Zeit

Mo 30.10.2017
20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr

Ort

Projektraum

Preis

Eintritt frei
Spenden willkommen

Gesellschaft & Politik
%attac

Degrowth Perspektive

Buchpräsentation mit Diskussion

Degrowth ist nicht nur ein neues Label für eine Diskussion über Alternativen oder eine akademische Debatte, sondern auch eine im Entstehen begriffene soziale Bewegung. Trotz vieler Überschneidungen mit anderen sozialen Bewegungen gibt es sowohl bei diesen als auch in Degrowth-Kreisen noch viel Unkenntnis über die jeweils anderen.

Wir diskutieren mit drei Autor_innen das Buches „Degrowth in Bewegung(en) – 32 Wege zur sozial-ökologischen Transformation“. In welchem Verhältnis stehen die Bewegung für Ernährungssouveränität, die Kämpfe um Post-Extraktivismus und Degrowth? Was können sie voneinander lernen? Welche gegenseitigen Anregungen aber auch welche Spannungen gibt es? Und wo könnten Bündnisse möglich sein?

Es diskutieren:
Ulrich Brand, Universität Wien
Nina Treu, Konzeptwerk Neue Ökonomie (Leipzig)
Julianna Fehlinger, ÖBV- Via Campesina

In der Diskussion wird das Buch „Degrowth in Bewegung(en) – 32 Wege zur sozial-ökologischen Transformation“ vorgestellt.

Diese Veranstaltungen könnten dich auch Interessieren:
ein buntes Bild mit vielen Farben

Perspektiven des Non Profit Managements zwischen Dienstleistung und Widerstand

Eine Tagung für Führungskräfte, MutbürgerInnen und GestalterInnen der Zivilgesellschaft

Di 18. Dezember 2018, 09.00 Uhr - 17.00 Uhr

Projektraum

Mehr lesen

Mehrsprachige Kinder begleiten und fördern

Lehrgang für Kindergruppenbetreuer_innen, Freizeit- & Kindergartenpädagog_innen

Sa 09. März 2019, 10.00 Uhr - 17.30 Uhr

Harry-Spiegel-Saal

Mehr lesen
Mehr lesen

Anfahrt

So findest du zu uns!

Mehr lesen
Women's Euro 2017 Public Viewing im WUK (c) Niko Ostermann
Mehr lesen

FAQ

Häufige Fragen und Antworten zu den Themen Tickets, Konzerte und Partys findest du hier.

Mehr lesen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.