Gamma Messstelle

Die unabhängige Strahlenmessstelle

Die Gamma Messstelle ist ein gemeinsames Projekt des Österreichischen Ökologie-Instituts und des Instituts für Sicherheits- und Risikowissenschaften (Universität für Bodenkultur Wien). Die Messstelle bietet einerseits BürgerInnen und Unternehmen den Service an, gegen geringe Kosten die von verschiedenen Substraten (zB Gartenerde, Baustoffe) emittierte radioaktive (Gamma)-Strahlung zu messen, andererseits steht die Messanlage für wissenschaftliche Projekte der beiden Partner zur Verfügung. Es kann z.B. festgestellt werden, ob Materialien und Lebensmittel in gesundheitsgefährdendem Ausmaß verstrahlt sind. Gemessen wird mit einem Germanium-Halbleiterdetektor – für Vor-Ort Messungen stehen auch Messsonden zur Verfügung.

WAS WIRD GEMESSEN?

Konkrete Strahlen (Gamma)messungen für Privatpersonen Unternehmen und Projekte, zB von:

• Lebensmitteln
• Erdproben,
• Baustoffen
• Kompost
• aber auch Radongas in der Innenraumluft

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren.