Mitarbeiter_innen-Tag 2017

Mitarbeiter_innen-Tag 2017

Beim diesjährigen Mitarbeiter_innen-Tag von WUK Bildung und Beratung durften sich die Mitarbeiter_innen in Performancekunst üben und im World Café eingehend über nötige Veränderungen des Leitbildes diskutieren.

Beitrag und Fotos von Susanne Senekowitsch, WUK Bildung und Beratung

Der Mitarbeiter_innen-Tag von WUK Bildung und Beratung erreichte am 12. Juni 2017 mit rund 130 Teilnehmer_innen einen neuen Rekord. Dieser Höchstwert ist diversen Erweiterungen zu verdanken, u.a. durch das 2016 gestartete Kooperationsprojekt „StartWien – Das Jugendcollege“.

Zur Einstimmung gab es wie immer einen Fragebogen zur Mitarbeiter_innen-Zufriedenheit und die Möglichkeit, sich mit selten gesehenen Kolleg_innen bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Geschäftsleiter Christoph Trauner startete mit einem Rückblick auf die Höhepunkte und Herausforderungen des letzten Jahres. Es folgten Präsentationen von Rosi Güttersberger-Stockinger zum Qualitätsmanagement und von Camilla Bensch zu den Ergebnissen der Erhebung psychischer Belastungsfaktoren der Mitarbeiter_innen am Arbeitsplatz.

Geschäftsleiter Chrstiph Trauner beim Mitarbeiter_innen-Tag

In der anschließenden Vorstellungsrunde der einzelnen Projekte durften sich die Mitarbeiter_innen nach einem kurzen Interview in Performancekunst üben. Je ein_e Kolleg_in musste in Form von Pantomime, Umschreibung, oder Zeichnen ein durchaus komplexes Wort wie „Weltanschauung“, „Wertschätzung“ oder „Gleichstellung“ so darstellen, dass es das restliche Team erraten konnte. Die daraus entstandene Wörter-Sammlung bildete gleichzeitig die Überleitung zum nächsten Teil.

Die Mitarbeiter_innen von WUK Bildung und Beratung stellten sich nach der Dauer ihrer Mitarbeit im WUK entlang einer Linie auf, die von wenigen Monaten bis ca. 25 Jahre reichte. Dabei wurden die Teilnehmer_innen gleich für den ersten Durchgang des darauffolgenden World Cafés in 16 bunt gemischte Gruppen eingeteilt. In Sesselkreisen diskutierten die Gruppen schließlich das Leitbild von WUK Bildung und Beratung und tauschten sich darüber aus, was bei der Betrachtung des Leitbildes als Ganzes noch passt, was nicht mehr passt und was fehlt. In mehreren Durchgängen und verschiedenen Gruppen wurde das Leitbild weiterdiskutiert

Mitarbeiter_innen diskutieren über das Leitbild

Am Ende wurden die nötigsten Veränderungen in einem Ergebnisprotokoll festgehalten und präsentiert. Die Ergebnisse des Mitarbeiter_innen –Tages werden im Weiteren als Basis für die Überarbeitung des Leitbildes von WUK Bildung und Beratung dienen.

Die Krönung des Tages stellte natürlich der gemütliche Ausklang mit Buffet und Getränken im Innenhof des WUK dar.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.