Inge Gappmaier

Choreographin, Tänzerin, Tanzpädagogin und Tanzwissenschafterin

Inge Gappmaier arbeitet als freie Choreographin, Tänzerin, Tanzpädagogin und Tanzwissenschafterin mit Basis in Wien.

Ihr besonderes Interesse gilt Linien und Logiken in deren Ambivalenz, Verortung, Verschiebung und Auflösung. Der menschlichen Körper und dessen zeitgenössisches Selbst-Verständnis in konkreten, imaginierten sowie projizierten Umfeldern und Strukturen steht im Zentrum ihrer wissenschaftlichen Forschung als auch künstlerischen Arbeiten. Diese artikulieren sich vorwiegend zwischen den Bereichen Tanz, Performance und Installation.

Sie studierte Choreografie und Performance am Institut der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen (D) sowie Zeitgenössische Tanzpädagogik an der Konservatorium Wien Privatuniversität (heute: MUK) und der Tanz- und Zirkushochschule in Stockholm. Im Jahr 2016 erhielt die das DanceWEB-Stipendium beim Internationalen ImpulsTanzFestival in Wien und 2018 ein wissenschaftliches Forschungsstipendium der Stadt Wien. Seit 2018 arbeitet sie als freie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Tanz-Archiv der Musik und Kunst Universität der Stadt Wien.

Ihre künstlerischen Arbeiten wurden bisher u.a. in der Landesgalerie Linz, Raumschiff, beim TanzhafenFestival Linz und bei den Tanztagen Pelzverkehr Klagenfurt und der ORF Lange Nacht der Museen als auch von D.ID Dance Identity bei Imagetanz, Brut im OHO Oberwart gezeigt.

International präsentierte sie Ihre Arbeit beim Life Art and Performance Festival LAPSody Helsinki, der Tanzplattform Deutschland, im Mousonturm Frankfurt, Frankfurt LAB, Novi Ganz in Zagreb und KoresponDance in Zdar.

Sie lehrt(e) unter anderem an der Musik und Kunst Universität Wien, der Justus-Liebig Universität Gießen, der Pädagogische Hochschule Wien und Linz sowie in der RedSapata Tanzfabrik Linz,  Tanzstudio Dancework in Bad Hall (interimistische Leitung 2011/12), der Tanzwerkstatt Wien, Move On und im RAUM für TANZ in Wien.
 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.