Nouvelle Cuisine

Die Big Band um Christian Mühlbacher und Christoph Cech

Die Nouvelle Cuisine Bigband entstand in den 80er Jahren um die beiden Wiener Bandleader und Komponisten Christoph Cech und Christian Mühlbacher aus dem gemeinsamen Anliegen heraus, druckvollen, mittlerweile von 3 Musikergenerationen interpretierten Jazzbigbandsound mit der Kompositionstradition der europäischen Moderne zu verbinden. Klangliches Markenzeichen der Band ist eine Mischung aus explosiver Wildheit und neue Spielformen ertastendem Intellekt, die seit nunmehr 30 Jahren ein offenes Publikum begeistert. 1986 sorgt der schräge Nonkonformismus der Band auf dem IGNM Weltmusikfest in Amsterdam für Diskussionen. Das Album-Debüt „Flambée“ wird als erfrischend wahrgenommen und führt zu reger Tourneetätigkeit. Für „Ultimate Sentences“ gibt es 1998 den Hans Koller Preis, 2001 ist man für ein Jahr fixe Stageband im neu eröffneten Porgy & Bess. 2005/06 präsentiert sich Nouvelle Cuisine für das bei Quinton erschienene „Mozart Revisited“ Projekt in der bisher größten Besetzung, erweitert um Flöten und Hörner. Dass nach dieser Reverenz an den großen Amadeus musikalisch wieder „Nouvelle Cuisine“ folgen musste, war klar!

MUSIKER

Clemens Salesny,  AltSax, Sopran, Klarinette
Fabian Rucker,   AltSax, Sopran, Klarinette
Christian Kronreif,  TenorSax, Sopran, Flöte
Manfred Balasch,  TenorSax, Sopran, Flöte
Florian Fennes,  BariSax, Klarinette
Aneel Soomary,  Trompete
Andi Pranzl,  Trompete
Martin Ohrwalder,  Trompete
Walter Fend,  Trompete
Werner Wurm,  Posaune
Alois Eberl,  Posaune
Gerald Pöttinger,  Bassposaune
Alex Rindberger,  Tuba
Christoph Cech,  Dirigat, Piano, Komposition
Martin Nitsch,  Gitarre
Tibor Kövesdi,  Bass, Komposition
Lukas  Knöfler, Drums
Christian Mühlbacher,  Dirigat, Percussion, Komposition
Werner Angerer,  LiveTon

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.