Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Menü 3. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate
Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

Buchempfehlung mit WUK Bezug

Zuhause in der Schule

Anlässlich 35 Jahre SchülerInnenschule im WUK

Bild zeigt Buchcover Zuhause in der Schule

Im Rahmen der 35-Jahre-Jubiläumsfeier der SchülerInnenschule im WUK am 8. Mai 2015 wurde das Buch „Zuhause in der Schule“ präsentiert. Es beleuchtet die Geschichte der Schule und des Reformschulwesens in Österreich, bringt Interviews mit den GründerInnen der Schule, ehemaligen und aktuellen LehrerInnen sowie SchülerInnen und vieles mehr.

Das österreichische Bildungssystem ist ein Problembär. Es verfestigt soziale Gegensätze anstatt sie aufzuweichen, es sorgt für Aufregung und erscheint weitgehend veränderungsresistent.

Doch das traditionelle Konzept „Schule“ ruft meist weniger Irritation und Widerspruch hervor als Gegenentwürfe dazu. Alternativschulen bestehen zwar auch in Österreich schon seit Jahrzehnten, Kinder, die sie besuchen, werden aber nach wie vor skeptisch beäugt, ihre Eltern haben Erklärungsbedarf, ebenso die LehrerInnen, die dort unterrichten. Weil offenbar nicht sein kann, was nicht sein darf: dass Schule auch ganz anders funktioniert.

Seit 35 Jahren besteht die SchülerInnenschule des WUK, eine Institution, die ohne die klassischen Bestandteile wie Schularbeiten und Disziplinierungen auskommt. Das Buch „Zuhause in der Schule“ ist pünktlich zum ihrem Jubiläum erschienen und stellt mit seinen Texten und Interviews einen wichtigen Beitrag zur österreichischen Bildungsdebatte dar.

Das Buch ist im Milena Verlag erschienen und ist um 17,90 Euro beim Verlag, im Buchhandel und auch online z. B. im Falter Shop erhältlich.

Außerdem gibt es Kaufexemplare um 15 Euro im WUK Informationsbüro.

Buchempfehlung mit WUK Bezug

styleguide Wien

National Geographic

Buchcover styleguide Wien

Kürzlich ist der "styleguide Wien" von National Geographic erschienen. Das WUK ist darin als ein Geheimtipp "abseits der gängigen Touristenpfade" angeführt, inkl. Interview von Maria Bergstötter.

"Die waschechten Wienerinnen Angie und Brigitte Rattay weisen den Weg zu den besten Kaffeehäusern der Stadt und liebevoll eingerichteten kleinen Läden, die mehr Museum als Geschäft sind. Ob edles Porzellan, ausgefallene Accessoires oder ausgesuchtes Konfekt: In diesem eindrucksvollen gestalteten Buch bekommen nicht nur Reisende, sondern auch Einheimische Inspirationen für Lieblingslocations zum Shoppen, Essen und Wohlfühlen", verspricht der Klappentext.

styleguide Wien
National Geographic

Hardcover mit Gummiband
256 Seiten
ca. 600 Abbildungen
Format: 14,6 x 21,6 cm
ISBN: 978-3-86690-439-2

Bestellinformation:
http://shop.nationalgeographic.de/styelguide-wien.html

Buchempfehlung mit WUK-Bezug

Mach's einfach!

Der erste Do-It-Yourself-Führer für Wien

Cover des Buches Mach

Do-It-Yourself ist der neue Mega-Trend in Wien! Da wird gehäkelt und gestrickt, gehämmert und modelliert und Altes per Upcycling in die chice Gegenwart geholt! Die StadtSpionin hat dafür die 124 besten Tipps: Shops und Nähcafes, Werkstätten und High-Tech-Labors, Workshops und Designer-Kurse. Ob Mode oder Schmuck, Möbel oder Vintage-Glamour: Mach‘s einfach selbst!
Außerdem beinhaltet das Buch DIY-Anleitungen von 9 Wiener Design-Stars und Prominenten: Susanne Bisovsky, Elke Freytag, Coop Himmelb(l)au, Regina Lustig, Michel Mayer, Danielle Spera, Gebrüder Stitch, Sonja Völker und Monica Weinzettl! (Auszug aus dem Klappentext)

Im Buch dabei: die Lederwerkstatt im WUK und Regina Lustig, die mit ihren "fabelhaften Recyclingideen" gern gesehener Gast in der WUK KinderKultur ist.

 

Mach's einfach!
Der erste Do-It-Yourself-Führer für Wien
128 Seiten, durchgehend bebildert
ISBN 978-3-9519902-9-3
18,95 Euro

Im WUK Informationsbüro liegen ein Ansichtsexemplar sowie Kaufexemplare zum Preis von 18,95 Euro auf.

Buchempfehlung mit WUK-Bezug

Verleitung zum Aufstand

Ein Versuch über Widerstand und Antirassismus

Cover Verleitung zum Aufstand

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not, schreibt über seinen jahrzehntelangen Versuch, Verfolgte zu schützen, Menschenrechte zu verteidigen: von der Spartakus-Kampagne „Öffnet die Heime“ bis zur Flüchtlingshilfe bei „Asyl in Not“.
Diese Kämpfe langer Jahre schildert Genner anhand vieler „Einzelfälle“: Er erzählt von Jugendlichen auf der Flucht vor dem Erziehungsheim, von Asylsuchenden, denen die Abschiebung droht, von rassistischen Beamten und Apartheidgesetzen… Er beschreibt Mechanismen des Unrechts und nennt dessen Akteure beim Namen.
Genners Buch ist daher nicht nur autobiographisch, sondern dokumentiert den antidemokratischen Ungeist, der seit jeher die politischen und gesellschaftlichen Strukturen dieses Landes durchdringt.
Genner zeigt aber auch, dass Widerstand Erfolg haben kann, und welche Methoden zum Ziel führen. Daher gibt sein Buch, trotz den darin beschriebenen Schrecknissen, den Lesern Hoffnung. Es ist eine Verleitung zum „Aufstand der Anständigen“ gegen eine unmenschliche Politik.

Michael Genner,
Verleitung zum Aufstand.
Ein Versuch über Widerstand und Antirassismus

256 Seiten
Mandelbaum Verlag, edition kritik&utopie, 2012
ISBN: 978-3854766162

Im Informationsbüro liegen ein Ansichtsexemplar sowie einige Kaufexemplare um € 20 auf!

 

Buchempfehlung mit WUK-Bezug

City as Loft

Adaptive Reuse as a Resource for Sustainable Urban Development

City as Loft Cover

Das WUK ist als eines von 30 weltweiten Fallbeispielen im Buch „City as Loft“ angeführt. Zum Inhalt des Buches schreibt der Verlag: "Immer geht es um den jeweiligen Ort, die Menschen und um eine Vision – dies wird in den Porträts von 30 umgenutzten Industriearealen aus aller Welt deutlich. Ihre Neuinterpretation setzt ein enormes Potenzial an Energie und Kreativität frei: in den USA, Russland, Brasilien oder China ebenso wie in Europa. Das Buch beleuchtet die Hintergründe, Akteure und Konzepte und zeigt verschiedene Strategien der Umnutzung auf. Fachleute aus Theorie und Praxis erläutern in Aufsätzen und Interviews ihre Erkenntnisse und Erfahrungen."


Martina Baum, Kees Christiaanse (eds.)
City as Loft. Adaptive Reuse as a Resource for Sustainable Urban Development
gta Verlag / ETH Zürich, November 2012
ISBN: 978-3-85676-302-2
Auf Englisch

Im Informationsbüro liegen ein Ansichtsexemplar sowie einige Kaufexemplare um € 45 (statt Regulärpreis € 58) auf!

 

Buchempfehlung mit WUK-Bezug

111 Orte in Wien, die man gesehen haben muss

Cover 111 Orte

Die Kunstzelle im WUK ist im Reiseführer „111 Orte in Wien, die man gesehen haben muss“ als einer der 111 Orte gelistet wird, die in Wien auf jeden Fall sehenwert sind.

Peter Eickhoff, Karl Haimel
111 Orte in Wien, die man gesehen haben muss
zahlreiche Abbildungen
240 Seiten
Emons Verlag, Oktober 2012
ISBN: 978-3897059696

Im Informationsbüro liegen ein Ansichtsexemplar sowie einige Kaufexemplare um € 13 (statt Regulärpreis € 15,40) auf!