Was macht ein sozialökonomischer Betrieb im Krisenmodus?

Ein Mitarbeiter mit Mundschutz

Was macht ein sozialökonomischer Betrieb im Krisenmodus?

WUK bio.pflanzen arbeitet weiter

Als lebensmittelproduzierender Betrieb arbeitet WUK bio.pflanzen unter erhöhten Vorsichtsmaßnahmen, aber mit vollem Einsatz weiter.

Eine Mitarbeiterin gießt Salatpflanzen im Gewächshaus

Beitrag von Andreas Konecny, WUK bio.pflanzen

Jetzt gilt es mehr denn je sich auf das Wesentliche zu besinnen und sich die Frage zu stellen: Was ist unsere Mission? Die Mission eines Unternehmens beschreibt den wesentlichen Zweck oder den Auftrag, den das Unternehmen mit seinen Schlüsselkräften verfolgt. Sie sagt, warum eine Organisationseinheit existiert und warum es von der Gesellschaft gebraucht wird.

WUK bio.pflanzen hat hier zwei grundlegende Funktionen:

1. Transitarbeitsplätze und Beschäftigungssicherheit, die der Markt so nicht bietet.

2. Versorgung mit biologischen Gemüse und Raritäten, die der Markt so nicht liefert.

Die Transitmitarbeiter_innen bleiben während der Krise beschäftigt. Sie arbeiten mit Abstand zueinander und es können deshalb nicht alle gleichzeitig im Betrieb sein.

Dennoch soll die Pflanzenproduktion weiterlaufen. Je mehr Gemüsejungpflanzen zu Beginn der Gartensaison angeboten werden können, desto besser. Wir gehen davon aus, dass viele Menschen ihr persönliches Gemüsebeet oder ein Hochbeet auf Balkon und Terrasse bepflanzen wollen.

Wir beliefern Einkaufsgemeinschaften (Foodcoops) und bringen die Jungpflanzen auf Straßenmärkten - bald auch via eigenem Webshop – zu den Leuten. Als Versorgungsdienstleister trägt WUK bio.pflanzen so dazu bei, die kritische Infrastruktur aufrecht zu erhalten.

Mitarbeiterinnen richten Gemüse her und wiegen es ab
Ein Mitarbeiter tragt eine Kiste mit Produkten

Wir halten Kontakt zu unseren Beschäftigten, die aus gesundheitlichen Gründen oder wegen ihrer Kinder zu Hause bleiben müssen. Ein Anruf, eine SMS Nachricht oder auch den Videochat einzuschalten, um sich einander zu sehen, vermitteln in dieser Ausnahmezeit die Botschaft: „Wir sind da und es geht weiter!“.

Auch wenn wir nicht wissen, wann die Corona-Krise zu Ende ist und wie es danach aussehen wird, halten wir an unseren wichtigen Aufgaben fest und werden uns weiterhin flexibel auf die künftigen Herausforderungen einstellen.

  • Ab 17.4.2020 startet der Jungpflanzenverkauf ab Hof:
    Montag-Donnerstag 8:00-15:30 Uhr und
    Freitag 8:00-12:00 Uhr
    in der Novofermstraße 11, 2230 Gänserndorf
    Dieses Jahr allerdings ohne die traditionelle Veranstaltung des Frühlingserwachens.
  • Ab 18.4.2020 sind WUK bio.pflanzen mit Jungpflanzen auf dem Biomarkt Lange Gasse vertreten.
  • Gemüse gibt es online auf markta.at
  • Eingelegtes und Eingemachtes sowie Blütensalze von WUK bio.pflanzen sind online bei unserem Marktstandl auf markta.at erhältlich: https://markta.at/index.php/genussbus
  • In Kürze wird auf der Webseite ein neuer Vertriebskanal in Form eines Webshops eröffnet!
Eine Mitarbeiter_inn schaut sich die Jungpflanzen an

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

verschiedene Home-Office Arbeitsplätze Read article

Virale Arbeitsmethoden

spacelab in Zeiten des Corona-Virus

Read article

Ganz schön viel los im WUK

Die WUK Bienen wuseln wieder