DER MÄRZ BEI WUK PERFORMING ARTS

Liebe Newsletter-Abonennt_innen,

seid ihr schon aus dem Winterschlaf erwacht? Wenn nicht, wird es langsam Zeit! Wir feiern den Frühling und laden euch zu zwei sehr unterschiedlichen und dadurch auch sehr spannende Produktionen ein.

Vom 20. bis 21.03. zeigen wir die Wiederaufnahme von Barbis Ruders "Barbis in Babeland". Ein Performical, das uns in die Halbwertszeit eines Starlets, vom anfänglichen Ruhm, bis zum späteren Verfall, mitnimmt. "Ich kann alles für dich sein," umschreibt Barbis Ruder im Interview die von ihr kreierten Babes und sagt sie seien "Produkte, die völlig abhängig sind, und dennoch behaupten, selbstbestimmt zu sein."

Eine abstrakte Form der Oper könnt ihr bei der neuesten Produktion von Saint Genet erleben, die vom 28. bis 30.03. in einer jeweils 8-stündigen Performance sich diesmal dem Thema Vergebung - FORGIVENESS - widmen. "Das Stück bietet Gelegenheit zum Nachsinnen und einer Neubewertung, die sich das Theater nicht oft genug erlaubt. Für mich sind es weniger acht Stunden andauernde Stücke, sondern eher eine 24-Stunden-Performance in einem Zeitfenster von 72 Stunden. Die Performance ist eine abstrakte Form der Oper, die es den Leuten gestattet, zu kommen, zu gehen und wieder zurückzukehren wann sie wollen." sagt Ryan Mitchell, künstlerisches Mastermind bei Saint Genet, dazu im Interview.
Und damit auch ihr jederzeit kommen und wieder gehen könnt, haben wir für euch ein 3-Tages-Ticket angelegt, das euch genau dies ermöglicht. Erhältlich bei uns im WUK Onlineshop.

Wir freuen uns auf euren Besuch im WUK und schicken frühlingshafte Grüße,
Esther Holland-Merten und Ulli Koch

  Follow us!
facebook.com/wukperformingarts 
instagram.com/wukperformingarts

 
 
 
 
 

PERFORMANCE, TANZ, THEATER

BARBIS RUDER: BARBIS IN BABELAND

EIN PERFORMICAL

Im Babeland clashen Pop, Punk und Performance aufeinander. Barbis Ruder stellt die Frage nach Original und Kopie. Sie zumindest kopiert sich erst mal selbst. Ihre Kunstprodukte in Form der „Babes“ lässt sie dann auf der Bühne aufeinander los. Das Performical zwischen Unterhaltung und Abhängigkeit skizziert auffallende Abhängigkeiten und PR-Mechanismen.
MEHR

ZEIT
MITTWOCH 20.03. 19:30 UHR, DONNERSTAG 21.03. 12:00 UND 19:30 UHR

PREIS
€ 16 | 12

ORT
SAAL

 
 
 
 

ICH KANN ALLES FÜR DICH SEIN

Artikel lesen
 
 
WUK Magazin
 
 
 
 
 

PERFORMANCE, TANZ, THEATER

SAINT GENET: A MODERN HISTORY IN A CONTINUOUS PRESENT PORTRAIT II

FORGIVENESS

„...Schönheit [ist] auch dann Schönheit, wenn sie irritiert und stimuliert, nicht nur, wenn sie akzeptiert und klassisch ist.“ – Gertrude Stein
Das neue Werk von Derrick Ryan Claude Mitchell ist der zweite Teil in einer Reihe von Langzeit-Performances, in denen sich Installation, experimentelle Musik, Oper und Tanz verbinden.
MEHR

ZEIT
DONNERSTAG 28. MÄRZ BIS SAMSTAG 30. MÄRZ 2019

PREIS
€ 16 | 12

ORT
SAAL

 
 
 
 

EINE ABSTRAKTE FORM DER OPER.

Artikel lesen
 
 
WUK Magazin
 
 
 
 
 
 

VORSCHAU

 

PERFORMANCE, TANZ, THEATER

TOXIC DREAMS: THE BRUNO KREISKY LOOKALIKE. EPISODE 4-6

Freitag 26.04. - Sonntag 28.04. und Dienstag 30.04. - Samstag 04.05.
Saal

Mehr
 
 
 
 
 

WUK performing arts

WUK Verein zur Schaffung offener Kultur- und Werkstättenhäuser 1090 Wien, Währinger Straße 59

ZVR: 535133641 | DVR: 0584941

T +43 1 401 21 - 0
F +43 1 401 21 - 66
performingarts@wuk.at
Impressum

Datenschutz-Erklärung

 

Sollten Sie keine weiteren Zusendungen wünschen, ersuchen wir um Antwort auf diese E-Mail mit entsprechendem Vermerk. 

 

Mitglieder profitieren von Vorteilen! Nähere Infos:

WUK MITGLIEDSCHAFT