Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate
Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

Diese Seite empfehlen:

per E-Mail weitersenden Icon Bookmark Twitter Icon Bookmark Facebook Icon Bookmark dlicious Icon Bookmark Digg

Vielen Dank,
Deine Empfehlung wurde abgeschickt.

TANZ, PERFORMANCE, INSTALLATION

NEXT GENERATION


NEXT GENERATION ist eine von Studierenden des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien kuratierte und organisierte Veranstaltung, die im Rahmen der gleichnamigen Lehrveranstaltung von Sigrid Gareis und Bettina Kogler entstanden ist. NEXT GENERATION soll aufzeigen, was die kommende Generation bewegt, wie sie die Vergangenheit wahrnimmt und welche Erwartung sie an die Zukunft hat.

Masha Dabelka bastelt aus einer Sound- und Zitatcollage ein „Howling Manifesto“, Frauke Wallmeier & Martin Bauer entwerfen mit „Voll auf Mohn“ eine Raumutopie, die neben dem bewussten Wahrnehmen von Situation und Raum auch die Selbstreflexion schärft. Elif San & Sam Erpelding versuchen mit der Arbeit „Annah“ eine lyrische Klangmorphologie der Lust zu schaffen. Danach stellt sich der Choreografen Chris Haring einem Q&A, in dem seine Arbeit auf Herz und Nieren geprüft wird. Die Performance Die unbewusste Blendung wiederum ist ein interaktives Projekt junger Künstlerinnen und Künstler, ein Experiment, das verschiedene Kunstformen zusammenführt, um einen möglichen Blick in unsere Zukunft zu formen.
 
Kuratiert und organisiert von Lea Aigner, Liga Ausmane, Dalida Donau, Lisa Ertl, Carmen Kirschner, Anna Kurz, Camilla Nägele, Isabella Nwaoko, Andrea Resl, Theresa Maria Riedlberger, Renée Sapién, Barbara Schneider, Julia Sdvizhkova, Karoline Suntinger, Dagmar Tröstler und Elisabeth Wiegner.

Mascha Dabelka, Howling Manifesto, WUK Hof

Wir befinden uns in einer Zeit des Umbruchs – politisch und ökonomisch. Die Geschichte scheint sich unaufhaltbar zu wiederholen. Die Soundinstallation Howling Manifesto widmet sich der Vergangenheit und der Gegenwart als Mittel, in die Zukunft zu blicken. Viele große Wissenschaftler_innen, Humanist_innen, Künstler_innen und Schriftsteller_innen haben der Zerstörung ins Gesicht gesehen und die Menschheit vor einer Wiederholung gewarnt. Haben wir aus der Geschichte gelernt oder sind wir in einer Endlosschleife gefangen? Was tragen wir zu den Geschehnissen bei? Wie können wir die Fortsetzung des Lebens gewährleisten und für eine bessere Welt sorgen? Die Worte der Vorfahren verschmelzen mit den Stimmen der jetzigen Generation in einer Melodie, die ein Gebet, ein Vermächtnis und eine zum Nachdenken anregende Nachricht an alle Menschen ist.

Elif San & Sam Erpelding, Annah, WUK Saal

Annah ist im Wohnzimmer entstanden. Das 2016 gegründete luxemburgische Performer_innenduo Elif San & Sam Erpelding gestaltet in Zusammenarbeit mit Visual Artist Bob Erpelding eine Performance, in der es zu einem Mash-up von elektroakustischen Kompositionen, Lyrik und visuellem Material kommt. Erste Umsetzungen der künstlerischen Projekte des Duos konnte man im Einbaumöbel erfahren, nun wird das WUK von ihnen gestürmt. Annah ist nicht nur charmant, sondern versucht, eine lyrische Klangmorphologie zu schaffen, die keinen kalt lässt. Sieht so die NEXT GENERATION aus?

Frauke Wallmeier & Martin Bauer, Voll auf Mohn, WUK Foyer

Voll auf Mohn setzt sich mit gesellschaftlichen Entwicklungen der heutigen Zeit auseinander. Ein Live-Slam von Frauke Wallmeier steht am Beginn einer audiovisuellen Installation, die sich an Themen wie soziale Kontrolle und gesellschaftliche Konventionen wie auch am Generationenkonflikt abarbeitet. Voll auf Mohn will über das bewusste Wahrnehmen von Situation und Raum die Selbstreflexion, aber auch die aktive Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Problemen anregen. Was bedeutet es überhaupt noch, gegen den Strom zu schwimmen? Und inwieweit bin ich im gesellschaftlichen Gerüst gefangen bzw. überhaupt handlungsfähig?

Unbewusste Blendung, WUK Projektraum

Wie wird unsere Zukunft aussehen? Wie wird sich die zunehmende Technologisierung auf unser Leben auswirken? Welche Ängste und Wünsche finden sich in den kommenden Generationen wieder? Die Performance Unbewusste Blendung ist ein interaktives Projekt junger Künstler_innen, ein Experiment, das verschiedene Kunstformen zusammenführt, um einen möglichen Blick in unsere Zukunft zu werfen. Mit Rhythmik, Geräuschen und der menschlichen Stimme experimentierend versucht Unbewusste Blendung in erster Linie, einen Perspektivenwechsel zu generieren.

Konzept und Regie Anna Kurz Fotograf Valentin Zelger Musikalische Leitung Matthias Schoberwalter Chor Chorus ALEA Wien Stage-Design Kathrin Zelger Regieassistenz Anja Kuntze

Liquid Loft Lost through the Years – ein Gespräch mit dem Choreografen Chris Haring über Vergangenes und Zukünftiges, WUK Foyer

Chris Haring muss man in der österreichischen Tanzszene nicht groß vorstellen, er ist Mastermind der Gruppe Liquid Loft und gehört zu den bekanntesten Choreograf_innen Österreichs. Mit ihren Verfahren der Dekonstruktion und Rekonstruktion tänzerischen Bewegungsmaterials und der Perspektiven körperlicher Wahrnehmung hat Liquid Loft neue choreografische Handlungsfelder erschlossen. Die eigenwillige Bild- und Formensprache, die unverkennbaren akustischen Bühnensets und die originäre tänzerische Umsetzung brachten Liquid Loft internationale Anerkennung. Der Choreograf Chris Haring spricht in einem Q&A darüber, wie Social Media, YouTube, Smartphones & Handykamera Performance verändert haben. 


INFO & SERVICE

 ermäßigt 10,-

Abendkassapreis: € 14,00
Preis im Onlineshop inkl. Gebühren: € 14,00
Mitgliederpreis: € 10,00

Saal, Foyer und Hof



  Barrierefrei

Barrierefrei für RollstuhlfahrerInnen

ZUSATZINFO

Ermäßigungen: WUK-Mitglieder, Club Ö1, Standard-Abo, Studierende bis 26, IG Freies Theater, SchülerInnen, Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener, PensionistInnen

Kulturpass: Mit Reservierung unter performingarts@wuk.at

VERANSTALTER

WUK performing arts

SERVICE

Ich möchte an den per erinnert werden.


Meine E-Mail-Adresse .