Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate
Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

Diese Seite empfehlen:

per E-Mail weitersenden Icon Bookmark Twitter Icon Bookmark Facebook Icon Bookmark dlicious Icon Bookmark Digg

Vielen Dank,
Deine Empfehlung wurde abgeschickt.

AUSSTELLUNG

elastic collisions


Christopher Sage

elastic collisions
Ausstellung, 16.03. bis 29.04. 2017

Mittwoch, 15.03. 2017, 19 Uhr
Eröffnung mit Performances von Peter Fritzenwallner, Thomas Hörl, Barbis Ruder, Sebastiano Sing, Sööt/Zeyringer und Julischka Stengele

Der künstlerische Transfer zwischen Berlin und Wien bringt seit je neue Konstellationen und Synergien, aber auch Widerstände und Konkurrenzbilder hervor. In elastic collisions wird dem noch eins draufgesetzt:
Aus der Ausstellung Arcadia Unbound, 2015 im ehemaligen DDR-Radiozentrum als Teil der Berliner Art Week veranstaltet, wird eine Selektion von 15 Arbeiten in der Kunsthalle Exnergasse in einen neuen Referenzrahmen gebracht. Die ausgewählten Berliner Werke, alle im weiteren Sinne aus dem Bereich der Skulptur, sind Grundlage für performative Interventionen von acht Wiener KünstlerInnen. Diese setzen sich auf vielfältige Weise mit der Inszenierung von Raum, Körper und Handlungsabläufen auseinander und gestalten von sehr unterschiedlichen Seiten aus ihren Zugang zu Performance.
In der Ausstellung wird durch die Wechselwirkung zwischen den spezifischen Medien ein offener Raum kreiert, der gleichsam Konfrontation wie Verbindung ermöglicht. 

KuratorInnen: Janine Eggert, Sibylle Jazra, Marte Kiessling und Christopher Sage
Kurator Performanceprogramm: Peter Kozek

Teilnehmende KünstlerInnen: Stefan Alber, Alexandra Baumgartner, Ulu Braun, Janine Eggert und Philipp Ricklefs, Peter Fritzenwallner, Ingo Gerken, Stef Heidhues, Thomas Hörl, John Isaacs , Sibylle Jazra, Marte Kiessling, Bjørn Melhus, Thomas und Renée Rapedius, Alona Rodeh, Christoph Rothmeier, Barbis Ruder, Christopher Sage, Sebastiano Sing, Sööt/Zeyringer, Julischka Stengele, Tommy Støckel


TERMINE

15.03.2017, 19 Uhr
Eröffnung mit Performances von Peter Fritzenwallner, Thomas Hörl, Barbis Ruder, Sebastiano Sing, Sööt/Zeyringer und Julischka Stengele. 
Eröffnung der Ausstellung mit den Arbeiten der Berliner Künstler_innen, ab 19 Uhr finden kontinuierlich die Performances der Wiener Künstler_innen statt.

18.03.2017, 14 Uhr
p=m1⋅v1+m2⋅v2  
Artist Talk mit anwesenden Berliner und Wiener KünstlerInnen, Bettina Kogler, künstlerische Leiterin von WUK performing arts und Kuratorin für Performance beim donaufestival 2017 und Carola Dertnig, Performancekünstlerin und Leiterin des Fachbereichs Performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien. 

29.04.2017, 12 Uhr
KuratorInnenführung 
Peter Kozek und Marte Kiessling führen durch die Ausstellung
 


INFO & SERVICE

Kunsthalle Exnergasse
Stiege 2, 1. Stock