Theaterflucht

Spielerisch Brücken bauen

Theaterflucht bringt Mädchen und junge Frauen mit und ohne Fluchterfahrung in einem Theater- und Tanzprojekt zusammen. Auch deren Familien lernen sich dadurch kennen. Künstlerisch regen wir die Teilnehmer*innen an, sich kreativ mit Identität(en) auseinander zu setzen, lassen sie Sprachen erproben und stärken soziale Kompetenzen.

Wir von Theaterflucht wollen allen jungen Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen, egal woher sie kommen. Daher schafft das Projekt Räume, in denen Mädchen und junge Frauen aus aller Welt die Möglichkeit haben, gemeinsam kreativ zu sein und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. So werden spielerisch Brücken gebaut.

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es Theaterflucht. Möglich gemacht wurde und wird das Projekt durch Spenden, Benefizkonzerte, Förderungen der Stadt Wien und diverse Preise, die Theaterflucht gewinnen konnte. Noch viel mehr aber durch das Engagement ganz vieler Menschen und Institutionen, die uns über die Jahre begleitet und nach Möglichkeiten und mit viel Herz unterstützt haben und unterstützen. Ohne sie wäre Theaterflucht nicht möglich. Zusammen haben wir fünf Jahre Theaterflucht entstehen lassen. An dieser Stelle auch ein großes DANKE an das WUK, welches uns seit Anbeginn vielfältig unterstützt! 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.