(c) Roya Ann Miller

Welt(en) in Bewegung

Eine Kooperation von WUK und %attac

Ob Kürzungs-, Handels- oder Flüchtlingspolitik: Die letzten Jahre haben gezeigt, wie sehr die Europäische Union dem guten Leben für Alle im Weg steht. Nationalistische Abschottungstendenzen gesellen sich zum internationalen Vormarsch von rechtsextremen Populismus, die Aushebelung des Sozialstaats und zivilgesellschaftlicher Grundrechte sowie neuerdings auch „alternativer Fakten“.

Die Welt ist mehr denn je in Bewegung – und politisch sind mit all diesen Entwicklungen sprichwörtlich gesellschaftspolitische Welten in Bewegung! Wohin wird das alles noch führen? Wird die Zivilgesellschaft mit den massiven Einschränkungen von Freiheits- und Menschenrechten mit abgeschafft – oder sind genau diese Entwicklungen der notwendige Ansporn für viele sich jetzt mehr denn je in sozialen Bewegungen zu engagieren? Wie sehen die Gegenmaßnahmen aus, wie sammelt sich Gegenmacht zu neoliberal-autoritären Regimen und welche inhaltlichen Alternativen gibt es? Wie kann eine alternative Wirtschaftspolitik aussehen, die auf sozialer Sicherheit beruht, die Menschenrechte respektiert und eine nachhaltige Entwicklung als wesentliche Säule begreift?

Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich Attac und das WUK im Rahmen der Kooperation. Das Programm wird inhaltlich von Attac aufbereitet, das WUK stellt Know-how und Raum für den Diskurs zur Verfügung.

Die Kooperation geht mittlerweile ins achte Jahr und im programmatischen Zentrum stehen weiterhin Filmvorführungen mit anschließender Diskussion, sowie inhatliche Sonderveranstaltungen wie Buchpräsentationen, Ausstellungen und Vorträge. Der politische Diskurs rund um neue Demokratieformen soll damit noch stärker im Zentrum der Stadt verankert werden. 

Kommende Veranstaltungen

Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Wer rettet wen? Reloaded

WUK%Attac Filmabend

Alle Welt redet von der „Corona-Krise“. Doch Corona ist nur ein Brandbeschleuniger. Die Weltwirtschaftskrise hatte schon im Dezember 2018 begonnen, als Finanzderivate Vermögen in Höhe von fünf Billionen Dollar vernichteten. Die industrielle Produktion rutschte sogleich ins Minus. Satyajit Das, Finanzexperte und Protagonist des Films „Wer rettet Wen?“ meint: „Covid-19 ist angesichts der spekulativen Immobilienpreise, des Bankensystems und der Schuldenberge nur die Stecknadel, die in eine Blase sticht.“

Mo 2.11.2020, 19.00 Uhr
, Saal

Vergangene Veranstaltungen

Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Bauer unser

WUK%Attac Filmabend

Der Dokumentarfilm zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. Robert Schabus bleibt vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bäuer_innen, von Biobäuer_innen bis zu konventionellen Agraringenieur_innen, so einhellig der Tenor: So wird es nicht weitergehen.

Di 1.9.2020

Neuer Termin
Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Der marktgerechte Mensch

WUK%Attac Filmabend

Europa ist im Umbruch. Seit dem neuen Jahrtausend und zuletzt nach der Finanzkrise wurden neue Weichen gestellt. Die soziale Marktwirtschaft, gesellschaftliche Solidarsysteme, über Jahrzehnte erstritten, werden infrage gestellt. Besonders der Arbeitsmarkt und mit ihm die Menschen verändern sich rasant. Welche Folgen haben unsichere Jobs und die Arbeitsmarktderegulierung für die Menschen? Und welche Folgen hat das für die Gesellschaft und die Solidargemeinschaft?

Mo 17.2.2020

Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Battle of Seattle

WUK%Attac Filmabend

Im November 1999 findet in Seattle ein Treffen der Welthandelsorganisationen statt. Tausende Demonstrant_innen treffen in der Stadt ein, um gegen dieses Treffen zu protestieren. Als aus der Demonstration ein gewalttätiger Aufstand wird, müssen sich alle entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt.

Di 12.11.2019

Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Weapon of Choice

WUK%Attac Filmabend

Sie ist Kultobjekt, weltweiter Bestseller – und eine österreichische Erfindung: die Glock. Doch nur wenige wissen, dass die halbautomatische Schnellfeuerwaffe aus einem kleinen Dorf in Österreich einer der größten Exportschlager des Landes ist. Fritz Ofner und Eva Hausberger gehen in ihrem beeindruckenden und präzise recherchierten Dokumentarfilm dem Mythos und der Geschichte der Glock nach.

Di 8.10.2019

Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Inland

WUK%Attac Filmabend

INLAND, der neue Film von Ulli Gladik, begleitet drei FPÖ-Fans vor und nach der Nationalratswahl in Österreich. In roten Arbeiterfamilien sozialisiert, setzen sie jetzt ihre Hoffnungen auf die FPÖ. Alle drei haben großes Unbehagen gegenüber “den Ausländern”. Gleichzeitig sehnen sich nach einem besseren Leben für die „kleinen Leute”.

Di 3.9.2019

Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Macht Energie

WUK%Attac Filmabend

Atomkatastrophen, Kriege um Öl und Gas, Klimawandel und ein stetig wachsender Energiebedarf: Wir sind an einem Scheidepunkt angelangt. "Weiter wie bisher" ist keine Option. Doch wie können wir unseren Energiebedarf decken, ohne uns dabei selbst zu ruinieren? Gibt es sauberen Strom und effiziente Technik - und wenn ja, warum verwenden wir sie dann nicht?

Mi 12.6.2019

Gesellschaft & PolitikMarkt / Messe

Abgesagt: Attac Flohmarkt

Attac lädt herzlich zum zweiten Benefiz-Flohmarkt zu Gunsten der NGO ein. Es gibt zu kaufen, was Aktivist_innen spenden: Vintage Kleidung und Geschirr, Schallplatten und CDs, Alte und neue Bücher und vieles mehr. Auch von Aktivist_innen gestaltetes Kunsthandwerk und Eingekochtes wird angeboten.

Sa 25.5.2019

Gesellschaft & PolitikDiskussionFilm

Die Macht der Konzerne

WUK%Attac Filmabend

Was passiert, wenn einem multinationalen Konzern ein Gesetz nicht passt, weil es seinen Profit schmälert? Er bringt den Staat unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor ein privates Gericht - ein internationales Schiedsgericht. Für Steuerzahler_innen stehen bei dem Machtkampf zwischen Staaten und multinationalen Konzernen Milliarden auf dem Spiel, wie die Reportage "Die Macht der Konzerne" zeigt.

Di 14.5.2019