Arauco

Hisa Enemoto, Maria Schlinger Paula Aguilera-Pacheco, Amanda Sage

Die KünstlerInnengruppe Arauco war ursprünglich eine lateinamerikanische Gruppe der Modern Art, die in den Achtzigerjahren gegründet wurde. Über die Jahre haben KünstlerInnen aus der ganze Welt die Werkstatt zu einer Geburtsstätte ihre Kunst gemacht.  Amanda Sage und Paula Aguilera-Pacheco arbeiteten seit 1999 gemeinsam an verschiedenen Kunstprojekten und Symposien mit Schwerpunkt Vernetzung und Austausch zwischen KünstlerInnen in- und außerhalb des WUK.
Durch Kollaboration und Fluktuation wird das Atelier zu lebendiges Portal für die Verwirklichung von Ideen. Zur Zeit arbeiten Hisa Enomoto und Maria Schlinger im Atelier, während Amanda durch die Welt zieht und Paula sich der Feldforschung widmet.

KÜNSTLERINNEN
Maria Schlinger (D)
Hisa Enomoto (J)
Paula Aguilera-Pacheco (Chile)
Amanda Sage (USA)

HISA ENOMOTO
Hisa Enomoto beschäftigt sich mit Malerei, Skulptur, Collage und Zeichnung. Ihr Thema ist Raum und das Alltägliche. Der Raum ist Gegenstand des Ausdrucks menschlicher und gegenständlicher Beziehungen, die sich ständig ändern. Hisa Enemoto ist seit 2012 engagiert in der Organisation des Vereins Kommunikationsplattform Kokemoos, der Kunst und Japanische Kultur in Verbindung bringt und Menschen in Not unterstützt.
Geboren 1981 in Mie, Japan. Nach Abschluss der Soukei Kunstfachschule in Tokio wechselt Enemoto nach Wien. Studium bei Prof. Erwin Bohatsch auf der Akademie der bildenden Künste Wien 2005 - 2010. Auslandstudium/Erasmus bei Prof. Leiko Ikemura an der Kunst Hochschule Berin 2007-08. Seit 2011 Organisation von Koinobori-Projekten des Vereins Kokemoos.
lebt und arbeitet in Wien, Japan

MARIA SCHLINGER
Maria Schlinger baut Lichtobjekte aus natürlichen Materialien.

AMANDA SAGE
Amanda Sage steht an vorderster Front einer neuen Generation von visionären KünstlerInnen, die die Kunst als ein Mittel zur Veränderung und Entfaltung im persönlichen, spirituellen und weltumfassenden Bereich einsetzen. Geboren 1978 in Denver, Colorado, führt sie ihr Weg nach Bali, dann weiter nach Wien in Österreich zu Michael Fuchs, bei dem sie klassische Malerei studiert. Anschließend ist sie beim weltberühmten Maler Ernst Fuchs, Mitbegründer des Fantastischen Realismus, mehrere Jahre Assistentin gewesen. Derzeit lebt sie als Nomadin und umkreist die Welt. Sie stellt aus, unterrichtet, hält Vorträge auf Festivals und Konferenzen und macht Live-Paintings. Sage ist Mitbegründerin das 'Vienna Academy of Visionary Art', die im September 2013 in Wien eröffnete.
“Im Grunde möchte ich Zugänge erschließen zu den unendlichen Möglichkeiten des Seins und des Ausdrucks, so dass wir uns erinnern und wiederentdecken können, woher wir kommen und wohin wir gehen.“

Die Gruppe Arauco arbeitet im Werkstättenbereich, Stiege III im 1. Stock

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.