„Tropfen auf heiße Steine“ (Fassbinder), Regie: Anna Katharina Winkler, Kabelwerk, Wien 2013.

Ines Rössl

Theaterschaffende, Performerin, Autorin

Ines Rössl ist als Theaterschaffende/Performerin, Autorin, Hörstück-Bastlerin, Rechtswissenschafterin und interdisziplinär tätig. Derzeit interessiert sie sich u.a. für das Verhältnis zwischen Raum, Stille und Wort.

„Das Widersprüchliche ist für Ines Rössl notwendige Lebensbedingung: Es ist ihre Art und Weise, sich in der Welt zu bewegen und sich zu dieser zu verhalten.“ (Ö1, 2018)

Gelernt hat Ines Rössl von sehr unterschiedlichen Menschen, u.a. von Karl Wozek, Eric de Bont, Familie Flöz, Hubertus Zorell, Peter Spindler, Romeo Castellucci, Mary Overlie, Christian Reiner, Bert Gstettner, Noemi Fischer... – und durch learning by doing. Sie ist diplomierte Schauspielerin (paritätische Bühnenreife) und Teil des Labor für kreatives Theater. Gespielt/inszeniert hat Ines Rössl an folgenden Orten: KosmosTheater, Drachengasse, Kabelwerk, Dschungel, TheaterBrett, Arsenal Venedig und weiteren.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.