Gehe zu Menü 1. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate
Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

WUK Bildung und Beratung Aktuell

Ausstellung bei WUK m.power

Teilnehmerinnen präsentieren Ihre Werke Als Abschluss des Lehrgangs Kreativität und Gestaltung präsentierten die Jugendlichen ihre Lieblingswerke.

WUK zum Nachlesen

WUK wächst

Hände topfen Pflänzchen ein Der sozialintegrative Betrieb WUK bio.pflanzen in Gänserndorf bietet neben gärtnerischer Expertise vor allem eines: Arbeit und soziale Betreuung für Menschen, die lange vom Arbeitsleben ausgeschlossen waren. Eine Reportage von Markus Mittermüller.

Aus dem Archiv: Das WUK als alternative Ausbildungsstätte

Bild zeigt Jugendlichen mit Leiter Als der Verein WUK 1981 das Gebäude in der Währinger Straße übernahm, war es in völlig desolatem Zustand. Das WUK hatte allerdings weder das Know-how, Instandsetzungen mit eigenen Kräften zu bewältigen, noch die finanziellen Mittel, sie professionell durchführen zu lassen. Gleichzeitig gab es in Wien jede Menge Jugendliche, die aus dem einen oder anderen Grund keine Lehrstelle fanden. Was lag also näher, als ein öffentlich gefördertes Beschäftigungsprojekt für schwer vermittelbare Jugendliche zu initiieren?

standard banner


 

AUSSTELLUNG

Smells Like Teen Spirit

Ole John Aandal, Claudia Balsters, DK, Paul Kranzler, Sira-Zoé Schmid, Axel Stockburger

EventTeaser:Smells Like Teen Spirit
Paul Kranzler, aus der Serie: „Tom“, 2007, C-Print

Diese Ausstellung zum Thema Jugend beschäftigt sich mit den Lebensentwürfen, Wünschen, Hoffnungen und Ansichten Heranwachsender und ihrer Position in den Verbänden „Familie“, „Freunde“ und „Gesellschaft“. Hier erhalten sie zum einen Leitbilder, Unterstützung und Orientierung, zum anderen erfahren sie Manipulation, Bevormundung und Erwartungsdruck. Die Adoleszenz ist bestimmt von dem schwierigen Prozess der Sinn-Findung und dem Suchen nach der eigenen Identität.

Die KünstlerInnen beschäftigen sich mit den Emotionen und Lebensverhältnissen junger Menschen in Bezug auf die aktuelle soziale Realität.

weiterlesen ...

ZEIT: 31. März 2015 - 2. Mai 2015
ORT: Fotogalerie Wien

KEX STUDIO

(De)constructing Risk: A Domestic Image of the Future

Präsentation von Helene Kazan

EventTeaser:(De)constructing Risk: A Domestic Image of the Future
(De)constructing Risk: A Domestic Image of the Future Helene Kazan, 2014

Dienstag, 31.März 2015, 19 Uhr
(De)constructing Risk: A Domestic Image of the Future

Präsentation von Helene Kazan,
anschließend im Gespräch mit Klaus Schafler

Expert methods of calculating risk are employed across different industries, aimed at producing the best possible forecast in order to sell a calculable danger to clientele. Through the frame of the home or house a relationship is formed between these expert perceptions of risk, experienced for example through financial and the real-estate markets, and risk felt as a tangible, bodily threat, experienced within the home. This double articulation of risk (abstract and affective) breeds a tension which is articulated and registered in the material of the architecture of the home itself. This work examines contradictory images of an unknown future in Lebanon, produced through different methods of perceiving imminent or non-existent possibilities of future threat. In order to expose an operative condition within this specific context, to make present the ways in which risks’ unequal distribution contributes to constructing or deconstructing the home as a site of security.

Helene Kazan, Artist in Residence im KEX Studio bis Mai 2015.
In Kollaboration mit Atfal Ahdath art collective, Beirut und Lina Morawetz.

weiterlesen ...


PERFORMANCE

Cruel Expectations

Deborah Hazler

EventTeaser:Cruel Expectations

 In Cruel Expectations greifen Deborah Hazler und Milan Loviška in die Trickkiste des Slapsticks, um sich mit der Darstellung von Gewalt und Grausamkeit auseinanderzusetzen. Gewalt fasziniert, sie ruft eine Bandbreite von Emotionen wie Empörung, Ekel, Erregung oder aber auch Empathie hervor.  Auch die Genealogie des Begriffs „Slapstick“ zeugt von körperlicher Gewalt – er leitet sich von der Pritsche, dem Züchtigungsinstrument des Narren, her, die großen Lärm erzeugte, dem Geschlagenen aber keine ernsthaften Schmerzen zufügte. Mit den Arbeiten von John Wood & Paul Harrison, Marina Abramović & Ulay, Bruce Nauman und Fischli/Weiss im Gepäck tastet sich das Duo Hazler und Loviška an den Grat heran, an dem fiktive in reale Gewalt übergeht.

weiterlesen ...


ORT: Saal

TICKETS

Tickets auch im WUK Informationsbüro erhältlich

PODIUMSDISKUSSION

Armut stimmt mit!

Podiumsgespräch zur Wien Wahl 2015

EventTeaser:Armut stimmt mit!

Die Wienwahlen werden uns als BürgerInnen dieser Stadt bis in den Oktober und wahrscheinlich auch darüber hinaus begleiten. Unter dem Titel "Armut stimmt mit!" lädt das Wiener Armuts-Netzwerk am (Grün-) Donnerstag, 2. April 2015, zu einem Podiumsgespräch. VertreterInnen der wienweit antretenden Parteien werden ihre Meinung zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung in Wien darlegen.

weiterlesen ...

ZEIT: 2. April 2015, 17.30 - 21.00 Uhr
ORT: Projektraum

KONZERT

Moneybrother

Solo

EventTeaser:MoneybrotherBild zeigt Moneybrother
Moneybrother

Seit dem Erscheinen seines letzten englischsprachigen Albums „This is where life is“ im Jahre 2012 ist Anders Wendin aka Moneybrother keineswegs untätig gewesen. Er ist Vater geworden, hat ein Album in schwedischer Sprache herausgebracht, und ist gerade im Studio um ein weiteres zu produzieren. 2016 soll dann eine Auswahl der besten Songs aus den beiden schwedischen Alben auf Englisch erscheinen. Da einem bei der Studioarbeit allzu schnell die Decke auf den Kopf fallen kann, hat sich Anders nun spontan entschieden einen kleinen Ausflug nach Österreich zu machen, um neben den alten Klassikern vielleicht auch den einen oder anderen neuen Songs live vor Publikum auszuprobieren.

weiterlesen ...

ZEIT: 9. April 2015, 20.00 Uhr
EINLASS: 19.00 Uhr
ORT: Foyer

TICKETS

Tickets auch im WUK Informationsbüro erhältlich

MINI!LAB

Was Neues! Aber was?

Wie kann ich meine berufliche Situation verändern?

EventTeaser:Was Neues! Aber was?Bildungsberatung im Park

Mini!labs - um Fertigkeiten und Fähigkeiten zu entdecken, Nützliches zu lernen und Tipps für die eigene Weiterbildung und Berufswahl zu bekommen.
Entdeck´ was in dir steckt!

weiterlesen ...

ZEIT: 24. April 2015, 15.00 - 16.40 Uhr
ORT: Stiege 5

kostenfrei