Corona-Präventionsmaßnahmen für Besucher_innen

der Kunsthalle Exnergasse

Auf dieser Seite finden sich alle Regelungen, die derzeit in Ausstellungen und bei Veranstaltungen der KEX gelten.

Wir bitten Sie / euch, diese Regeln einzuhalten und so zu einer angenehmen Atmosphäre in den Ausstellungen und bei den Veranstaltungen beizutragen.

Diese Regelungen werden laufend aktualisiert, immer abgestimmt auf die geltenden Maßnahmen.
Stand: 1.9.2021

Zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie sowie zum Schutz der freischaffenden Kunst- und Kulturarbeiter:innen, des Publikums sowie der Kolleg:innen aus der Technik und dem Abenddienst hat die Kunsthalle Exnergasse ein Präventionskonzept entwickelt, das nachfolgend dargelegt wird. Die Funktion des Corona-Beauftragten hat dabei Mario Zamar eingenommen. In allen Eingängen des WUK sind Desinfektionsmittelspender angebracht. Das Produktionsteam ist dazu angehalten sich regelmäßig die Hände zu desinfizieren. In den Sanitärbereichen des jeweiligen Veranstaltungsortes stehen Waschbecken, Seife, Papierhandtücher und ebenfalls Desinfektionsmittel zur Verfügung. Für die Desinfektion von Oberflächen wird ein Flächendesinfektionsmittel bereitgestellt. 

WUK-Präventionsmaßnahmen in der jeweils geltenden Fassung.

Das Publikum wird vor der Veranstaltung durch eine E-Mail über die geltenden Präventionsmaßnahmen sowie spezifische, für die jeweilige Veranstaltung geltende Präventionsmaßnahmen, informiert. Darin enthalten ist die Information, wie der Einlass geregelt wird, durch die Kontrolle der Nachweise „Getestet oder Geimpft oder Genesen", dass in allen Innenräumen des WUK eine FFP2-Maske zu tragen ist und die geltenden Hygieneregeln sowie den Mindestabstand von 2 Metern zu Personen außerhalb des eigenen Haushalts einzuhalten sind. Inkludiert ist der Hinweis, dass bis nach einer Woche der besuchten Veranstaltung bei einem positiven Infektionsnachweis die Kunsthalle Exnergasse zu informieren ist. Die Erfassung der persönlichen Daten erfolgt durch Anmeldung über die Email-Adresse anmeldung.kex@wuk.at mit dem jeweiligen Titel der Veranstaltungin der Betreffzeile. Die Besuchenden müssen den vollständigen Namen sowie eine Telefonnummer hinterlassen. Diese Daten werden bis 28 Tage nach der jeweiligen Veranstaltung aufbewahrt und anschließend DSGVO-konform vernichtet. Im Falle einer auftretenden Infektion gibt die Kunsthalle Exnergasse die Kontaktdaten an die Behörden weiter, um ein lückenloses Contact-Tracing zu ermöglichen. Das Publikum ist dazu angehalten sich bei Veranstaltungen nur über die oben angegebene Emailadresse anzumelden. Bei den Veranstaltungen der Kunsthalle Exnergasse gibt es keine zugewiesenen Sitzplätze und ist daher auf maximal 100 Personen beschränkt. Im Falle von Besucher:innengruppen, die ausschließlich aus im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen bestehen, ist die Bekanntgabe der Daten von nur einer dieser Besuchergruppe angehörigen volljährigen Person ausreichend. Das Publikum muss entweder einen sogenannten „Zutrittstest“ vorlegen, also einen Nachweis, dass die betreffende Person negativ-getestet wurde bzw. über die jeweiligen Impfnachweise oder Genesungsnachweise laut 214. Covid-Verordnung. Bei getesteten Personen darf der PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, der Antigentest nicht älter als 24 Stunden sein. Der „Zutrittstest“ wird vom Abenddienstpersonal kontrolliert. In den Präventionsmaßnahmen ist verankert, dass an allen Eingängen des WUK Desinfektionsmittelspender befestigt sind. Dem Publikum stehen bei jedem Veranstaltungsort Sanitärbereiche mit Waschbecken, Seife, Papierhandtüchern und Desinfektionsmittel zur Verfügung. Das Abenddienstpersonal desinfiziert alle 30 Minuten während einer Veranstaltungszeit alle Oberflächen, die vom Publikum berührt werden müssen. Besonders sind damit die Oberflächen im Sanitärbereich gemeint. Das Publikum ist dazu angehalten, sich vor dem Veranstaltungsbeginn ausschließlich im Freien aufzuhalten. In allen WUK Innenräumen gilt FFP2-Maskenpflicht für Mitarbeiter:innen/ Kunst- und Kulturarbeiter:innen/ Besucher:innen. Vor jeder Veranstaltung werden die Räumlichkeiten für mindestens 15 Minuten durchgelüftet.

Außerdem gelten auch hier die allgemeinen WUK-Präventionsmaßnahmen

Für Besucher:innen 
FFP2-Maskenpflicht
insgesamt max. 15 Personen gleichzeitig in der Kunsthalle Exnergasse

Außerdem für Mitarbeiter:innen
MNS / FFP2-Pflicht
wöchentliche Testung oder Genesung oder Impfung

Außerdem gelten auch hier die allgemeinen WUK-Präventionsmaßnahmen