Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate
Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

Diese Seite empfehlen:

per E-Mail weitersenden Icon Bookmark Twitter Icon Bookmark Facebook Icon Bookmark dlicious Icon Bookmark Digg

Vielen Dank,
Deine Empfehlung wurde abgeschickt.

THEATER

Yerma

Von Federico Garcia Lorca


Foto: Joseph Köberl

Bilder einer Radikalisierung – Yerma ist jung, schön und wild, mit Juan verheiratet, und sie will ein Kind, bedingungslos. Das Kind steht für sie stellvertretend für alles, was ihr Leben verheißt, nur durch ihr Kind will sie leben und lieben. Zunehmend wird ihr klar, dass sie aber genau dieses nicht haben kann, was sie im Laufe der Jahre immer verzweifelter macht. Sie versteift sich immer mehr in ihre Kindersehnsucht und treibt sich und Juan in eine immer stärkere Spirale, die beide in den Abgrund reißt. Yerma und Juan werden in dieser Inszenierung in ihre Teilaspekte zerlegt, jeder Entwicklungsabschnitt wird von einer anderen Yerma/einem anderen Juan verkörpert. Sie alle drängen sich gegenseitig in ihr Schicksal, treiben weiter, und die Hoffnung hat keinen Platz, sie muss getötet werden.


INFO & SERVICE

Produktion Das SchauSpielWerk
Regie Rita Dummer
Bühne Stephan Köberl
Licht Martin Kreienbühl
Assistenz Bühne/Kostüm Barbara Wohlgemuth
Regieassistenz Kerstin Bogensberger
Spiel Amateurschauspielerinnen Schauspiel Erwachsene Fortgeschritten: Stella Jarisch, Mona Heinrich, Nina Kaiser, Wolfgang Pfusterschmied, Anna-Sophia Reiter, Herrmann Frühwirt, Laurenz Pehofer, Monica Rütgen, Sarah Erich, Sahra Sabil;

Karten: 16,-/12,- erm./10,- SchülerInnen

Information: www.das-schauspielwerk.at; www.schau-spiel.at;

 

Projektraum
Stiege 4, Halbstock

VERANSTALTER

Das SchauSpielWerk