finden sind: Geschichte, Kinder, Geistes- und Naturwissenschaften, Romane und Religion, darunter auch religionskritische Bücher. Der Schwerpunkt liegt bei Literatur, die im Iran verboten ist und nur in Exil bzw. in Untergrund publiziert werden kann. Die Bibliothek organisiert mit Exiliraner_innen in der Diaspora die jährliche Buchmesse "Literatur ohne Zensur " in Wien.
Für Interessierte an Themen zum Iran, dem Orient und der sogenannten dritten Welt bietet die Bibliothek ein Regal mit deutsch- und englischsprachigen Büchern.

Angebotene Online-Lesungen am Freitag mit anschließender Frage und Antwort Stunde werden auf Zoom weltweit gehört.
Anmeldung dazu via Mail, auf der Homepage, Telegram, Instagram, fb.

Kund_innen der Bibliothek kommen auch aus Nachbarländern, wie Deutschland, Ungarn und Rumänien. Auch Menschen die Persisch lernen oder gelernt haben sind am Angebot interessiert.

Zum Jahresprogramm gehört auch die Organisation eine Veranstaltung zum Weltfrauentag, bei welcher aktivistische Künstlerinnen auf die Bühne geladen werden.

Khane Ketab heißt Haus des Buches.